Information ausblenden

Autotune EFX ersetzbar?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von synthpark, 01.06.19.

  1. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    48.161
    48161
    Der Autotune Effekt (T-Pain Vocaleffekt), wie er von Antares jetzt in der aktuellen EFX+ Variante erzeugt wird, klingt amtlich, und man hört es bei der Hiphop orientierten Musik in den Charts überall. Die Versuche, den Sound durch Melodyne abzubilden, haben mich in Videos bislang nicht überzeugt, "Artefakte" sind eben nicht gleich "Artefakte". Läuft es darauf hinaus, daß man letztlich an dem "200 Euro schweren" Autotune Tool gar nicht vorbeikommt? Oder kann es die eine oder andere DAW eventuell auch (Cubase, Logic)? Ich habs nicht ausprobiert. Irgendwo ist der Effekt im Plugin Arsenal schon sehr essentiell.

     
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.19
  2. SeelenFresser

    SeelenFresser

    Registriert seit:
    10.07.15
    Punkte:
    971
    971
    Es wird sich im Deutsch Rap sehr gut verkaufen. Klingt besser als die Internen Daw Pitch Correct dinger.
    Rap ohne Autotune ist wie ein Auto mit 50 PS in der heutigen zeit:crap:

    Wer mit 50 Ps fährt eiert hinterher.
     
    synthpark bedankt sich.
  3. cauerpower

    cauerpower

    Registriert seit:
    14.04.07
    Punkte:
    2.157
    2157
    Ich finde Waves Tune Real-Time richtig gut. Ein Autotune Effekt lässt sich gut erzeugen - und man kann die Stimme auch mit Midi ansteuern (wahrscheinlich nix Neues mehr, aber für mich war das eine sehr lustige Entdeckung)
    Für mich klingt das tatsächlich genauso. Da ich diesen Effekt aber selbst nicht nutze und solche Musik nicht (freiwillig) konsumiere, weiß ich nicht, inwieweit der Kenner da Unterschiede hört.

    PS: mit der Cubase-internen real-time Pitchcorrect-Tool kriegt man diesen Effekt nicht meines Wissens nicht hin.
     
    synthpark bedankt sich.
  4. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    48.161
    48161
    ja, interessante Alternative.

    Hier hab ich mal ein Video dazu gefunden. Schon Hammer, wie sich die Stimme ändert, aus Scheiße wird Gold :D. Das Waves Tool ist nicht schlecht, obs an Autotune rankommt?

     
  5. cauerpower

    cauerpower

    Registriert seit:
    14.04.07
    Punkte:
    2.157
    2157
    Aus meine Sicht reichts. Ich habs eh im Bundle und benutzte es eher ab und zur soften Korrektur.

    Da müsste - im unwahrscheinlichen Fall, dass ich überhaupt sowas mit jemand produziere - der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass derjenige sagt:

    cd.jpg

    ... an meine Stimme lass ich nur Red Bull und Autotune :cool:

    Ja mei, dann hat er wahrscheinlich eh szenespezifische Ansprüche, die ich nicht erfüllen kann.
    Die Frage ist ja auch immer: ist das eine wirklich besser oder nur gewohnter?

    Video: die Lässigkeit, mit der er sich halt überhaupt keine Mühe mehr gibt, was halbwegs Gutes aufzunehmen ist schon witzig.
     
  6. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    28.550
    28550
    K.P. ob das Video jetzt nur ne Werbung für Cubase sein soll.
     
    synthpark bedankt sich.
  7. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    3.640
    3640
    Die Sprünge sind nicht so schnell wie in Autotune.
    Außerdem arbeitet die Sektionierung nach anderen Mustern.

    Ich finde nicht dass das genauso klingt.
    Das billige Pitchcorrect (heißt das so?) in Cubase kommt da näher ran.
     
    synthpark bedankt sich.
  8. Realist

    Realist Moderater Gruftie Mitarbeiter

    Registriert seit:
    30.09.08
    Punkte:
    28.550
    28550
    Yup, heißt so.
     
  9. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.898
    31898
    Pitch Correct Plugin in Cubase kann das, ja.

    Video, irgendwo ein Moment in der Mitte des "Tutorials":

    ur-altes Video, Pitch Correct gab´s schon in Cubase 5



    Das Foto am Videoanfang :lol:
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.19
    synthpark bedankt sich.
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.898
    31898
    Play your Voice like a Piano...
    Dass man den Pitch Correct per Midi sogar spielen kann, das wusste ich bis jetzt noch nicht. Kann man sicher viel mit rumspielen für Sounddesign oder sowas.

     
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.19
    oove bedankt sich.
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.898
    31898
    Kommt auf die Einstellungen in Vari Audio an, denke ich.
    etwa sowas:



    Muss aber zugeben, dass ich diesen Effekt selber nicht verwende, weil ich ihn nicht mag, daher keine Ahnung was besser oder "echter" nach T-Paine klingt.
     
  12. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    3.640
    3640
    Ja, aber Variaudio wurde doch eher für natürliche und zu editierende Korrekturen entwickelt.
    Hab das mit Pitchkorrekt gerade nochmal probiert, also mir würde die Qualität reichen. :cool:
    Oder muss man da noch genauer hinhören?
     
    rkdk bedankt sich.
  13. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.898
    31898
    ja, das würde mich auch interessieren... Vor dem "T-Paine" Effekt gab´s doch den "Cher"-Effekt. Ist der so viel anders?
     
  14. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    45.829
    45829
    Also Pitchcorrect von Cubase kommt nicht im Ansatz an Antares Autotune. Dann wirklich besser mit Variaudio, ganz geglättete Noten. Ist aber auch nicht das gleiche & ausserdem viel zu viel Aufwand.
    Ich brauche den Effekt eher selten, darum war mir Antares zu teuer, aber mit dem Waves Realtime Tune Dings fand ich ein ziemlich ebenbürtiges Ding für 29.-. Das machts ganz gut.
     
    synthpark bedankt sich.
  15. oove

    oove Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    3.640
    3640
    Kannst Du kurz die wichtigsten Unterschiede zwischen Autotune und Pitchcorrect nennen, damit man es besser zu schätzen weiß?
     
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.898
    31898
    Interessant! Also, ich höre da kaum Unterschiede, das mit dem PitchCorrect z.B. kommt doch hin, das ist doch dieser typische Paine-Effekt? was wären denn anders im Waves?
    Na, wäre es dir, oder anderen hier, möglich, eine Gegenüberstellung der genannten Plugins/ DAW Onboardzeug in Sachen "T-Paine-Effekt" zu machen? Vielleicht Stimmen-WAVs hier einstellen, dann wird in diese Richtung gleichermassen geschraubt?
     
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    31.898
    31898
    Fällt mir noch ein, dass im Melda Free Bundle auch ein Pitch Plugin namens MAutoPitch dabei ist, das dürfte sowas sicher auch können.
     
  18. synthpark

    synthpark Themenersteller

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    48.161
    48161
    Beim nächsten Waves 30$ Deal schlag ich sofort zu. Mal was Nützliches von Waves.
     
  19. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    5.618
    5618
    Nö, nicht wirklich. Ist doch das Gleiche. Cher hat ihn quasi erfunden, T-Pain hat ihn wohl das erste Mal in der Rapszene genutzt. T-Pain Effekt klingt natürlich auch cooler als Cher Effekt.
    Wobei ich mich aber ehrlich gesagt jetzt hier einmal stark wundern muss, denn eigentlich war es mein Eindruck, dass dieser Effekt hier bislang doch sehr verpönt war. So galt er scheinbar in den Augen der allermeisten hier als absolut ausgelutschtes Stilmittel von gestern, das mittlerweile niemand aber auch gar niemand mehr hören möchte. Dass dieser Effekt jedoch im Rap immer noch weite Verbreitung fand, wurde dabei weitgehend ignoriert. Aber schön, dass hier jetzt in der Community anscheinend ein kleiner Sinneswandel einzusetzen scheint.
     
    XCapt bedankt sich.
  20. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.900
    87900
    KoolKolle bedankt sich.