Information ausblenden

Beratung zwecks Mikroanschaffung benötigt

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Tomatenmarc, 27.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Tomatenmarc

    Tomatenmarc Themenersteller Tonträger

    Registriert seit:
    30.05.18
    Punkte:
    6
    6
    Hallo Leute,

    ich möchte mir gerne ein "besseres" Großmembranmikro, (fast ausschließlich für männlichen Gesang) zulegen. Ich benutze derzeit ein Audio Technika 4030, das ist okay, aber die Silbitanten sind mir hier zu scharf, das Mikro klingt zwar recht präzise, aber irgendwie zu kalt und zu harsch und irgendwie charakterlos.

    Nach langer Recherche habe ich mich auf das "Mojave MA-200" festgelegt. Nun meine Frage: Ich nutze als Mikrophonvorverstärker ein Tegeler Vari Tube channel, also einen Röhrenvorverstärker. Das Mojave Mikrophon hat ebenfalls eine Röhre verbaut.

    Denkt Ihr, das könnte "zu viel des Guten" sein (Röhre im Mik + Röhre im Pre Amp), oder sollte ich mir hier keine Gedanken machen.

    Falls dieses Thema schon mal behandelt wurde, sorry! Dann habe ich es nicht gefunden.

    Ansonsten bin ich sehr dankbar für jede konstruktive Antwort!

    LG
     
    Tomatenmarc, 27.01.19
    #1
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.303
    18303
    stell doch mal eine rohe aufnahme des audio technica hier rein.

    wieso hast du dich auf das mojave festgelegt? hast du es getestet?
     
    leary, 27.01.19
    #2
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  3. rauschkiller

    rauschkiller

    Registriert seit:
    26.01.13
    Punkte:
    2.016
    2016
    Moin Tomatenmarc :)

    Zuviel des Guten kann eigentlich nur passieren, wenn beide Röhren ( gleiche Röhren ) genau das Gleiche machen, da aber das eine ein Vorverstärker und das andere ein Mikrofon ist dürfte es nicht passieren...

    Das beide Röhrenteile interagieren ist klar...nur wie ?
    Darauf kann dir hier wahrscheinlich keiner eine Antwort geben ausser einer hat genau diese Kombi... Und selbst dann ist da ja noch der Rest, wie die Abhörsituation...

    Bestell dir das Mik bei Thomann und probiers einfach aus...
     
    rauschkiller, 27.01.19
    #3
  4. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    15.095
    15095
    Warum bei Thomann?
     
    AndiPaulo, 27.01.19
    #4
  5. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    20.910
    20910
    Muss es wieder ein Kondensatormikro sein? Ansonsten werf ich mal das SM7B in die Runde.
     
    Entone, 27.01.19
    #5
  6. rauschkiller

    rauschkiller

    Registriert seit:
    26.01.13
    Punkte:
    2.016
    2016
    30 Tage Money back...

    Da hat man genug Zeit zu testen, da es teilweise doch etwas dauert um ein Gerät oder Milrofon kennen zu lernen...
     
    rauschkiller, 27.01.19
    #6
  7. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.429
    5429
    Ich hatte mal das MA-300, also die umschaltbare Variante des Mojave MA-200. Absolut geiles Mic, ich habs sehr ungern verkauft, aber ich brauchte damals neue Hammerköpfe und Stiele für meinen Flügel. Heul.... Welchen Micpreamp nutzt Du da genau ? Eventuell kann das schon sehr deftig sein, die Kombi muss man halt mal ausprobieren. Kann aber auch genau passen, je nachdem was für einen Sound Du suchst. Ansonsten wäre ein Kondensator ohne Röhre auch eine Idee. MA-201 oder vielleicht ein AT 4047, oder ein Gefell M930.
     
    Laber Rhabarber, 27.01.19
    #7
  8. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    15.095
    15095
    Brauch ich net. Mir hat das Musikgeschäft meines Vertrauens zB mal 4 Mikros zum testen geschickt, ohne daß ich vorher bezahlen musste. Das is der Vorteil von Musikgeschäften wo man in der echten Welt hingeht.

    Mit geht´s hier öfters uffn Keks mit T vorne, T hinten, bestell doch beim T, beim T kannste zurück schicken (um sich bei der nächsten Bestellung uffzuregen wenn wo Fingerabdrücke druff sind).
     
    AndiPaulo, 27.01.19
    #8
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  9. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.429
    5429
    Schon richtig, AndiPaulo, nur manche wohnen eben aufm platten Land. Support your local dealer ist immer besser, ich habe aber auch Verständnis für diejenigen, die einfach am A...der Welt wohnen. Da ist ein Besuch des nächsten Musikgeschäfts ggf. mit großem Aufwand verbunden. Gibt außer dem Big T auch den Store, so nebenbei bemerkt. Und M.Produktiv,Kirstein und und und. Hab auch keine Lust auf Londoner Verhältnisse. Innenstädte wie ausgestorben ohne Geschäfte. Das gilt auch für alle Lebensbereiche , wo aktuell online eingekauft wird. Klar daß dann Karstadt pleite geht, da das Marktsegment ausstirbt. Leider....
     
    Laber Rhabarber, 27.01.19
    #9
    markrec, AndiPaulo und rauschkiller bedanken sich.
  10. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    15.095
    15095
    Das Geschäft wo ich hingeh is auch eines der grösseren. Das örtliche kannste vergessen, die sind schon überfordert wenn man Saiten kaufen will und kramen in der Reste-Schublade rum.

    Zum Geschäft zu kommen is mit Zug und Fahrrad für mich ne Aktion von nem Nachmittag (hab kein Auto), das mach ich alle 2 Monate, der Rest geht per Mail. Is´n überschaubarer Aufwand.
     
    AndiPaulo, 27.01.19
    #10
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  11. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.429
    5429
    Witzig, ich mach auch Bike & Ride mit Zug&Sbahn in Berlin. Gestern kam mal wieder jemand, und meinte, ich bräuchte doch n Auto. Warum, wenns so geht ? Wohne im Wald in Brandenburg, bei Berlin.

    Vielleicht kann ich micht aufraffen, öfters mal bei TschsdMiusig einzukaufen, aber für mich ist auch Sympathie ein entscheidender Faktor. Und vor 10 Jahren waren die mal echt nervig.

    Ja, das kenne ich leider auch von örtlichen Musikgeschäften. Die sind oft überfordert mit Kleinigkeiten. Wie können wir unserem Fredsteller noch weiterhelfen ? Wenn der Röhrenpreamp geklärt ist, könnten einige interessante dynamische Kandidaten eine Idee sein, wie SM7B, MD421 und MD441 oder auch der Elefantenpimmel von Electro Voice RE20. Wenn Gebrauchtware in Frage kommt, wäre ein Beyerdynamic Soundstar MK2 N300 eine low budget Idee. Hab zwei davon,stecken das SM58 locker in die Tasche.
     
    Laber Rhabarber, 27.01.19
    #11
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.509
    17509
    Astronautenkost, 27.01.19
    #12
  13. rauschkiller

    rauschkiller

    Registriert seit:
    26.01.13
    Punkte:
    2.016
    2016
    Das mit der rohen Aufnahme ist sinnfrei...

    Denn dann sagt der eine... "da mulmt was"..., der andere... "wieso, die Höhen sind doch gut ?!"
    Der dritte sagt..." Die Höhen gehen unter..."

    Entscheiden kann nur Tomatenmarc für sich und da er sich schon festgelegt hat, warum auch immer...
    Geht nur testen...

    Und mein Vorschlag mit Thomann kommt dann zum tragen...
    Wenn die gewünschte Kombi nicht für ihn funktionieren sollte, warum auch immer...
    Kann man sich bei Thoman durch die Soundbeispiele skippen und eine Testauswahl bestimmen...
     
    rauschkiller, 27.01.19
    #13
  14. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.922
    3922
    für männlichen gesang: großmembran im u47 style, für heavtiges geschreie lieber ein dynamisches z.b. 441
     
    electrisizer, 27.01.19
    #14
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.509
    17509
    Ist es nicht, nur so kann man/frau raushören, was wirklich nicht stimmt oder nicht zufriedenstellend ist.
     
    Astronautenkost, 27.01.19
    #15
    Laber Rhabarber und whitealbum bedanken sich.
  16. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.429
    5429
    Das MD441 macht auch ohne Shouting eine sehr gute Figur, wenn der Preamp hochwertig ist. Ist übriges auch sehr gutmütig bei Sibilanten, und Sibylle mags auch ;-) Vintage Mic für kleines Geld wäre z.B. auch das Oktava MK319.
     
    Laber Rhabarber, 27.01.19
    #16
  17. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.360
    36360
    Hallo @Tomatenmarc
    Leider ist schon Dein erster Thread ins flasche Unterforum geruscht.
    Ich schiebe ihn des halb nach Recording & Mikrofonierung.

    :moved:
     
    clemenserwe, 27.01.19
    #17
  18. Hobelhai

    Hobelhai Kapellmeister

    Registriert seit:
    28.03.04
    Punkte:
    752
    752
    Jo. Kann ich so unterstreichen. Das MK-220 gibt es gerade sogar für das gleiche Geld: http://www.oktava-shop.com/Grossmembran-Kondensatormikrofone/.
    Vielleicht sich auch mal hier inspirieren lassen.
     
    Hobelhai, 28.01.19
    #18
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  19. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    5.429
    5429
    Ich würde dabei aber schon noch das Mic modden, das geht dann in den HFs noch sauberer. Lochscheibe wegbauen, Mikrofonkorb nur noch einmaschig, ggf. Kondis im Signalweg tauschen. Dann klingen die echt Hammer.
     
    Laber Rhabarber, 28.01.19
    #19
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.