"Before&After" in 2 Versionen

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von hirse, 03.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. hirse

    hirse Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.05
    Punkte:
    1.880
    1880
    Servus Gemeinde,

    ich saß im Sommer morgens um halb 6 im Zug von Berlin nach Leipzig, hatte eine kleine Beziehungsgeschichte dort hinter mir gelassen, und da kam mir eine komplette Idee zu einem Song. Heißt "Before & After" und ist bißchen über diese Situation, dass es davor (vor dem Kennenlernen) und danach (nach dem Ende) irgendwie genau die gleiche Situation wieder ist. Für mich persönlich. Das wirklich zu erklären würde hier glaube ich etwas sehr ot sein, deshalb zu den Songs:

    Ich habe zwei Versionen davon aufgenommen, eine plugged und eine unplugged. Die plugged war eigentlich jene, die ich im Kopf hatte. Irgendwann hatte ich dann meine Akustikklampfe in der Hand und hab den Song mal anders gespielt, und diese Version hat auch ihren Reiz, finde ich. Hier fehlt nur noch das Solo bei 3:22 (so ungefähr). Ich will da eigentlich nicht unbedingt das handelsübliche Gitarrensolo reinfrickeln, wenn da also jemand eine Idee hat, was passen würde und noch mal soundmäßig aufhorchen lässt, lasst es mich wissen :)

    Ich hab mir gerade die beiden Mixdowns selbst noch einmal angehört und ein paar Sachen sind mir schon aufgefallen. Aber gestern abend / heute morgen waren die Ohren halt irgendwann dicht, und beide Versionen sind trotzdem schon so weit, dass man sie vorstellen und drüber diskutieren kann.

    Gerade was den Mix bei der plugged-Version betrifft, bin ich für Vorschläge dankbar. Das sind 130 SPUREN !!!! (huaaaaaaaa!!!! *wegrenn*) Da kämpft man echt um jede Frequenz.

    So, Bühne frei.

    Die plugged_version:

    http://www.savefile.com/files/5780597

    Die unplugged-Version:

    http://www.savefile.com/files.php?fid=3933586

    Viel Spaß damit, freue mich über Kommentare


    hirse
     
  2. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    12.698
    12698
    hi hirse,
    130 spuren...
    als minister und professor kröne ich dich ab sofort zum "wahnmutigen hirsebreikocher aller zeiten im soundbereich südlich der elbe"...
    das titel ist ab sofort an allen unterlagen der freien republik absurdistan schriftlich zu führen.
    im walte meines amtes,
    der minister und professor
    diagnostix :D
    -----------------
    ich höre mir deine eskapade um 12:00 an... :)
    vg
    dia
     
  3. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.635
    8635
    und ich habe bei 96 spuren schon gekotzt :)

    meister hirsebrei - warum funzzen die links bei mir nicht?

    gespannter mark
     
  4. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    12.698
    12698
    also wenn du keine karriere machst, du hirsebreikoch, dann keiner hier!
    plugged hat ein NIVEAU!
    über den mix sage ich nichts, höre mir das noch zu hause...
    aber der song... KLASSE!
    das zweite solo (3:20) ist strittig...
    und nach 4:00 sind interessante einsätze drin, aber meiner meinung nach, hat der song damit nicht gewonnen, ausser länge...
    mach doch das teil ab 5:50 am anfang!
    vg
    dia
     
  5. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    12.698
    12698
    na ja unplugged...
    wo ich bei der plugged (was bei mir gottseidank sehr selten vorkommt:)) neidgefühle hatte - hier kann man ruhig ohne emotionen denken... ;)
    bei der 2:38 holpert stark, die harmonische steigerung...
    bei 3:44/3:45 hast du ein rhytmische patzer und sag bloß nicht dass du so haben wolltest, es ist kein jazz, sondern ein fehler...
    sonst ein aufwändig gemachter song, mit welchem du jedem a&r zeigen kannst: versklave mich, ich kann jahrelang für dich, am ende meiner karriere, immer noch in der kneipen spielen... ;)
    nee, wirklich: du bist aus anderem stoff...
    fazit:
    plugged für mich besser, hitverdächtig.
    unplugged - vergesse meine wortwahl was die a&r angeht nicht, trotz des witzes - gutes stück handwerk mit ein paar patzer drin...
    vg
    dragan
     
  6. hirse

    hirse Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.05
    Punkte:
    1.880
    1880
    So, Freunde der angewandten Musikkunst, ich seil mich ab ins Wochenende und werde daher bis Montag keine Feedbacks zu Feedbacks geben können, sorry for that.

    @dia
    den Mix wirst du wahrscheinlich zuhause ordentlich auseinandernehmen :) Ich finde ihn noch recht hallig und "unscharf", unglücklich bin ich auch mit dem mehrstimmigen Gesang nach dem Solo, der links und später dazu noch rechts liegt. Dafür freu ich mich immer wieder wie ein Kind über den Schluss :p

    und die Schnitzer in der unplugged-Version ... haste wohl gehört, eh? Hört man halt auch, ich werde da mal bißchen rumschnibbeln, vielleicht kann ich es noch übertünchen :D Die Akustikversion ist ohnehin nicht ganz tight gespielt, da ich kein Percussion-Held bin und die Sachen manchmal nicht ganz sauber liegen. Das werde ich wohl noch zurechtschneiden. Sind Euch eigentlich die Vocals am Anfang zu leise? Bei den Boxen hier auf Arbeit klingen die etwas zu weit hinten. Und ich glaube, ich nehm auch etwas Hall von den Bongos weg, das ist bißchen fett und passt nicht zum restlichen Raumfeeling des Songs.

    Aber ich hab offene Ohren für weiteres Feedback und freu mich drüber. Und damit jetzt ein schönes Wochenende.

    hirsebrei
     
  7. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.019
    11019
    Hirse for President!!!!:D

    einfach klasse,
    plugged geht so richtig ab,
    oh man das Mischen muss lange gedaurt haben,
    also für mich klingt es perfekt.

    Die Akustik version, wirkt ganz anders, und gefällt mir
    um einges mehr. Klasse Stimme, schönes Gitarrenspiel,
    und dann noch diese ganzen Feinheiten....sogar das
    Rattern der Saiten hat einen gewissen Charme.
    Das einzige wa sman bemängeln könnte, an der
    Stelle bei der die bongos einsetztr und von da an,
    hört sich das ganze etwas zu bassig an,
    zumindest dröhnt es bei mir ein wenig.
    Ansonsten
    :bigup:
    :respect:

    mfg
    Torn
     
  8. MIK

    MIK

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    295
    295
    Mann da hat sich mal einer richtig ausgelassen, wie lange bist denn da drangesessen? Also hier meine Meinung:

    Plugged:
    Finde ich viel geiler wie die Unpluggedversion, wenn man den Song zum ersten Mal hört. Das Ende ist nun nicht so mein Ding. Ich finde es zwar gut, aber zu lange rausgezogen. Wenn das ein Bisschen kürzer wäre, dann wärs hammermäßig

    Unplugged:
    Tja wie es halt so ist mit unplugged. Eine richtig geile Unpluggedversion ist nur dann geil, wenn man das Original vorher schon kennt. Deine Version erreicht genau das. Nur als Standaloneversion würde irgendwie genau dieser Effekt verloren gehen. Die schon angesprochenen unsauberen Stellen, müssen halt echt noch weg und dann ist es cool. Ich würde auch den Teil so um die 1,00 noch mal singen, weil man meinen könnte, dass Dir da fast die Luft ausgegangen ist. Besonders scharf finde ich, dass man die Handarbeit bei der Gitarre hört, was das Ganze erst richtig zu unplugged macht und das Piano harmoniert traumhaft mit der Gitarre


    Song ansich gefällt mir, weil er nicht nur von Sound lebt sondern der Song auch so schon was taugt.
     
  9. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.635
    8635
    ich habe etwas seltsames erlebt und mich würde interessieren was ihr davon haltet.

    ich habe mir beide songs auf der arbeit runtergeladen und dann auf pc-lautsprechern gehört (wie üblich in mono)

    beide songs hörten sich sehr undifferenziert (vorallem der gesang war nicht zu erfassen und sehr oft belegt)

    ich habe mir dann beide stücke gebrannt und auf dem nachhauseweg im auto angehört. - genau das gleiche...text nicht verstanden und im hintergrund kuddel-muddel :)

    jetzt gerade habe ich mir beide stücke über meine monis angehört und muss sagen GEIL!! - Ich habe sie auf monokompatibilität überprüft...das ist nicht das problem..??

    seltsam, oder?

    zu den stücken

    unplugged:

    klingt hier und da "nicht tight" - kann man bestimmt zurechtschneiden :) 1:36, 2:20
    der übergang bei 2:37-2:39 klingt irgendwie nicht "definiert" genug

    3:19, 3:34 und der einstieg bei 3:45 holpern irgendwie auch - ist zwar alles minimal aber färbt auf den gesamteindruck, dass da irgendwie die band noch am proben ist :D

    am ende sind die 2t und 3t stimmen viel zu laut was imho in ein sprachgewirr ausartet

    plugged:

    die solostimme am anfang könnte präsenter und mit weniger "belag" daherkommen
    am anfang hat die "band" zu wenig druck

    2t stimme bei 1:32 zu laut
    stimme bei 1:50 zu leise (belegt)
    stimme bei 3:50 total belegt
    das kazoo am ende...naja ;)

    das war mir aufgefallen:)

    steht jetzt zwar viel gemeckere drin aber für mich gehören die beiden stücke zum absoluten highlight dieses forums (nach verbesserung :D)


    lg

    mark
     
  10. Wishbone

    Wishbone Gruftie

    Registriert seit:
    22.05.05
    Punkte:
    2.423
    2423
    Hi Lutz,

    ich mach mir jetzt einen Hirse-Textbaustein. Und immer, wenn Du hier einen Song reinstellst, drücke ich nur noch ALT-H(irse) und dann kommen alle Superlative, die ich bei Deinen anderen Songs schon ge-/verbraucht habe:
    Super, BIG UP, einmalig …

    ALT-H :p
    Stefan

    EDIT: ach ja, mir gefällt die plugged Version besser
     
  11. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    12.698
    12698
    hi,
    ich las jetzt der thread durch.
    der mark sagte da eine wahrheit, welche ich aus diplomatischen gründen schon immer verschwiegen haben wollte. :D
    so überlegte ich auch ob man das so öffentlich breit treten muss... doch vielleicht lernen die anderen auch was aus diesem "fehler":
    herr alt-h (will auch so ein baustein haben :)) überfrachtet seine vocals extrem.
    es hat gewisse charme (und auch seine berechtigung) mit viell. zwei oder sogar drei spuren, aber man hört in seinen produktionen immer "the wall of voices" - damit geht sprachverständlichkeit flöten und gesamtes "vocals-gebilde" wirkt verschwommen und unklar (kein hauch von stimmen-bass oder stimmen-höhen, ihr versteht was ich damit meine, die stimme hört sich weich und OHNE KONTUR)... (vielleicht doppelt er aber seine stimme nicht, ich weiss es nicht wie die stimmen recordet sind, aber ES HÖRT SICH SO AN)...
    und noch schlimmer: bei so vielen signalen geht die gesamtphase des gesangs flöten: bei einem klingt es vorne, bei dem anderen hinten, mono hört man die stimme aber vielleicht, und stereo kann man die aber nicht orten...

    es wäre echt cool in einem richtigem studio den herr alt-h von der tatsachen zu stellen! :)
    lieber hirse, nicht falsch verstehen, SOO SCHLIMM ist das alles wiederum nicht, versuch nächstes mal mit wenigen doppelungen zu arbeiten und überzeuge damit deine kritiker dass DU aber recht hast! :)
    vg
    dragan
     
  12. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.635
    8635
    das mit den vielen stimmen kenne ich :D und es gibt nichts schöneres als ein wall of H zu mischen :D:D

    allerdings ist das sehr sehr mühsam um dann zu einem brauchbaren ergebnis zu kommen :)
     
  13. Hintermann

    Hintermann

    Registriert seit:
    18.07.03
    Punkte:
    8.635
    8635
    verstehe ich nicht...niemand hat was zu den sooo geilen stücken zu sagen? :)

    solidaritätspush :D
     
  14. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    12.698
    12698
    tja mark,
    es scheint so dass der feedback-forum eingeschlafen ist...
    einmal hat der jack hier im forum so ein schwaben-spruch hinterlassen (leider habe ich "native" schreibweise vergessen :)), so in etwa:
    wenns nichts zu sagen gibts, dann ist die sache gut! :)
    scheint wahr zu sein, also... ;)
    vg
    dragan
    ***PUSH***
     
  15. kasimiruslav

    kasimiruslav

    Registriert seit:
    18.11.03
    Punkte:
    3.389
    3389
    Mensch Hirse
    benutz doch mal den URL-Einfügebutton, ich hab immer Schwierigkeiten auf die SOngs zu kommen...

    edit:
    so.....vielleicht ist dieser savefile-server auch ultra langsam:

    also mir gefällt die "elektrische" Fassung sehr gut .... könnte meinen Geschmack noch etwas mehr Aggressivität vertragen.... diese hohe Stimmlage klingt teilweise ein wenig an der Grenze
    ... aber diese mehrstimmigen Parts gefallen mir... dieses Swing-outro,... mhm, weiss nicht so recht....


    Gruss, Kasimiruslav
     
  16. Talvin

    Talvin

    Registriert seit:
    23.03.05
    Punkte:
    1.740
    1740
    Ok, geb ich auch mal meinen Senf zum Song dazu, auch wenn ich mich unbeliebt machen sollte.
    Also...der Hirse ist sicherlich ein sehr guter Sänger und Songwriter und hat schon viele schöne Stücke abgeliefert. Aber irgendwie tut es diesses Lied hier nicht für mich.
    Ein guter Song berührt mich oder geht ins Ohr, hat was spezielles an sich. Dieser Song plätschert für mich über weite Strecken vor sich hin, bleibt zu sehr auf einer Ebene. Klar ändert sich das später, aber bis dahin halte ich kaum durch. Mich tangiert das Lied leider nicht.
    Finde übrigens auch die Plugged Version besser.
     
  17. hirse

    hirse Themenersteller

    Registriert seit:
    21.02.05
    Punkte:
    1.880
    1880
    So, Wochenende vorbei, und das erste, was man auf Arbeit macht, ist zu HR zu gehen :D

    Danke für Eure ganzen Kommentare, ich kann so ziemlich alle nachvollziehen.

    @torn
    du scheinst der einzige zu sein, dem die unplugged-version besser gefällt. Das find' ich natürlich gut, denn, da ich keine Band habe, werde ich immer nur diese Version live spielen können ... und das auch noch ohne Klavier etcpp. Wenn ich da mal unsicher werd', werde ich immer denken "aber der torn fands gut, der torn fands gut, der torn...." :) Es stimmt auch, ab der Bongostelle wirds bißchen matschig-wummerig, da muss ich mal bißchen nach den Frequenzen gucken (so weit mir das mein bescheidenes Wissen ermöglicht...)

    @MIK
    Das Ende, ja. Stimmt schon, dass es lang ist, und rein gefühlsmäßig hätte ich es auch gerne kürzer gehabt, nur konnte ich mich nicht überwinden, zu früh rauszugehen. Das Phänomen "ah, das will ich noch drin haben .... nein, hier noch nicht raus, da kommt doch noch das und das .... und hier auch noch nicht, weil ..." :D So wirds dann irgendwie halt länger. und an besagter Stelle geht mir tatsächlich die Luft bißchen weg, aber ich glaube, ich lass es so.

    @hinterrockmann
    jaja, tightness :p da werde ich einfach noch mal schnippeln und ein paar Teile aus anderen Stellen den Songs pasten oder so. ich werde mir deine anderen Kommentare ausdrucken und zuhause mal checken. Insgesamt hatte ich auch den Eindruck, dass die Stimmen mal wegsacken und viele Teilinstrumentierungen irgendwie verloren gehen. Das nervt. Da hättens auch 60 spuren getan :D

    @stefan
    danke, mann. Dann muss ich mir jetzt aber auch ein Kürzel basteln mit ALT-W(ishbone) mit Dankesbekenntnissen aller Art :)

    @dia
    so eine Diskussion muss man wohl kaum verschweigen, diplomatische Gründe gibts da ja wohl auch nicht. Beim Aufnehmen ist es eben oft so, dass mir beim Gesang der Gaul durchgeht und ich noch hier was sing und da was sing und noch eine 2.Stimme und noch eine Variante und achja noch ein Fill-in wäre ja auch cool und so. Das Positive dabei: man hat viel Vocalmaterial, aus dem man etwas basteln kann. Das Negative: man muss sich selbst beim Mix wieder "beschneiden" und Takes rausnehmen. Nur lass ich immer mal wieder Sachen drin, von denen ich eigentlich WEISS, dass sie raus müssten, aber ICH BRINGS EINFACH NICHT ÜBERS HERZ!!! :p Von daher kann man da ruhig drüber reden, gell? Andererseits finde ich ja einen "Wall of voices" auch irgendwie geil.... Meistens dopple ich auch nicht einmal, bei diesem Lied bei den Strophen (plugged-Version) aber schon, da ist eine Stimme ohne Effekt und eine hat eine Zerre bzw. einen Modulator und liegt mehr im Hintergrund. Das führt gerade dort dazu, dass die Verständlichkeit weggeht. Ich hatte vor allem auch Probleme, nach dem Solo die ganzen Chöre zu platzieren, sodass man sie versteht, und das ist mir noch nicht gelungen, und ich weiß auch nicht so recht, wie ich es machen soll, ehrlich gesagt.

    @kasi
    der Swingteil ist halt echt Geschmackssache, stimm schon. Ich finds halt geil :) , weil es aus dem Sound ausbricht und trotzdem in sich stimmig ist und Groove hat.

    @talvin
    ich weiß sogar, was du meinst mit "auf einer Ebene" und "plätschern", aber ich weiß nicht genau, woran das liegt. Ob Strophen und Refrain zu linear sind? Passiert noch zu wenig in Zwischenparts? Ich weiß es nicht genau. Deshalb hab ich zum Beispiel den ersten Teil des Solos bewusst so ungewöhnlich gestaltet, oder auch die Instrumentierung kurz nach dem Solo verändert etc. um mehr Kante bzw. Abwechslung reinzubekommen. Hintermann meinte mal, ihm seien die Drums zu statisch, und das trägt vielleicht auch dazu bei. Das Dumme ist halt, soweit wie der Song jetzt ist, hat man nicht mehr so richtig die Dynamik, noch mal 60% zu überarbeiten und umzubauen. Zumal ich gar nicht wüsste, wie dieses wenige-Ebenen-haben gelöst werden könnte. Übrigens finde ich das bei der unplugged-Version nicht so, vielleicht weil da die Intensität des Gesangs mehr Platz hat zum variieren, dadurch dass es anfangs erst mal leise ist und so. Hm.

    Grüße an alle

    Der ALTE H(irse)
     
  18. voodoochile

    voodoochile

    Registriert seit:
    17.10.04
    Punkte:
    1.116
    1116
    Nein, mindestens einen zweiten gibt's noch...
    Nicht perfekt, aber das muß (und darf) es auch nicht sein.
    Die Band-Version dagegen... hmmm... reicht halt nicht ran ;-)

    Stefan
     
  19. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    12.698
    12698
    hi alt-h,
    deine arbeit mit "the wall of voices" ist schon toll, so was kann man nicht als fehler bezeichnen - es hat WAS, aber eben mit oben geschilderten nachteilen.
    diese vocals "zeigen mir der weg", ich weiss in etwa was du damit ausdrucken willst...
    deswegen war ich etwas "diplomatisch"... ;)
    du brauchst so richtige mädels mit großen brüsten als backings, dann werden deine arrangements "durchsichtiger"... ;)
    vg
    dragan
     
  20. VolkerZerozeal

    VolkerZerozeal

    Registriert seit:
    09.02.05
    Punkte:
    1.104
    1104
    Hallo Hirselutz, :)

    ich hab mir den Song zunächst auf meinen Notebook-Speakern angehört und anschließend noch auf den meiner Anlage und jeweils einen völlig unterschiedlichen Eindruck gehabt.

    Am Notebook: Was Talvin dazu geschrieben hat konnte ich bis dahin nicht nachvollziehen... klang für mich alles schön druckvoll und dynamisch und das Gesamterscheinungsbild des Songs war eigentlich auch so wie er meiner Meinung nach auch rüberkommen soll. (Ist schon lustig dass man das ausgerechnet auf Notebook-Speakern so empfindet)

    Geniales Songwriting... Ohrwurm!

    Doch irgendwie wollte das ganze auf der Anlage nimmer so recht funktionieren... irgendwie war alles ein wenig dünn und plätschernd, eigentlich wie Talvin es schon sagte.

    Es ist ein blöder Ratschlag zu sagen "Mach mal fetter..." sorry :D Aber was konkretes kann ich nicht dazu sagen. Die Hauptstimme steht ein wenig zu sehr im Raum, obwohl sie eigentlich nicht zu leise ist. Die Drums klingen auch sehr zurückhaltend. Und die Gitarren... mehr Zerre mann! :D ;)

    Die Unplugged-Version gefällt mir insgesamt besser, passt klanglich und emotional alles besser zusammen... wirkt aber ein wenig zerstückelt.

    Sehr guter Song... aber irgendwie ein schwieriger Fall.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.