Information ausblenden

Aufnahme von Tenorhorn, Kontrabass und Steirische Harmonika.

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von studio-inzell, 21.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. studio-inzell

    studio-inzell Themenersteller

    Registriert seit:
    02.09.08
    Punkte:
    2
    Servus miteinander. Ich hoffe, ich finde bei euch Hilfe.
    Ich habe das folgende Problem. Ich möchte eine gute Demo CD zu Hause aufnehmen. Soweit wie möglich, möchte ich unser Bandequipment benutzen, damit sich alles im Finanziellen Rahmen hält. Zur Verfügung habe ich folgende Mikrophone:

    • THE T.BONE SC1100 Studio Großmembran Mikro
    • AKG C1000S MKIII
    • SHURE BETA52A
    • SHURE BETA 87
    • SHURE SM58
    • SHURE SM 57

    Als Mischer würde ich in den Rechner mit einer 24Bit Onboardkarte über eine Dynacord Powermate gehen.

    Erste geh-versuche habe ich schon mal gemacht.
    Hier sind meine Probleme:

    Wenn ich ein Tenorhorn / Bariton abnehme, sind die Ventilgeräusche relativ laut zu hören und in welchem Abstand sollte das Mikrophon stehen. … und welches Mikrophon wäre am besten? Habe schon mehrere Positionen probiert.

    Bei der Steirischen Harmonika habe ich identische Probleme. Hier sind die Tasten-Klopfer relativ laut zu hören.

    Hat hier in dieser Richtung schon etwas Erfahrungen gemacht?
    Wäre super, wenn mir da jemand weiter helfen könnte.

    Um ein ungefähres Klangbild zu haben, wie sich das mal anhören sollte, könnt ihr euch mal die Demo der Goldried Quintett (meine Vorbilder) anhören.
    www.goldried-quintett.at


    Danke schon mal vorab.
    Servus aus den Alpen
     
    studio-inzell, 21.09.08
    #1
  2. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Die Klappengeraeusche gehoeren aber dazu.

    Entweder Fingernaegel schneiden oder wenn´s echt vom Instrument kommt muss da ein anderes ran oder der Filz erneuert werden.
     
    Wolfgang, 21.09.08
    #2
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.