Aufnahme über Line-Eingang nicht möglich

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von MHulot, 21.09.17.

  1. MHulot

    MHulot Themenersteller

    Registriert seit:
    25.04.08
    Punkte:
    6
    6
    Ich möchte mit ganz einfachen Mitteln das Signal meines Mischpulte, auf dem ich zu Playbacks anderer Musiker spiele, über den Line-Eingang meines PCs (W10) aufnehmen.

    Mein Problem ist Folgendes:
    Mein PC hat außer der Onboard- eine weitere Soundkarte (ASUS Sound DGX Audio Sound Device), die anscheinend nur Ausgänge besitzt: einen optischen und vier mal zwei für Surroundsound als jeweils Stereo-Miniklinke.
    Auf der Vorderseite gibt es einen Mikrofoneingang (grün) und einen Kopfhörerausgang (rot).
    Auf der Rückseite einen Mikrofoneingang (grün), einen Line-Eingang (blau) und einen Kopfhörerausgang (rot) (diese befinden sich nicht mit den Surroundausgängen auf einer Karte, sondern mit USB-, HDMI-, Maus- und Monitor-Anschlüssen.

    Ich habe mir den No23-Recorder installiert. Aber weder kann ich durch das Auswählen von Stereo Mix (sowohl beim Programm als auch in den Soundeinstellungen des PCs als Standardgerät) Klänge oder Musik aufnehmen, die der PC wiedergibt, noch kann ich das Singal des über den Mikro- oder den Line-Eingang angeschlossenen Mixers aufnehmen.
    Bei den Soundeinstellungen des PCs tauchen auch nur die Asus-Eingänge auf, keine der Onboardkarte. Allerdings werden nur Aux und Wave als "Bereit" angezeigt. Mikrofon, Eingang und Stereo Mix werden als "nicht verfügbar" angezeigt. Ich denke aber, dass der Mikro- und Line-Eingang auf der Onboard-Karte liegen. Wie kann ich diese Eingänge aktivieren?
    Oder ist einer der Surround-Ausgänge auch ein Eingang? Das kann ja eigentlich gar nicht sein.

    Ich bin mit meinen Ideen am Ende und würde mich über jeden Tipp freuen.
     
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    37.460
    37460

    Ist eine Gamersoundkarte und hat keine Aufnahmefunktion.


    Wird wohl nur den LineIn der Onboard nutzen können.

    Ich weiss nicht ob beide Soundkarten parallel laufen, wenn nicht musst du in deiner Systemsteuerung die Onboard alleinig aktivieren (?)
     
  3. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    23.206
    23206
    Ja.

    Nein. Vielleicht mit ASIO4all.

    Ja.
     
  4. recording-man

    recording-man

    Registriert seit:
    19.10.16
    Punkte:
    2.289
    2289
  5. Saurus

    Saurus

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.521
    39521
  6. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    23.206
    23206
    Ich weiß nicht wie oft ich das schon geschrieben habe und andere sicher auch: Audacity unterstützt von Haus aus keine ASIO-Treiber und ist nicht zuletzt deswegen absolut untauglich um Aufnahmen zu erstellen.
     
  7. Saurus

    Saurus

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.521
    39521
    Häh?
     
  8. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    23.206
    23206
    Was darf ich dir denn erklären mein lieber Saurus?
     
    Saurus bedankt sich.
  9. Saurus

    Saurus

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.521
    39521
    Nix. War im Glauben, das ginge. Aber ich habe tatsächlich nur fertige Audiofiles damit bearbeitet. Zu meiner Entlastung - ich schrieb "z.B." und meinte natürlich, man solle halt irgendein x-beliebiges anderes Tool als No23 benutzen :-D

    Allerdings:

    With some sound cards, and on any recent version of Windows, Audacity can also capture streaming audio.

    http://www.audacityteam.org/about/features/

    :schulterzuck:
     
  10. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    23.206
    23206
    Klar geht aufnehmen, dafür hat's so einen lustigen Knopf mit rotem Kreis drin. :D

    ABER: Sobald es um aufnehmen zu einem Playback geht, funktioniert das nicht mehr wirklich, weil eben kein automatischer Latenzausgleich gegeben ist.

    Klar kann man

    - irgendwie an dem Programm rumfrickeln und ASIO-Unterstützung da implementieren.
    - alle Takes manuell verschieben.

    Aber wer will das schon? Da kann man auch versuchen sich den CD-Brenner zu ersparen und mit einer heissen Nadel die Pits in den Rohling kratzen.
     
    Saurus bedankt sich.