Information ausblenden

Boss GT-100 klingt wie Konservendose?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Sugar7, 08.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Sugar7

    Sugar7 Themenersteller

    Registriert seit:
    06.12.06
    Punkte:
    70
    70
    Hallo, ich hatte bisher nur Erfahrung mit analogen Pedalen und nun das obige Effektgerät über meinen
    Engl Gigmaster Amp betrieben (Vor dem Amp, im Loop und auch 4-Kabel-Methode) Bei allen Varianten als auch über Kopfhörer (mit der Ausgangsquelle habe ich verschiedene ausprobiert) klingt alles immer irgendwie "künstlich" und auch vom Frequenzspektrum her wie aus einer "Konservendose", also irgendwie fehlt was. meine Frage ist daher: Mache ich ggf. etwas falsch oder ist der Unterschied von digitalen zu analogen Effekten wirklich so groß, dass mein Ohr quasi zu "verwöhnt" ist und sich am digitalen Klang stört. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Stöpsel ich normale Boss Tretminen hintereinander und gehe in den Amp oder betreibe sie im Loop, ist alles OK.
     
    Sugar7, 08.11.18
    #1
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.681
    51681
    Hat das Ding eine Boxensimulation intern? Wenn ja, könnte es so klingen wie du es beschreibst, solltest du diese Simulation nicht deaktivieren. Wie ist der Boss denn vorm Amp wenn du nur ein bissel Vorzerre a la Tubescreamer damit machst?
     
    holgi, 08.11.18
    #2
  3. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    53.834
    53834
    Würde ich auch sagen, Amp / Speakersim aus und mal Betrieb am Input bzw. FX Loop austesten. Häufig klingen so Dinger nach dem Pre, respektive ohne ihn besser, vergl. MT-2 :)
     
    muffy, 08.11.18
    #3
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  4. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.328
    4328
    Hallo,
    also meine Erfahrung mit dem Boss (hatte ein Bandkollege): Das klingt einfach so.
    So, wie Du es beschreibst - künstlich und irgendwie nach Plastik.
    Sorry!
     
    mjmueller, 08.11.18
    #4
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    53.834
    53834
    Das kommt natürlich im Zweifel noch erschwerend dazu. Das Boss ME-5 war ja neben dem originalen SansAmp mitverantwortlich für den wunderschönen Gitarrensound auf den ersten Clawfinger Alben.
     
    muffy, 08.11.18
    #5
    Ennui bedankt sich.
  6. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    32.495
    32495
    Ich glaube ja, ohne ein Hörbeispiel wird man hier im Nebel stochern. Denn das hier
    kann irgendwie alles Mögliche heißen.
     
    sts, 08.11.18
    #6
    Sascha Franck und SoulFrontier bedanken sich.
  7. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.669
    9669
    Ich musste kürzlich ein paar Demo Songs als Freundschaftsdienst für die zweite Band meines Drummers mischen, wo der Gitarrist auch das GT-100 genutzt hatte. Und ja, es klingt wirklich nicht gut. Mit ein ein bisschen Match EQ ließ sich da zwar was retten, aber toll war das nicht. Da erreicht man mit dem kleinen Mooer GE-200 und guten IRs wesentlich mehr.
     
    tylerhb, 09.11.18
    #7
  8. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.637
    17637
    die dinger gehören verboten
     
    SOS, 09.11.18
    #8
    Kollege und Glutamatjunkie bedanken sich.
  9. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.900
    14900
    Engl und Boss verkaufen und Kemper besorgen.
     
    Glutamatjunkie, 09.11.18
    #9
  10. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.420
    12420
    Vor einer Woche noch hätte ich jetzt die Nase gerümpft, aber ich musste gerade spontan für ein paar größere Shows bei alten Kollegen einspringen und der Gitarrist hatte auch so‘n Teil.

    Unfassbar, wie das klingt. Man muss sich halt auf gutes Monitoring verlassen können, aber wenn man das eben kann oder damit nur aufnehmen möchte, wüsste ich nicht, wie so ein Teil zu toppen ist. Hammer.
     
    pitsieben, 09.11.18
    #10
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  11. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.900
    14900
    Der Kemper hat dich also gepackt, wa???
     
    Glutamatjunkie, 09.11.18
    #11
  12. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.420
    12420
    Schwierig.
    Ich nehme ja nicht mehr selbst auf und brauche diese irre Vielfalt eigentlich nicht.
    Sollte ich jetzt eine non amp Lösung ranschaffen müssen, würde es vermutlich der API Tranzformer werden mit meinem Streßbrett davor und einer RedRock Endstufe in der Hinterhand, für den Fall, dass ich doch eine Backline beschicken muss.
     
    pitsieben, 10.11.18
    #12
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  13. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.328
    4328
    Naja, also auch wenn der Gigmaster und das GT100 weggehen, wird es nicht ganz für einen Kemper reichen :(
    Ich habe gerade mal die Kundenbewertungen zu dem GT100 überflogen - demnach ist das ja aber ein super Teil.:respekt:
     
    mjmueller, 10.11.18
    #13
  14. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.880
    22880
     
    SilentWarrior, 10.11.18
    #14
    sts bedankt sich.
  15. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.900
    14900
    Hat jemand zufällig den Vergleich zwischen Boss GT100 und Roland GP100?
    Wie hoch ist der Sprung vom GT100 zum GT1000?
     
    Glutamatjunkie, 11.11.18
    #15
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.