Information ausblenden

Behringer X Touch, Trackselection mit Studio one nun direkt möglich?

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von AndreasHe, 15.10.19.

Schlagworte:
?

Was wäre eure Wahl?

  1. Behringer X Touch

    3 Stimme(n)
    50,0%
  2. Presonus Faderport

    3 Stimme(n)
    50,0%
  1. AndreasHe

    AndreasHe Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.19
    Punkte:
    7
    7
    Hat jemand von euch eine aktuelle Firmware auf einem Behringer X Touch und kann mir sagen, ob es immer noch mehrere Schritte braucht einen Track auszuwählen?

    Geht denn sonst irgendwas nicht mit dem Behringer, was mit Presonus Faderport geht?

    ... weiss noch nicht, für welches Gerät ich mich entscheiden soll.

    Danke schon mal.
     
  2. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.821
    5821
    Ich weiß, ich wiederhole mich, aber wenn Faderport dann Version 1! P/L passt nur bei dem 16er und der sieht dann gleichzeitig auch optisch besser aus. Z.z. bekommt Du Atom mit dabei! 799,-€
    Der X-Touch ist ein "Klotz", die Bilder täuschen, lies mal die Abmaße....ansonsten sage ich immer: "bestellen und 30 Tage testen!"
     
  3. AndreasHe

    AndreasHe Themenersteller

    Registriert seit:
    25.06.19
    Punkte:
    7
    7
    Version 1 ist auch interessant. Dass bei v2 eine Studio one artist Lizenz dabei ist, ist gerade ein wichtiger Punkt für mich, da ich es auf jeden Fall erwerben will. Also ggf den Controller davor. Aber optisch (und Anzeige) finde ich den Behringer interessanter. Nur geht der genau so gut mit Studio one? Insbesondere der Track Wechsel?
     
  4. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    507
    507
    @AndreasHe: Du meinst sicherlich den X-Touch One (!), oder? Bei Behringer gibts auf jeden Fall die Firmware 1.07, die das können soll: https://www.behringer.com/Categorie...-TOUCH-ONE/p/P0CAP/Downloads#googtrans(en|en)
    Aber rein funktional würde ich auch eher den Faderport 1 nehmen. Deutlich kompakter als v2 oder X-Touch One. Ich habe übrigens neben dem Faderport 1 auch den "großen" X-Touch, der macht was er soll. Mich persönlich stört allerdings, dass die Transporttasten bei den X-Touchs oberhalb des großen Scrollwheels sind.
    Den Faderport 2 hatte ich auch schon da, ging aber zurück: Zu lang für die gedachte Position auf meinem Tisch, die einzige wirkliche Schwachstelle des Faderport 1 (der haptisch grässliche und beim Drehen ratternde Pan-Poti) wurde sogar vergrößert und ist nun neben dem Fader und den Transporttasten das zentrale Bedienelement. Scheußlich. Last, but not least ist die Shift-Taste im wahrsten Sinne des Wortes deplaziert und zwar völlig. Die nette Link-Funktion (die auch nur in S1 und bei automatisierbaren Parametern funktioniert) konnten sie sich dann auch schenken. Zumal der iD-Regler meines Audient-Interfaces das auch kann und haptisch deutlich besser ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.19
    NorthernDecay bedankt sich.
  5. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    2.492
    2492
    Nachdem er monatelang nicht zu haben war, gibt es ihn wieder: (solange Vorrat reicht)

    [​IMG]
     
    rkdk und NorthernDecay bedanken sich.
  6. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    3.759
    3759
    Finde ich interessant das Presonus nach wie vor den Vorgänger bauen lässt. Normalerweise lässt ein Hersteller doch das alte Produkt auslaufen, wenn der Nachfolger erscheint, oder nicht? Vielleicht ist der Absatz vom Faderport V2 nicht so wie geplant und die Nachfrage nach der V1 immer noch lukrativ.
     
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.499
    31499
    Das werden Restposten sein, die man noch mal mit auf den Markt wirft.

    Hatte den V1 auch, ein gutes Teil.
    Überlegte eine zeitlang, ob ich einen 8-fach Faderport gebrauchen könnte. Bin davon aber wieder ab. Nicht nur der Platzbedarf ist es auf meinem Tisch was mich stört, auch denkte ich, was nützen mir 8 Fader, die ich zum einen irgendwie immer umschalten muss, daw intern wie vom Fader aus, um an alle anderen Kanäle zu kommen. Wenn man wirklich viele Spuren im Arrange hat, kann das nerven und auch mal unübersichtlich sein.
    Und zum anderen stelle ich die Volume Fader (quasi) 1, 2 Mal ein und gut ist. Man muss ehrlich sein, man bewegt die Volumefader ja nicht die ganze Zeit auf und ab...
    So ist das dann eher mehr was fürs Auge. Oder Kunden die keine Ahnung davon haben. Naja.

    Steht außer Frage, das Automationen damit viel besser gelingen. Das Haptische ist auch cooler als mit der Maus herumzufuhrwerken.

    Nun, ich bin da doch der Meinung, das es die Modelle mit einem einzigen Fader - in den meisten Fällen - wohl völlig ausreichen. Die switchen ja immer mit, wenn man den Kanal wechselt. Platz dafür hat wohl jeder und man kann den auch mal mitnehmen für unterwegs.

    Man kann sich ja nen 1-Fader zulegen, und dann schauen, ob man damit klar kommt oder ob man dann überhaupt noch 8- oder 16-Fader benötigt. Jeder arbeitet eh anders.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.19
  8. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    507
    507
    @rkdk : Die meisten Leute sehen so eine Mackie Control (auch Faderport 8/16 bauen ja darauf auf) vor allem als haptischen Ersatz für die Maus. Aber gerade bei großen Projekten bietet es sich an, bspw. VCA-Fader und Busse auf die Mackie Control zu legen und anderweitige Einzelkanäle mit der Maus zu selektieren und mit dem Faderport/X-Touch One zu steuern. Dann braucht man die VCAs etc. auf dem Bildschirm auch nicht immer präsent haben...die Macki ist dann quasi eine Erweiterung der gleichzeitig schnell erreichbaren Kanäle.
     
  9. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.499
    31499
    @danam absolut! auch dies, natürlich.
    also, ich kann eh nur von mir sprechen, ich habe vor Jahren mal mit einer Pro Control plus Faderpacks geabeitet. Also das Beste an Controllern, was man bekommen konnte, die Anbindung in die PT-DAW ein Traum.
    Dennoch habe ich selbst zu diesem Zeitpunkt schon viel mehr mit der Maus und Shortcuts gemischt...auch bei wirklich großen Projekten mit gar über 100 Kanälen und mehr.
    So war das halt, dass ich mich gegen in den letzten Jahren ein weiteres Fader-"Board" entschied, komme super gut ohne klar.
    Ich kenne auch viel, auch größere, Studios, wo kein weiterer Fader-Controller mehr am Start ist. Nun ja, andere Zeiten halt.
    Aber du hast natürlich gute Argumente genannt, die ich nur untersteichen möchte.
    Wie immer gilt, selber ausprobieren.
     
  10. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    2.492
    2492
    Bei meinem Faderport 1, den ich jetzt erst im Sommer beim Thomann bestellt hatte, war eine Uralt- SoftwareVersion drauf. Dawischen gab es schon neuere. Bin zu dem Schluss gekommen, dass mein (neuer) Faderport schon viele Jahre im Lager auf dem Buckel hat!

    Querverweis:
    https://recording.de/threads/softube-console-1-fader.228337/

    [​IMG]
     
  11. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.821
    5821
    Nee, dann lieber den 8/16 Faderport, der Softube ist mal sehr spartanisch für den Preis! :-(
     
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.499
    31499
    Beim Softube fällt mir auf, dass man dann doch wieder auf eine Bildschirmdarstellung schauen muss - um eben die Kanalnamen uvam. einzusehen... Und das sollte ja nicht Sinn und Zweck sein. Oder? Mir fehlt da je Kanalzug ein kleines Display im neuen Softube Controller, wo Namen, Panning usw. je nach Bewegung angezeigt werden Ich bemängelte dies in besagtem Thread.
    Der Faderport hingegen hat dies.
    Stichwort: "Wieder mehr mit den Ohren mischen"
     
  13. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.499
    31499

    Eben mal aus Neugier im Netz geschaut - hier ein Größenvergleich...
    oha... der neue (rechts, dunkel) ist ja echt übel vom Format her... :confused:
    und dann noch diese bunt beleuchteten Gummidrops-Buttons als Haupttransport...igitt!
    (Achtung, dies ist nur meine Meinung und spiegelt nicht die Meinung der Allgemeinheit wieder)

    '
    [​IMG]
     
    NurEinPing und NorthernDecay bedanken sich.
  14. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    2.492
    2492
    Bei Amazona hast du ja auch gelesen, dass der Faderport 2 auch ziemlich frustrierend läuft.
    Was mich beim Faderport 1 ärgert: Der Druckpunkt der Tasten ist ziemlich fest. Man muss fest drücken, was ich als unangenehm empfinde. Beim Logic funktioniert nicht alles, aber für den Preis o.k.
    Übrigens: Das Mackie Hui Protokol ist halt bei einkanaligen Teilen nicht besonders sinnvoll und gut einsetzbar!
     
    rkdk bedankt sich.
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.499
    31499
    Hm. Das hatte damals mit meinem FP1 nicht, soweit ich mich erinnere. Vielleicht eine Seriensache?
     
  16. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.821
    5821
    Meiner läuft zuverlässig und der Druckpunkt ist nach zig Jahren immer noch angenehm.
    Die hätten dem V1 nur noch ein Display und eventuell Hartgummi-Buttons ala MPC spendieren sollen, das hätte voll gereicht. Designtechnisch ist der V2 daneben, mit viel verschenkten Platz, und Transportbuttons für 85jährige Parkinsonkranke mit Brenngläsern vor den Augen.
    ...sorry an alle Parkinsonkranke!:(
     
    rkdk bedankt sich.
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.499
    31499
    nochmal zurück Thema X-Touch One"
    wer kann mehr darüber sagen? Anbindung DAWs, Haptik? usw.?

    Also, cool isser ja schon...also halt auf dem ersten Blick... :)

    [​IMG]
     
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.499
    31499
    Wirst lachen, hab mir damals was druntergeklebt unter meinen FP1 (diese Stuhlfilze; "Rutschgummis", gibts im Baumarkt, nicht nur aufm Rotlicht Kiez) :tears-of-joy:
     
  19. NorthernDecay

    NorthernDecay

    Registriert seit:
    02.12.14
    Punkte:
    5.821
    5821
    • Abmessungen (H x B x T): 65 x 196 x 233 mm :eek:
    • Gewicht: 1,5 kg o_O
    Achte mal auf die Hände
    maxresdefault.jpg
     
    rkdk bedankt sich.
  20. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    2.492
    2492
    Cool sieht er aus. Aber als ich mich informierte, konnte ich von vielen Problemen lesen. Thema "Kanalwahl".
    Siehe hier bei Amazona:
    https://www.amazona.de/test-behringer-x-touch-one/
     
    rkdk bedankt sich.