Information ausblenden

Aufnahme wunder? bei "Mute" schalten keine aufnahmeverzögerung hörbar!

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von breeze, 27.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. breeze

    breeze Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.07
    Punkte:
    395
    395
    So.. Ich hab folgendes Problem!

    Ich hab heute ein bisschen Schlagzeug Recorded.

    1. Hab ich die Sample Rate auf 256 runter ( weiter runter kann ich nicht )
    2. Hab ich alle spuren scharf geschalten und eingepegelt!
    3. ... so jetzt wirds interessant.. über kopfhörer, hab ich ( wenn ich z.B.: die kick gespielt habe.. ) die kick nicht synchron mit meinem schlag gehört!
    Darauf hin, habe ich die spuren gemutet! und siehe da.. die schläge waren alle synchron ( und haben sich verdammt gut angehört ) !
    Ich muss auch erwähnen, dass ich bei meinem Kopfhörerverstärker voll aufgedreht habe!

    WIESO IST DAS SO ;-)

    hab ich irgendein problem mit logic oder kann das an meinem interface ( tascam US1641 ) oder an meinem macBook ( 1,8 Ghz dual core, 2 GB RAM ) liegen

    Ich hab keine ahnung was das ist! helft mir doch bitte weiter

    Lg Flo
     
  2. Phal-d

    Phal-d

    Registriert seit:
    12.10.07
    Punkte:
    392
    392
    Also ich kann mir nur vorstellen- dass durch den "Mute" Taster dein Monitoring für den entsprechenden Kanal- von Software auf Hardware Monitoring umgestellt wird.
     
  3. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    so ist es.

    entweder im sequencer auf direktes mithören / direct monitoring umschalten oder eben das monitoring mit dem softwaremixer machen.

    die latenz kannst du dann auch weiter raufschrauben.

    lg
    flox
     
  4. breeze

    breeze Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.07
    Punkte:
    395
    395
    Das bedeutet?????? Tut mir leid aber ... wie schon oft gesagt kenn ich mich da nicht so gut aus!

    aber vielen dank für deine antwort Phal-d
     
  5. Phal-d

    Phal-d

    Registriert seit:
    12.10.07
    Punkte:
    392
    392
    Ich kenn mich mit Logic nicht (mehr) aus - kann dir leider nicht sagen wo man das einstellen muss.

    Einfach erklärt:

    Software Monitoring: Signal läuft durch die Karte in deinen PC- kommt wieder raus und dann auf den Kopfhörer. Was eine Verzögerung zur Folge hat.

    Hardware Monitoring: Signal wird direkt an deinem Interface "abgegriffen" und direkt auf den Kopfhörer geschickt.
     
  6. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    es gibt latenzbehaftetes monitoring durch den sequencer - je nach latenzeinstellung mit höherer oder geringerer verzögerung.

    dann gibt es auch interfaces, die hardwaremonitoring bzw. direktes mithören anbieten.

    lg
    flox
     
  7. breeze

    breeze Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.07
    Punkte:
    395
    395
    Das Problem ist aber, das ich das software monitoring NICHT anhabe!!!!
     
  8. TopTension

    TopTension

    Registriert seit:
    23.05.08
    Punkte:
    153
    153
    Das ist nicht das Problem sondern die Lösung ! Software-Monitoring hat ja eben die Latenzen, die Dich gestört haben. Vermutlich hörst Du jetzt direkt über das Interface latenzfrei ab, also rein ins interface und gleich wieder raus ohne den Umweg über den PC und seine Software.

    Eventuell hattest Du vorher auch eine Mischung aus Software-Monitoring und Direktmonitoring per Interface, dann würde es aber auch seltsam klingen, etwas hohl. Nachdem Du sagst, die Drums klingen jetzt besser, wäre das auch eine Erklärung.

    Gerhard

    P.S. Oder Du hörst die Drums gar nicht über den Kopfhörer, sondern nur akustisch ?
     
  9. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.705
    12705
    Hi

    am US 1641 kannst Du über den Regler "Mix" zwischen dem Ausgangssignal des Rechners und allen analogen Eingangssignalen wählen. Diese Mischung kannst Du über den Kopfhörerausgang oder Control Room Ausgang des Interfaces abhören.
    Softwaremonitoring kann in Logic bei den Treibereinstellungen deaktiviert werden (Audiotreiber muss dann aber neu gestartet werden über "Änderung anwenden"), alternativ ziehst Du einfach die Fader der "scharf" geschalteten Kanäle runter.
     
  10. HipHop0815

    HipHop0815 Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.09.08
    Punkte:
    101
    101
    Soso, die Sample-Rate auf 256?

    Du weisst aber, dass heute die meisten Musiker mit 44.100 arbeiten?
    Also stell das mal schön wieder hoch ...

    :D
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.