Information ausblenden

Bandlab Online DAW

Dieses Thema im Forum "Sonar & Cakewalk" wurde erstellt von boCk, 17.04.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. boCk

    boCk Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    7.021
    7021
    Ja Moin! :)

    Folgende Thematik:
    Ich habe einen Laptop, den ich ausschließlich zum Mixen benutze.
    Ein schöner Markenlaptop mit einem i5 der 8. Gen, 16GB RAM und 512SSD.
    Ein schönes Stück Technik, das in PT im Schnitt 2 Dutzend Spuren mit Effekten bei einer Buffersize von 128 zusammenrechnet. Bin sehr zufrieden damit.
    Jetzt hat mir ein Kunde einen Bandlab Link geschickt, unter dem ich sein Projekt online öffnen kann.
    Ich finde die Idee sogar ziemlich geil, weil sie wirklich gut umgesetzt ist und für so Vorproduktionen, um einfach mal was einzududeln, ist es durchaus brauchbar.
    ABER:
    Der Sound fängt schon ab 5 Spuren an zu knacken. Zuerst hatte ich die Internetverbindung in verdacht, weil ich der Ansicht war, dass alles online gerendert wird. Da bin ich mir nun nicht mehr so sicher, denn immer wenn ich das Projekt bzw. die Internetseite lade, werden laut Taskmanager 2GB in den RAM geschaufelt.
    Also habe ich an anderen Stellen versucht das Problem zu beheben. Interfaces durchgetauscht > nix. Browser durchgetauscht > nix. Dann in Chrome diverse Einstellungen optimiert > ein bisschen besser, aber nach einem Neuladen wieder Knackser ohne Ende :(
    Dann habe ich mal die App aufs Handy geladen und siehe da ... es wird einwandfrei abgespielt.
    Allerdings ist diese App so rudimentär, dass man nichts damit anfangen kann, außer aufnehmen.
    Es muss also irgendwas mit dem PC bzw. Chrome zu tun haben.

    Arbeitet hier jemand ebenfalls damit und hat eine Idee, wie ich diese Performanceproblematik gelöst bekomme?
     
    boCk, 17.04.19
    #1
  2. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    28.08.05
    Punkte:
    1.804
    1804
    Hi!

    Ich hab das Online-Ding noch nie benutzt, ber afaik kann man Projekte aus der Online-Plattform (relativ einfach?) in der offline-Desktop Software Cakewalk (ex-SONAR) öffnen und bearbeiten, und zurück syncen? Wäre das ein gangbarer Weg?
    Habs selbst nicht probiert, aber würd mich interessieren.
     
    Fritz, 22.04.19
    #2
  3. boCk

    boCk Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    7.021
    7021
    Genau. Das geht und war auch das, was ich dann als erstes gemacht habe.
    Man kann dort mit einem Klick alle Spuren einzeln herunterladen und dann weiterverwursten.
    Das Problem mit den Knacksern scheint auch an deren Serverperformance zu liegen,
    denn früh morgens, wenn Nordamerika noch in den Betten liegt, geht es einigermaßen.
    Es gibt auch eine alternative aus Schweden die deutlich besser läuft.
    Da habe ich interessehalber mal ein bisschen rumgespielt und siehe da, keines der oben genannten Probleme tauchte auf. 10 Spuren mit vollen Effekten sind hier kein Problem: https://www.soundtrap.com
    Finde ich, zum gemeinsamen Produzieren übers Netz, eine tolle Idee.
     
    boCk, 22.04.19
    #3
    zwar bedankt sich.
  4. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    1.761
    1761
    Vast, 30.04.19
    #4
  5. boCk

    boCk Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    7.021
    7021
    Der Latenztest funktioniert einwandfrei, aber die Performance der Seite ist einfach megaschlecht.
    Vielleicht liegt es daran, dass der Dienst kostenfrei ist und die Server dementsprechend nicht Leistungsstark genug sind. Habe jetzt 14 Tage Soundtrap getestet und das funktioniert deutlich besser. Da bezahlt man monatlich etwas, dafür läuft es aber auch.
     
    boCk, 01.05.19
    #5
    Vast bedankt sich.
  6. Vast

    Vast Tonmensch

    Registriert seit:
    22.05.15
    Punkte:
    1.761
    1761
    Danke für den Soundtrap Tipp, werde dort mal reinschauen.

    Was bandlab.com anbetrifft habe ich keine Probleme mit der Geschwindigkeit. Das kann aber daran liegen das ich von der Schweiz über ProtonVPN darauf zugreife. Bei Proton haben sie einen Netzwerkknoten nach Singapur zu den dort vorhandenen 20 VPN Servern die ich auch über Proton anwählen könnte.
     
    Vast, 02.05.19
    #6
  7. boCk

    boCk Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    7.021
    7021
    Gerne.

    Hatte mal eine eMail Adresse bei Proton, als ich noch mit einem Aluhut durch die Welt gelaufen bin und alles abgesichert haben wollte :smil451c7211b9e19:
    Die meisten gehen aber wohl eher nicht über eine derart optimierte Verbindung rein, sondern wollen einfach nur in ihr Interface jodeln und die Sachen dann freigeben.
    Ich hoffe, dass die Bandlab Jungs die Sache weiterhin pflegen und voranbringen, weil die Idee dahinter top ist.
    Und außerdem haben die meinen vollen Respekt und Sympathiepunkte gesammelt, nachdem Sie Cakewalk übernommen haben und alles kostenlos anbieten.
     
    boCk, 02.05.19
    #7
    Vast und SoulFrontier bedanken sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.