Information ausblenden

Aufnahme mit Korg Electribe 2

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Kirsche12345, 09.08.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Kirsche12345

    Kirsche12345 Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.08.19
    Punkte:
    3
    Hallo!

    Ich habe mir vor einiger Zeit einen Korg Electribe 2 Sampler gekauft und spiele seitdem gerne mit dem Teil herum. So langsam würde ich gerne etwas auf meinem PC aufnehmen um es später zu veröffentlichen. Ich kenne mich leider recht wenig mit der Technik dahinter aus. Ein Kumpel hat mir das Behringer Xenyx 302 USB für meine Lage empfohlen, da ich damit nicht noch extra eine Soundkarte benötigen würde.
    Meine Frage ist nun ob das Gerät eine gute Entscheidung ist und falls nicht, was ich mir sonst zulegen sollte.

    Danke für eure Zeit.
    Liebe Grüße
     
    Kirsche12345, 09.08.19
    #1
  2. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.800
    19800
    mmh das Behringer ist schon arg billig. Ich würde ein bisschen mehr ausgeben. So in der 100 Euro Preisklasse kriegst Du taugliche Einstiegs-Audiointerfaces. Du brauchst Eingänge für Line-In Stereo (also links und rechts). Wer die Wahl, hat die Qual...
    https://www.thomann.de/de/usb_audio_interfaces.html
     
    Entone, 09.08.19
    #2
  3. Kirsche12345

    Kirsche12345 Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    09.08.19
    Punkte:
    3
    Okay, klingt nachvollziehbar.
    Welches von denen würdest du persönlich hier empfehlen?
    Mein Freund meinte die Focusrites z.B. wären eher für Mikrofone(?) geeignet und nicht für's Aufnehmen mit einer Korg.
    Danke :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.19
    Kirsche12345, 09.08.19
    #3
  4. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    10.930
    10930
    Welche Expertise hat eigentlich Dein Freund?
     
    Carcinome, 09.08.19
    #4
  5. Funky_Boy

    Funky_Boy Bedroomproducer

    Registriert seit:
    22.12.13
    Punkte:
    225
    225
    Es gibt Audio-Interfaces mit Mikrofon-Eingängen – solche Interfaces haben aber i.d.R. auch Line-Eingänge. Das können z.B. auch Kombi-Buchsen sein, sprich XLR und TRS in einer Buchse kombiniert. Funktioniert so als Kombi-Buchse übrigens nur für Eingänge.

    Für die Aufnahme des Electribe Sampler werden Line-Eingänge (L + R) benötigt. Wobei die Ausgänge des Electribe Sampler, glaube ich, unsymmetrisch sind. Also reden wir einfach von 6,3 mm Klinken-Anschlüssen und von Line-Pegeln.

    Es gibt aber auch Audio-Interfaces, welche keine Mikrofon-Eingänge haben, sondern nur Line-Eingänge. Ich habe/benutze z.B. so ein Interface ohne Mikrofon-Eingänge.
    Wichtig ist halt, dass gute Wandler verbaut sind. In meinem Interface, das ich vor ca. 10 Jahren gekauft habe, sind gute Wandler verbaut. Damit nehme ich auch den Electribe Sampler auf.

    Was ansonsten noch geht: Kurze Aufnahmen kann man auch intern im Electribe Sampler per Resampling machen. Für längere Aufnahmen hat das Gerät zu wenig RAM.
    Einzelne Spuren kann das Gerät direkt auf die Karte als Audio-Dateien schreiben, nicht aber den Mix aller Spuren. Einzelne Spuren könnte man dann z.B. auf dem Rechner neu mischen und arrangieren.
     
    Funky_Boy, 10.08.19
    #5
  6. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.800
    19800
    Keins. Da musst Du Dich selbst durch Testberichte lesen.
    Dann hat Dein Freund keine Ahnung.
     
    Entone, 10.08.19
    #6
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.