Information ausblenden

Autodidakt (Piano) sucht Lernprogramme ...

Dieses Thema im Forum "Aus- und Weiterbildung" wurde erstellt von flamante, 09.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. flamante

    flamante Themenersteller

    Registriert seit:
    26.02.08
    Punkte:
    7
    7
    Hallo Forum,

    ... ich spiele seit einigen Jahren Klavier (analog) und würde
    gerne die digitalen Möglichkeiten ausschöpfen.

    Mein Klavierspiel ist eher fließend ( ... klassisch, meditativ, ???)

    Mein Anliegen:
    - mein Klavierspiel verbessern, erweitern ...
    (zu verschiedenen Harmonien, Skalen, Rhythmen ) trainieren.
    - Improvisationen in Noten festhalten

    Gibt es Lernprogramme, die ihr empfehlen könnt oder gar ein
    gutes E-Piano (mit integrierten Programmen) ?

    Anmerkung: ich suche praktische Lernhilfen - keine Bücher.

    Mein Budget beträgt ca. 1500,- Euro

    Gruß flamante.

    PS: (habe diesen Beitrag auch unter "keys" veröffentlicht)
     
  2. Insomnianer

    Insomnianer

    Registriert seit:
    07.01.05
    Punkte:
    671
    671
    also bezüglich spielen verbessern kann ich dir echt empfehlen songs aufzunehmen,... ob über midi, oder wave kannst du dir aussuchen,... wobei ich wave die bessere variante zum üben finde, weil du im nachhinnein nichts mehr so einfach ausbessern kannst.. d.h. du bist immer auf der suche nach dem perfekten "take",... zumindest hat sich durch regelmäßiges recorden mein spielen deutlich verbessert, und aufnahmen hat man auch gleich - also 2 fliegen mit einer klappe...;)

    da würde ich dir empfehlen einmal "reaper" anzuschauen,... das soll ziemlich gut sein, und kann sowohl midi, also auch wave...

    zum improviesieren fällt mir auf die schnelle "band in a box" ein,... da gib es unzählige vorgefertigte genres, rythmen, harmonien... meiner meinung nach genau das was du brauchst,... (es gibt aber sicher ähnliche programme, die ich nicht kenne,.. und vergleichen hat noch nie geschadet...;) )
     
  3. flamante

    flamante Themenersteller

    Registriert seit:
    26.02.08
    Punkte:
    7
    7
    @Insomnianer

    Danke für den Tip - "band in the box" schaue ich mir an :)
     
  4. SgtPepper

    SgtPepper

    Registriert seit:
    07.04.06
    Punkte:
    128
    128
    Also nach allem was du sagst und bei 1500€ würd ich dir einen Lehrer empfehlen...
     
  5. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Auch ich würde Dir dringend eine/n Klavierlehrer/In empfehlen!

    Die hören Fehler, die Du selber erst gar nicht nicht merkst und bieten Dir auch die Möglichkeit, Deine pianistischen Fähigkeiten sukzessive immer weiter auszubauen.

    Gruß
    Werner
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.