Information ausblenden

Ballade: Black And White (finales Arrangement?)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von stoman, 09.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Moin zusammen!

    Dieses Stück liegt nun schon eine Weile herum, befindet sich aber noch in einem frühen Entwurfsstadium. Der Sänger ist wiederum Mimmo, wie schon bei Homage.

    Klavier und Gesang/Aussprache müssen noch verbessert werden (Mimmo lebt zwar in Kanada, ist aber unüberhörbar Italiener). Ich habe die gröbsten Aussprachekloppse ein wenig editiert.

    Was ich von Euch wissen möchte, ist, ob Ihr das Arrangement als ausreichend empfindet. Oder denkt Ihr, da fehlt noch etwas?

    Lasst es bitte mal auf Euch wirken. Sucht nicht - typisch deutsch - von vornherein krampfhaft nach Fehlern, sondern hört einfach zu und beschreibt, was Euch spontan auffällt. Das wäre mir eine große Hilfe.

    Edit: Alte Versionen gelöscht. Hier ist die neue Version (24.10.2008 ) :
    Black & White

    Vielen Dank,
    Steffen
     
  2. McCoy

    McCoy

    Registriert seit:
    15.04.07
    Punkte:
    2.438
    2438
    Vielleicht eine sanft-hintergründig gespielte Oboe / ein Fagott in mittlererTonlage, oder eine tief gespielte Klarinette als zusätzliche Begleitung?!

    Der Gesang ist diesmal nicht ganz so sauber ausgesprochen, wie bei den anderen Songs.
    Mehr zu sagen wäre von meiner Seite suchen nach Fehlern. :D ;)


    Wieder ein traumhaft schöner Song - ich liebe diese Art der Songs sehr die einen tiefgehenden Text haben und sehr schöne Melodien.


    Gruß

    Jörg :)
     
  3. Saxmax72

    Saxmax72

    Registriert seit:
    05.09.06
    Punkte:
    358
    358
    Hi Stoman!

    Ansich ein schöner Song, aber kann es sein das Du auf den Spuren ein Noise-Gate drauf hast???!
    Es klingt so als ob die verschiedenen Spuren immer dazu geschaltet werden, es ist irgendwie kein "Raum" zu hören!

    Grüße,
    Christian


    Edith: Ich weiß, typisch deutsch! :)
    Aber ich kann nunmal nen Song nur auf mich wirken lassen wenn der Sound im "groben" stimmt. Ich hoffe Du weißt was ich meine..... :)
     
  4. deVante

    deVante

    Registriert seit:
    13.11.05
    Punkte:
    155
    155
    Servus,

    sehr schöner Titel. Finde spontan die Stimme zu laut, dagegen mupfelt mir das Instrumental zu sehr im Hintergrund.

    Den Akzent des Sängers bewerte ich als SEHR großen Vorteil, das macht den Titel und den Interpreten sympathisch und gibt ihm Charakter.

    Das Klavier klingt "quantisiert", die Strings zum teil sehr dünn.
    Im gesamten Stück fehlt meiner Meinung eindeutig ein großer Raum (siehe alte Dean Martin oder Sinatra Aufnahmen) - das würde dem Titel Leben einhauchen, untenrum Fundament verleihen und schließlich Atmosphäre fühlen lassen, wenn man die Augen schließt...

    Ich weiss - Entwurf - aber das ist mir halt spontan eingefallen;-)

    * deVante
     
  5. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    20.338
    20338
    Sehr schönes Teil.

    Spontan, wärend des 1ten Durchlaufs mitgeschrieben:

    Vocals zu dominant, aber schön gesungen.

    Streicher schmalzig.


    Hinterher:
    Versuchen mal diese durch etwas anderes zu ersetzen, wie o.g. Blasinstrumente anstatt was hinzuzufügen..

    Das Arr. erinnerte mich an die Produktionen mit Frank Sinatra, wenn der Song in diese Richtung gehen soll passt das Schmalz wiederum.
    Klavier find ich gut.

    Mir fehlt eigentlich kein zusätzliches Instrument, der Song hat meiner Meinung das was er braucht.

    lg
     
  6. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Hello again! :)

    @Stony:
    Ja, Frank Sinatra, genau da will ich hin. Ich habe Mimmo gegenüber sogar den Wunsch geäußert, beim nächsten Gesangsversuch mehr in diese Richtung zu gehen, also sanfter und "jazziger" zu singen.

    Die Frage ist, ob eher mehr Instrumente dazu kommen sollen, oder ob ich die existierenden im Mix präsenter gestalte.

    Ich werde die Streicher übrigens noch durch EWQLSO Gold ersetzen. Das sind momentan die Streicher aus meinem Synthesizer.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
  7. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    7.516
    7516
    Hallo Steffen,
    - Gesang zu laut, da hört man auch irgendwie Schnitte oder ein Gate, besserer Raum wäre auch nicht schlecht.
    - im Instrumental fehlt eine Steigerung nach hinten hin, hör mal ein paar Sinatra Produktionen an, das wird "riiiieeesig" zum Schluß, komplettes Orchester oder Bläser wären geeignet.
    - Streicher willst Du ja noch ausbessern.

    Meine Gedanken

    Gerd
     
  8. Lyp

    Lyp

    Registriert seit:
    03.06.06
    Punkte:
    556
    556
    ich finde auch das die sehr gut gesungene vocal spur zu dominant ist und ich bin der meinung das dass Instrumental zu passiv ist. Deine Englischaussprache ist an manchen stellen nicht die beste aber im großen und ganzen ist das Lied sehr schön und deine Stimme ist genial ;-)

    Weiter SO!

    Gruß Phil
     
  9. pocarojeff

    pocarojeff

    Registriert seit:
    07.01.06
    Punkte:
    107
    107
    Hy Stoman,

    würde die Strings heraus nehmen und einzelne Streicher

    vorziehen, die kannst du dann in verschieden Tonlagen

    ansetzen. Hört sich meines erachtens nicht so Syntetisch an als

    wenn man einfach die Strings vom Syntie dafür nimmt. Das Klavier

    schreit vörmlich nach mehr Offenheit, es klingt ziemlich Dumpf und der Sound

    hört sich mehr nach psr piano Klang an.

    Last Button und least, den Song selber finde ich persönlich echt Klasse !!!!

    Du hast schon Recht mit ala Frankie, in diese Richtung müsste es eigentlich

    Gesanglich gehen, wobei die Stimme deines jetzigen Sängers

    auch passt . Ich würde es vielleicht an einigen Stellen des Song mit

    mehrstimmigen Gesang versuchen, müßte man versuchen. Aber

    auf keinen Fall würde ich noch mehr Instrumente einsetzen

    da dieser Song einfach diese Offenheit braucht !!!!!

    So genug geschrieben, hoffe es ist dir eine Hilfe!!!!!


    Schönen Gruß

    Karsten
     
  10. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    20.338
    20338
    "Last Button und least"

    Nett, so hab ich das noch nicht gehört/gelesen
     
  11. profhoell

    profhoell

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    13.731
    13731
    Moin ,
    ja , also , die Stimme finde ich auch zu laut.
    Dass das Klavier so dumpf ist , ist Geschmackssache nur müsste die Stimme daran angepasst werden.
    Im Allgemeinen....schönes Teil.
    MfG Chris
     
  12. Tastenfrog

    Tastenfrog

    Registriert seit:
    09.02.05
    Punkte:
    393
    393
    Hallo Stoman altes Haus......
    Du wieder hier ?

    Das Stück ist echt Gut. Der Gesang ist wirklich etwas zu Laut, ansonsten kann ich nicht meckern..........

    Gruss Tastenfrog
     
  13. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Ich danke Euch allen für die Kommentare! :)

    Momentan bin ich noch ein wenig musikalisch überarbeitet (Burnout), daher funktionieren meine Ohren zur Zeit überhaupt nicht. Trotzdem habe ich versucht, ein wenig am Arrangement zu arbeiten:

    Black And White - die Zweite

    Bitte ignoriert die völlig absurden Lautstärkeverhältnisse und sagt mir lediglich, ob das Arrangement so in Ordnung geht. Ich habe das Gefühl, dass es jetzt fast zu viel ist.

    Die Gesangsspur ist auch nur als Referenz zu betrachten. Das ist nach wie vor die erste, inzwischen kaputt editierte Rohversion. Mimmo wird das Stück neu einsingen, sobald der Rest passt.

    An die vernünftige Abstimmung der Lautstärken gebe ich mich, sobald ich wieder ohne Anstrengung Musik wahrnehmen kann.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
  14. McCoy

    McCoy

    Registriert seit:
    15.04.07
    Punkte:
    2.438
    2438
    Moin :)

    Streicher und Flöten (wenn es denn Flöten sind?) können in der Lautstärke noch etwas zurückgenommen werden (oder aber Piano weiter nach vorne,denn es geht etwas unter im Gesamtsound).
    Zuviel ist da aber noch nichts - nur mehr dürfte es auch nicht werden.

    Panoramamäßig würde ich sagen, ein wenig mehr an eine klassichen Orchesteraufstellung aus Sicht des Hörers orientieren (grobe Orientierung ~> http://www.novatlan-sound.de/theorie/orchester/aufstellung.php ).

    Heißt (mal als möglicher Orientierungsvorschlag): Piano auf links (max 20 % ?) - Violinen auch links (ca. 5 - max. 30 % ?) - Flöten zwischen Violine und Piano (ca. 10 - 18 %) - oder wenn es Oboe statt Flöte ist, leicht rechts (ca. 1 - 6 %) - Bratschen/Celli rechts (Bratsche ca. 2- 8 % oder Celli etwas stärker rechts ca. 8 - max. 20 %)


    Gruß

    Jörg :)
     
  15. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Danke, Jörg! :)

    Ich habe noch ein bisschen "Schadensbegrenzung" beim Mix versucht: Zum Dritten.

    Die Stellen, an denen Flöte und Oboe gleichzeitig spielen, sind m.E. eine Katastrophe. Entweder oder - beides zusammen geht auf keinen Fall. Ich werde vermutlich die Oboe wieder entfernen.

    Die grässlichen Streicher sind immer noch vom Synthesizer. Die werden ganz am Schluss, wenn alles steht, durch EWQSLO Gold ersetzt.

    Tschö,
    Steffen
     
  16. McCoy

    McCoy

    Registriert seit:
    15.04.07
    Punkte:
    2.438
    2438
    Die Lautstärkeverhältnisse sind jetzt richtig angenehm und gut abgestimmt.
    Es wird langsam aber sicher immer besser - ist schon sehr schön. :)


    Setze sie mittels Hüllkurvenfunktion für Lautstärke in einen Wechsel, wo die Passagen zwischen den beiden Instrumenten sich abwechseln, indem das eine Instrument runterfährt und das andere dann weiterspielt (mal hört man Flöte - mal die Oboe).
    Das gibt dem Song eine dynamisch angenehme Lebendigkeit, ohne ihn dabei unruhig zu machen
    Welche Passagen sich am besten für so eine Wechsel eignen und wie lang so die jeweilige hörbare Passage am besten sein sollte, musst du einfach mal experimentieren.

    Ist nur mal so ein Vorschlag, weil ich beide Instrumente wunderschön finde.




    Gruß

    Jörg :)
     
  17. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Guten Abend allerseits! :)

    Ich hatte vor ca. einer Woche noch ein wenig an dem Stück herumgeschraubt und es dann wieder auf die Seite gelegt, weil ich der Meinung war, das sei alles Mist.

    Heute habe ich es mir mit frischen Ohren noch einmal angehört, und jetzt bin ich der Meinung, dass es schon fast so bleiben kann. Vielleicht noch ein bisschen besser abmischen und die Streicher, die immer noch aus dem Synthesizer kommen, tatsächlich noch durch EWQLSO Gold ersetzen. Aber sonst ...

    Was meint Ihr?

    Ach ja: Der Gesang wird noch einmal neu gemacht.

    Edit: Alte Versionen gelösch.: Aktuelle Version (06.09.2008):
    Black & White 20080906/01

    Tschö,
    Steffen
     
  18. stoman

    stoman Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.728
    21728
    Moin zusammen!

    Die Orchesterklänge sind inzwischen verbessert worden. Ein paar Dinge sind noch zu tun, ich hätte aber jetzt, nachdem ich das Stück ein paar Tage habe liegenlassen, gerne noch einmal Eindrücke von Euch, bevor ich irgendetwas kaputt optimiere:

    Black & White 20080906/01

    Danke und ciao,
    Steffen
     
  19. McCoy

    McCoy

    Registriert seit:
    15.04.07
    Punkte:
    2.438
    2438
    Moin Steffen :)

    Was mir auffällt - das Piano ist etwas zu laut und klingt dadurch ein klein wenig zu dominant.
    Ich denke - 1,5 bis etwa - 2 db würde besser kommen.


    Gruß

    Jörg :)
     
  20. jeffVienna

    jeffVienna Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    936
    936
    Hi, Steffen

    wirklich schöne Nummer. Dem Sänger liegt das Genre.

    Für meinen Geschmack könnten die Streicher (v.a. in den oberen Lagen) noch eine Nummer dicker / breiter, aber vielleicht nicht so aggressiv auftragen. Und gegen Ende würde ich mit Kesselpauken und Orchesterbecken (weißt schon, die beiden Cymbals, die man in der Hand hält und gegeneinander schlägt) aufwarten. Irgendwo zwischen 3:25 und 3:40.

    Im Gegensatz zu einem meiner Vorposter find ich dieses gedämpfte Piano sehr passend. In diesem Genre klingen die Pianos nicht unbedingt so crisp und clear, sondern durchaus dumpfer, "klassischer" eben.

    Servus aus Wien,
    Jeff.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.