"Brown" Lofi Beats, Lo-fi-Irgendwas


mazze
mazze
Master of Desaster
Registriert
06.04.03
Beiträge
4.417
Punkte Reaktionen
1.986
Punkte
11.084
Ich bin gerade dabei ein kleines Album mit dem Namen "Colours" zu schreiben, das einige LofiZeugs Stücke enthält.
Derzeit komponiere ich immer Lofi-Beats, wenn ich musikalisch etwas Entspanntes tun will und ich nicht gerade an meinen enigmatischen Songs weiterarbeite oder mal endlich einen Schwermetallsong gebacken habe....
Das hier ist jedenfalls der 7. Song mit dem Namen "Brown"

Kleine Besonderheit am Rande, George Duke himself, Gott habe ihn selig, the Master of fusion-jazz und soul, hat hier sein Fingerchen im Spiel! Dank "Soul Treasures" von NI. Jetzt weiß ich endlich endlich endlich, zu was man die Library brauchen kann.

Und noch eine weitere Besonderheit, die vielleicht nur die Älteren verstehen, ich finde es schon geil und pervers, wenn ich daran denke, als man nach der Klarheit und Rauschfreiheit bei den ersten Digitalpulten in den 90ern gelechzt hat, wie man jetzt, wo man alles digital fein und sauber hat, wieder alles dreckelig machen darf. Das gilt ja besonders für dieses Genre. Da haben mir u. a. von Arturia Tape Mello-Fi , Waves J37 gewürzt mit weiterem Abbeyroadzeugs hervorragende Dienste geleistet.
 

Anhänge

  • Brown Mix A Master A.mp3
    4,7 MB
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
3.681
Punkte Reaktionen
2.214
Punkte
10.454
Finde es sehr entspannt und nice. Der Backwards-Sample kommt auch sehr schön.

Meine Optimierungsvorschläge:
1. Das Klavier hat zu viele Höhen für Lo-fi, meiner Meinung nach. Bevor ich auf Play gedrückt habe, war ich jedenfalls vom Frequenzspektrum ein bisschen überrascht. Das ist noch zu klar.
2. Eine Sub-Bass-Line finden.
3. Es ist halt nicht immer ganz im Raster, aber ich mag es eigentlich, wenn etwas nicht auf den Punkt quantisiert ist. Eventuell nur ein bisschen was an den Drums hinruckeln; nicht viel.
 
pitto
pitto
Registriert
14.12.07
Beiträge
4.450
Punkte Reaktionen
2.052
Ort
Essen
Punkte
11.060
Hmm, für lofi scheint mir das Klavier auch deutlich zu wenig dumpf, tatsächlich fehlt da auch „untenrum“ einiges. Entweder einen Bass dazu nehmen oder/und Klavier oder Streicher in anderem Register.

Kompositorisch schön, klanglich nicht ausgewogen fast unangenehm…
 
mazze
mazze
Master of Desaster
Registriert
06.04.03
Beiträge
4.417
Punkte Reaktionen
1.986
Punkte
11.084
Danke für euer Feedback, ich werde nochmals hinsichtlich Bass und Sound in mich gehen und wieder vorstellig werden.
 
Audiotic
Audiotic
Sample Schubser
Registriert
11.07.14
Beiträge
1.189
Punkte Reaktionen
1.736
Ort
Hamburg
Punkte
7.522
hmm.. das Stück an sich ist ganz cool...
ich finde aber "Tape-wobble, Vinyl-Crackle drauf und schwammig getimte Drums drunter" um es als LoFi zu kategorisieren keine sinnvolle Herangehensweise ;) Die Musik als Ganzes ist für mich kein LoFi, wodurch es alles etwas unschlüssig wirkt...
und ja, der Bass fehlt...
 
mazze
mazze
Master of Desaster
Registriert
06.04.03
Beiträge
4.417
Punkte Reaktionen
1.986
Punkte
11.084
hmm.. das Stück an sich ist ganz cool...
ich finde aber "Tape-wobble, Vinyl-Crackle drauf und schwammig getimte Drums drunter" um es als LoFi zu kategorisieren keine sinnvolle Herangehensweise ;) Die Musik als Ganzes ist für mich kein LoFi, wodurch es alles etwas unschlüssig wirkt...
und ja, der Bass fehlt...
Danke, bin am Überarbeiten, jau Genredefinitionen sind so eine Sache. Vielleicht ist es Lofi-Mazze oder sowas lol. Neue Version kommt demnächst mit Bass natürlich.
 
mazze
mazze
Master of Desaster
Registriert
06.04.03
Beiträge
4.417
Punkte Reaktionen
1.986
Punkte
11.084
Sodele liebe konstruktive Kollegen, habe nun mal versucht alles Mögliche umzusetzen, File dampft noch, frisch aus der Presse.
Also Bass ist jetzt mit dabei. Habe die Pianos noch etwas mehr geshreddert und hier und da noch was gepimt. Viel mit Filtern gearbeitet, ein Teil der Pianos mit etwas Chorus versehen, Lautstärken besser abgestimmt, Noise etwas runter aber wobble und Co gelassen etc. und das Timing, wenn man es so nennen darf grins, natürlich auch, darf ja ruhig bei lofi etwas off und daneben sein. Geht das jetzt so?
 

Anhänge

  • Brown Mix C Master C.mp3
    4,7 MB
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
3.681
Punkte Reaktionen
2.214
Punkte
10.454
Die Bass-Line kommt nicht aus dem Gesamtmix raus.
Da passiert untenrum meiner Empfindung nach einfach nix, ohne es im Analyzer zu sehen.

Ansonsten kann ich nicht mehr meckern, auch wenn ich's versuch. ^^
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
9.833
Punkte Reaktionen
6.234
Punkte
28.759
Die Drums grooven null, wenn ich das so plump anmerken darf. 🥸
 
mazze
mazze
Master of Desaster
Registriert
06.04.03
Beiträge
4.417
Punkte Reaktionen
1.986
Punkte
11.084
Bass ist mit lowcut bei etwa 55 Hz und lautstärkemäßig eingefangen, da es in meinen Öhrchen sonst too much wäre, aber du nimmst du anders wahr, was für mich interessant ist.

Ansonsten Danke für dein konstruktives Feedback - bin selbst erschrocken, wie hart die erste Mischung im Vergleich zur aktuellen klingt. Du und ihr habt mir da gut geholfen
 
mazze
mazze
Master of Desaster
Registriert
06.04.03
Beiträge
4.417
Punkte Reaktionen
1.986
Punkte
11.084
Die Drums grooven null, wenn ich das so plump anmerken darf. 🥸
Das ist öfter so und gehört wie noise, wobble, flutter und bescheidener Frequenzgang, Bitduction zu diesem Genre. Da darf man 5 auch Mal gerade sein lassen.
 
Ethersis
Ethersis
Individualist
Registriert
06.04.15
Beiträge
7.543
Punkte Reaktionen
5.386
Punkte
24.373
Ich hab ja 0 Plan von dieser Richtung, die Harmonien sind aber sehr gefällig, wobei es auf die Distanz von 2:35 schon etwas monoton ist. Ein paar Vocals oder zumindest ne Synth-Stimme die ne Octave oben drüber bisschen was macht fänd ich cool. Kann aber auch sein, dass das in dem Genre üblich ist. 😆
Hab grad bei Soundcloud mal quergehört. Da ist im Arrangement meist noch etwas mehr los, z. B. ein Bass.

Bei 2:30 macht das Piano so ne harte, kurze Filterfahrt. Die ist bestimmt nicht beabsichtig, oder?

Ansonsten aber sehr nett. :smil451d632849b7b:
 
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
3.681
Punkte Reaktionen
2.214
Punkte
10.454
Bass ist mit lowcut bei etwa 55 Hz und lautstärkemäßig eingefangen, da es in meinen Öhrchen sonst too much wäre, aber du nimmst du anders wahr, was für mich interessant ist.

Ansonsten Danke für dein konstruktives Feedback - bin selbst erschrocken, wie hart die erste Mischung im Vergleich zur aktuellen klingt. Du und ihr habt mir da gut geholfen
Kann dir nicht sagen woran es bei mir mit dem Bass liegt. Vielleicht einfach zu viel Glue zum Klavier. Da fehlt mir persönlich ein bisschen Trennung.

Auf jeden Fall viel besser als in Post 1.
-----
Ich finde, die Drums shuffeln rein, das hat schon Groove.
Sind halt die ganz dezenten Versetzer mit drin, aber kann man in dem Genre auch mal lassen.
 
Ran
Ran
Registriert
02.08.02
Beiträge
2.352
Punkte Reaktionen
726
Punkte
4.600
Nur mal gaaanz flot: Das erste klingt zu sehr nach Handy-Sound (zu wenig Low-End und dafür aber britzelige Höhen) und das 2. Beispiel klingt dann vielleicht schon zu mumpfig. Beim letzten ist der Piano Sound aber deutlich angenehmer und auch sonst irgendwie stimmiger. Im Prinzip wäre n Mittelweg ganz cool. Da würde ich dann die 2. Version nehmen und die Höhen ein bisschen boosten. Lofi hin oder her... durch den Höhen-Boost kann dann ja auch noch Plattenknistern oder Rauschen gefeatured werden.
 
mazze
mazze
Master of Desaster
Registriert
06.04.03
Beiträge
4.417
Punkte Reaktionen
1.986
Punkte
11.084
Bei 2:30 macht das Piano so ne harte, kurze Filterfahrt. Die ist bestimmt nicht beabsichtig, oder?
Danke für dein Feedback, dich als Vertreter der metallenen Zunft ehrt es besonders, dass du dir das Zeug anhörst.

Hinsichtlich der Filterfahrt oder des Effekts bei 2.30 muss ich dich bitter enttäuschen, es ist genau so beabsichtigt, wie alles andere auch, das insuffizient klingt.

Du hörst jetzt den Bass gar nicht? Huch der spielt nicht immer aber an manchen Stellen schon...
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
9.811
Punkte Reaktionen
6.439
Ort
Berlin
Punkte
32.957
von deinen beiden beispielen hätte ich vom sound irgendwas dazwischen genommen:
nicht ganz so grell in den höhen wie der erste vorschlag und nicht ganz so reduziert in den höhen, wie der zweite.
hab mal auf die schnelle nen bass (ab 0:30) darüber gespielt.
sowas in der richtung fehlt mir noch.

wenn der player nicht funzt, bitte hier klicken...
 
Zuletzt bearbeitet:
T
therealelfatale
DAW-Offizier
Registriert
30.09.20
Beiträge
372
Punkte Reaktionen
186
Ort
NRW
Punkte
982
Musikalisch ansprechend und chillig aber der Mix strengt die Ohren sehr an. unten muss alles mehr sein





..oben geht bisschen weniger
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
386
Punkte Reaktionen
276
Punkte
1.238
Hört sich echt chillig an, kann ich mir gut nebenbei anhören. Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass du die Beats geschrieben hast und das Piano von einem Sampler stammt?
Das Intro vom Piano hört sich irgendwie nicht nach einem Intro an.... eher so: hey hier bin ich, die Melodie und ich hab mich nicht vorher angekündigt. ;-)
Gibt es bei der Library auch reine Akkorde? Dann würde ich die für das Intro verwenden.... und dann erst in die Melodie einsteigen. Irgendwie fehlt bei dem Song noch eine gewisse Struktur. Muss ja keine 08/15 sein, aber irgendwie schon so, dass es einem mehr Anreize, Abwechslung bietet.
Es gibt im Prinzip nur zwei unterschiedliche Piano-Parts die sich wiederholen. Hm.. kann ja auch sein, dass es bei dem Genre gewollt ist. Dann hab ich nichts gesagt. :smil45afbed37499d:
Aber okay, du schriebst ja auch, dass du die Musik eher machst um mal etwas zu entspannen. Klaro, dann möchte man sich vielleicht auch nicht mit den ganzen Feinheiten beschäftigen.
Also, ich kann dich da gut verstehen!
 
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben