Information ausblenden

Bin neu und würde gerne ein feedback hören/lesen :)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von BaronSamadhi, 01.03.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. BaronSamadhi

    BaronSamadhi Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.13
    Punkte:
    3
    Hallo , bis vor ein paar tagen dachte ich mir ich wäre im HipHop berreich bei der Musik meines Lebens, falsch gedacht. Habe irgendwie diese Psytrance schiene fpür mich entdeckt und Prompt mal 2 tracks gemacht , wo halt eher noch nach frischlking klingen, dennoch würde ich gerne Euer feedback lesen/hören :) danke im vorraus


    http://youtu.be/vPcXIDZ0ChY
     
    BaronSamadhi, 01.03.13
    #1
  2. Dragonate

    Dragonate

    Registriert seit:
    30.08.10
    Punkte:
    3.044
    3044
    Moin Baron, erstmal willkommen hier : )

    Also erstmal muss ich sagen, Psy-Trance ist nicht meine Schiene, aber ein bisschen Feedback wollte ich dir trotzdem geben.

    Die Anfangsmelodie läuft allein 86 Sekunden von Anfang an durch, ich bin auch jemand der gerne auf einem Thema rumreitet, aber das ist zu krass, und wird irgendwann anstrengend.

    Danach kommen neue Teile, die zwar für Abwechslung sorgen, aber das ganze klingt nicht aus einem Guss, eher wie eigenständige Teile, zumindest nach Meiner Meinung.

    Also als gesammtes Stück geht das Konzept für mich nicht auf, die Einzelnen Teile für sich kann man durchaus ausbauen und mehr draus machen. Aber vielleicht ist das ja in PSY-Trance normal, also ein derartiger Aufbau?

    Mix-Technisch würde ich auch verbessern, Kicks und Bässe klingen oft etwas Dumpf.

    Hoffe das Feedback hilft dir ein bisschen, war jetzt auch viel Kritik, aber das gehört sich hier so und bekomme ich ständig ;)

    Fg
     
    Dragonate, 01.03.13
    #2
  3. BaronSamadhi

    BaronSamadhi Themenersteller

    Registriert seit:
    01.03.13
    Punkte:
    3
    hey,

    danke dir erst einmal für die KONSTRUKTIVE kritik , sowas ist immer gerne gelesen , da ich die musik ja mal unter leute bringen will :)

    also zu der erkenntnis ob das so im psytrance is? ganz ehrlich gesagt ich habe mich vor knapp 60 stunden erst zu diesem thema entschlossen haha , von daher weiss ich das noch nicht. aber was ich weiss ist , dass mir diese musik irgendwie gefällt und ich da irgendwie mitmischen möchte :)

    jetzt zu dem thema abmischen: irgendwie brauch cih da gewaltig hilfe , habe mal versucht im WWW mich damit zu befassen aber man muss sagen ein rezept gibt es nicht , dennoch würde ich gerne wissen wie ich diese denn aus der unteren eben hoch bekomme um ein wenig mehr wärme bekomme bzw das dumpfe darauss?

    ansonsten danke ich dir erstmal .wie gesagt kritik , die konstruktiv ist , ist warheit und wer sie nicht verträgt kommt mit der warheit nicht zurecht :)
     
    BaronSamadhi, 01.03.13
    #3
  4. dudex

    dudex

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    6.059
    6059
    Also ich als alter Psytrancer möchte dir mal grundsätzlich ein Lob aussprechen. Bist auf einem guten Weg auch wenn noch viel fehlt.
    Erinnert mich ein wenig an die guten alten Zeiten in den 90er. :)

    Ich denke auch, dass da Potenzial für 2 Songs drinnen stecken.1. bis ca.3:00 und 2. der Rest.

    Jetzt wir deine nächste herausforderung sein daraus 2 Songs mit Psytrance üblicher Länge von 6 Minuten und mehr zu machen ohne, dass es langweilig wird.
    Ich habe dir mal ein paar Links von früher bis heute zusammen gestellt, dann kannst du dich ein wenig warm hören.

    &list=AL94UKMTqg-9D-e5kiiWjSPbQ1QQlbiUdj



















    -IcPivi6w

    &list=TL3qmq_WAzqeo

    :D

    So ist ein bisschen viel geworden, aber es zeigt glaube ich deutlich wie es sich entwickelt hat.
    Und bringt glaube ich auch einen guten Einblick in die Breite der Richtung wobei es noch viel mehr Abarten gäbe.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    dudex, 01.03.13
    #4
    poppinid bedankt sich.
  5. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.359
    21359
    Sorry, aber leider stupide und langweilig.

    Du hast das Thema so oft wiederholt ... nach einer Minute geht einem das voll auf den Senkel und man hört einfach nicht weiter.

    Da würde ich in dem Stück kräftig aufräumen und versuchen, mehr Struktur und Abwechslung da reinzubekommen.
     
    akl, 02.03.13
    #5
  6. Metrix

    Metrix

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    222
    222
    [​IMG] hast du das mit akai s1000 sempler und atari 1040st gemacht? (nur alte erinnerungen)

    viel zu lehrner du hast mein junger padawan


    wie schon dudex sagte psy-trance oder eh chaos der 90er,


    .Metrix
     
    Metrix, 12.03.13
    #6
  7. TheChris

    TheChris

    Registriert seit:
    09.10.10
    Punkte:
    33
    33
    Hallo,

    zunächst mal finde ich an dem Track sehr positiv, dass die Stimmung schon ganz gut rüberkommt, für mich ist da dieses typische Psytrance-Feeling schon mit drinnen.

    Verbessern würde ich als Neuling zunächst mal das, was sich mit wenig Erfahrung umsetzen lässt. Zunächst mal würde ich den Aufbau optimieren und ein bisschen an den Sounds feilen. Auf die Feinheiten beim Mixing kann man sich immer noch stürzen, wenn man das Grundkonzept gut klappt.

    Ales erstes würd ich dem Track eine klare Struktur geben. Der Aufbau wirkt auf mich etwas chaotisch, weil sich einfach zu viele Elemente aneinanderreihen, mir fehlt da ein bisschen der rote Faden. Versuch mal, mit weniger verschiedenen Sounds mehr Abwechslung in den Track zu bringen und dafür immer wieder mal mit den Drums zu spielen und bei den Lead- und Basssounds die Filter ein bisschen zu modulieren. Dann klingt der Track spannender und wirkt gleichzeitig nicht so zerstückelt.

    Was die Sounds angeht, finde ich das erste Thema ehrlich gesagt am stärksten, danach werden die Synthesizer-Sounds irgendwie hörbar flacher. Die Bassline am Ende finde ich an sich aber ziemlich stark, die würde ich nur auch gleichzeitig als Einstieg benutzen und dein jetziges Intro quasi als ersten Break, dann wäre der Aufbau schon um einiges runder...

    Ich bin leider auch kein Experte, aber ich hoffe, ich konnte Dir damit etwas helfen.

    Gruß
    Christian
     
    TheChris, 12.03.13
    #7
  8. idiotsavant

    idiotsavant

    Registriert seit:
    07.05.07
    Punkte:
    147
    147
    Hallo mein Lieber,

    für den Anfang nicht schlecht.
    Ich schliesse mich den Vorrednern an, das sind 3 Stücke in einem.
    Du wechselst die Kick etc. dadurch fällt das ganze auseinander.
    Auch hier lernt man durchs Hören, also geh mal hier hin und schau mal, was andere zu Hause produzieren:
    http://www.myownmusic.de/player/?songid=359996

    http://www.myownmusic.de/player/?songid=305482

    und vor allen Dingen den hier:

    http://www.myownmusic.de/player/?songid=244383

    Heutiger Goa zeichnet sich durch prominenten Bass aus und athmosphärischen Einstreuungen und Hooks mit Filterfahrten noch und nöcher
    sowohl beim Bass, wie beim Rest.

    Viel Erfolg beim Weitermachen.

    Gruß Idiotsavant
     
    idiotsavant, 13.03.13
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.