Information ausblenden

Bearbeiten von Spuren

Dieses Thema im Forum "Samplitude & Magix Music Studio" wurde erstellt von seconds2inception, 22.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. seconds2inception

    seconds2inception Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.12
    Punkte:
    11
    11
    wie bearbeite ich Spuren bei Samplidute Music Studio 16 ?

    zb eine Gesangs Spur bearbeiten so das sie mit Hall, delay, Echo oder sonstigem bearbeitet wird? Und Tipps und Tricks für die grundsätzliche bearbeitung, auch das spätere Mastering

    brauche da eure hilfe

    vielen dank im vorraus
     
  2. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Handbuch gelesen?

    Das kann ein Forum nicht leisten, dafür ist deine Anfrage zu allgemein. Dafür gibt´s Bücher und /oder Tutorials. Besser, du fragst etwas konkreter.

    Grüße
    Cos
     
    seconds2inception bedankt sich.
  3. seconds2inception

    seconds2inception Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.12
    Punkte:
    11
    11
    hi
    danke für die schnelle antwort=)

    ja handbuch gelesen, leider komm ich damit nicht zurecht =(

    mit tipps und tricks mein ich zb, wie ich am besten die stimme bearbeite, sprich was man am besten über ne stimme legt.

    grüße

    S2I
     
  4. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Das klingt jetzt vielleicht blöd, aber das hängt tatsächlich von der Stimme ab. Pauschaltipps bringen hier nix. Die typischen Werkzeuge heißen EQ, Comp, Reverb/Delay, aber wie du sie anwendest, hängt vom Ausgangsmaterial ab, und natürlich auch davon, wo du soundmäßig hin willst.

    Grüße
    Cos
     
    seconds2inception bedankt sich.
  5. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Als allererstes solltest Du dich mit Editing beschäftigen, also auswählen und kombinieren von geeigneten Takes, entfernen von Störgeräuschen, trimmen der Aufnahmen, Fades setzen, angleichen von Dopplungen und sonstige Timingkorrekturen, etc.

    Als nächstes ist die Säuberung der Aufnahmen mit einem EQ anzuraten.

    Erst wenn Du ein sauberes Signal hast solltest Du daran denken dieses nach deinen Vorstellungen klanglich zu formen.
     
    seconds2inception bedankt sich.
  6. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.194
    105194
  7. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.690
    10690
    ... und vor allem: Probieren, probieren und nochmals probieren! Wichtig hierbei ist: Erwarte am Anfang nicht, dass es nach einer professionellen Produktion klingt und versuche die Fehler zu analysieren. Denn Mixing ist stark mit Erfahrung verbunden.

    Hierzu kannst Du dann konkrete Fragen stellen und ebenso konkrete Antworten erhalten.
     
    seconds2inception bedankt sich.
  8. seconds2inception

    seconds2inception Themenersteller

    Registriert seit:
    22.02.12
    Punkte:
    11
    11
    vielen Dank an alle die mir geholfen haben =)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.