Information ausblenden

Audiointerface vs. DAW

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Michael_, 22.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Michael_

    Michael_ Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.11
    Punkte:
    129
    129
    Hallo, Ich überlege mir derzeit ein Audiointerface zu kaufen.
    Bisher hatte ich nur eine etwas bessere Soundkarte (ESI Juli@) aber da ich auch viel Hardware habe
    und mir sowieso einen neuen PC fürs Studio zulegen möchte soll es nun ein USB Audiointerface sein.

    Ich hab mich auf dem Markt mal umgesehen und hab mir dieses hier Rausgesucht, gefällt mir ganz
    gut von der Technischen Hinsicht: MOTU 828 Mk III Hybrid

    -Mikrofon Eingänge Vorn
    -Main Out um direkt an die Boxen/Endstufe zu gehen
    -8 Eingänge (Instrumente/Synthesizer)
    -8 Ausgänge
    -USB Schnittstelle
    -MIDI IN/OUT

    Soweit so schön, nun zu den Fragen.

    Ich benutze FL Studio,
    Ist es möglich das Interface mit FL Studio zu verbinden das ich z.b. direkt Aufnehmen kann von Einzelnen INs
    und auch einzelne Spuren wiedergeben kann.

    Da ist ja auch eine Mixsoftware FX/VST "Cuemix" dabei, kann mir einer bisschen erklären wie das
    Zusammenspiel von dem Audiointerface und DAW funktioniert ?

    Vielen dank !
     
    Michael_, 22.08.12
    #1
  2. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.377
    20377
    hi.

    das zusammenspiel funktioniert auch nicht anders wie mit deiner julia und FL. Du wählst den asio-treiber deines interfaces in FL aus und kannst dann die gewünschten ein- und ausgänge routen wie du es willst.

    Aber wenn du dir eh nen richtigen PC anschaffen willst, dann kauf dir doch die Motu PCIe Karte, mit der du bist zu 3 (oder warens 4?) geräte von motu miteinander kaskadieren kannst. dabei spielt es keine rolle, ob du das 828, das 24io oder so von motu hast. Jedoch halt nur nicht über USB.

    Je nachdem wie viele Synths oder Hardware generell du einbinden willst, würd ich dir eher zum 24io raten, auch wenn du das 828 über adat erweitern kannst - aber auch eben nur gegen noch weitere hardware.
     
    Tobbes, 22.08.12
    #2
  3. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.384
    8384
    Das wäre dann das 2408 ;) das 828 gibts nur als firewire bzw usb variante.
     
    schoeni, 22.08.12
    #3
  4. Michael_

    Michael_ Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.11
    Punkte:
    129
    129
    Alles klar also quasi Plug & Play System?
    Ich Stecks an, wähl in FL das Ding aus und kanns dann über CueMix Routen wie ichs brauch, soweit richtig ?

    Welche Vorteile würde mir das genau bringen wenn ich mir jetzt
    das Interface:
    http://www.musik-schmidt.de/Motu-24-I-O.html?_$ja=tsid:36017&refID=1

    mit der PCIe Karte kaufe:
    http://www.thomann.de/de/motu_424pci_express_karte.htm

    Also außer das ich mehr Eingänge habe ?
    Und soweit ich sehe hat dieses Interface garkeinen Mikrofon eingang oder?
    Also ein Mikrofoneingang wäre schon ganz nett.
     
    Michael_, 22.08.12
    #4
  5. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    ich wuerde mir an deiner stelle keine pci karte holen. ausser du benoetigst mittelfristig eine grosse zahl an erweiterungen...
     
    m4d3raIn, 22.08.12
    #5
  6. Michael_

    Michael_ Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.11
    Punkte:
    129
    129
    Ich benötige ein Audiointerface, das sich problemlos in FL Studio Integrieren lässt,
    am liebsten 1 oder 2 Mikrofon und möglichst viele Instrumenten/Synthesizer eingänge sowie Ausgänge hat.

    Ich denk mal das MOTU 828 Mk III Hybrid ist doch was ich suche oder ?
    Nen kurzes abstempeln und es wird bestellt...
     
    Michael_, 22.08.12
    #6
  7. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Preismaximum.
    Anzahl der mind. benötigten Kanäle?
    Anschluss? usb?

    Da lässt sich sehr viel empfehlen ;-)
     
    m4d3raIn, 22.08.12
    #7
  8. slowhand73

    slowhand73

    Registriert seit:
    10.10.08
    Punkte:
    9.649
    9649
    abstempel.
    könntest auch dann noch mit ADAT eine z.B. Behringer ADA 8000 dranhängen, d. h. nochmal 8 Eingänge. Oder was hochwertigeres.

    Trotzdem kapier ich bis jetzt Dein Thema nicht. Interface vs DAW. Aber egal, muss ich ja nicht.
     
    slowhand73, 22.08.12
    #8
  9. Michael_

    Michael_ Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.11
    Punkte:
    129
    129
    Würd sagen 5000€ wäre ggf. das Maximum, denke aber nicht das ich für ein Interface soviel hinlegen muss oder ?

    Danke. dann werd ich das wohl kaufen, warte aber noch ab ob hier nicht noch jemand was anderes eventuell. wirklich besseres postet

    DAW vs. Audiointerface damit meinte ich das zusammenspiel
     
    Michael_, 22.08.12
    #9
  10. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Damit würdest du eine hochwertige Preamp-Wandler Kombination in Verbindung mit einer PCI Karte bekommen :)
    Wäre dann aber schon definitiv Profiliga ;)
     
    m4d3raIn, 22.08.12
    #10
  11. Michael_

    Michael_ Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.11
    Punkte:
    129
    129
    Beispiele ?
     
    Michael_, 22.08.12
    #11
  12. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    da gibt es echt zahlreiche konzepte...

    bei hauptsächlich synthesizer reicht eigentlich eine PCI Karten - AD Wandler Kombination.
    Dazu benötigst du dann noch einen 2 Kanal DA Wandler....ausser du willst auch analoges Outboard verwenden.

    Preamps gibt es wie Sand am Meer...

    ADAT:
    (16 Kanäle)
    http://www.thomann.de/de/rme_digi_9652_hdsp.htm
    http://www.thomann.de/de/ferrofish_a16_mkii.htm




    MADI
    http://www.thomann.de/de/rme_hdsp_madi_audiocard.htm
    http://www.thomann.de/de/rme_m_32_ad.htm


    (ACHTUNG ABSOLUT HIGHEND)
     
    m4d3raIn, 23.08.12
    #12
  13. Michael_

    Michael_ Themenersteller

    Registriert seit:
    20.07.11
    Punkte:
    129
    129
    Michael_, 23.08.12
    #13
  14. Tobbes

    Tobbes Faderhalter

    Registriert seit:
    19.08.08
    Punkte:
    20.377
    20377
    Uli Behringer hat vor kurzem gemeldet, dass es gegen Ende des Jahres eine Neuauflage des ADA8000 rausbringt, die deutlich besser ist (Midas Preamps). Hier würde sich das warten lohnen.

    Quelle: http://soundforums.net/varsity/4299-uli-behringer-music-group-q-10.html#post34533


    Du bräuchtest noch einen Preamp. Den würde ich einfach seperat kaufen. Wenn du so viel geld übrig hast, dann wär ein schicker Channelstrip von SPL was feines.

    Da ich mehr im Live bereich mittlerweile bin, bin ich da nicht mehr auf dem Laufenden ;) ich dachte, das 828mkII (nicht Hybrid) hätte es auch für die PCIe-Variante, die zwar Firewire-Stecker hat aber nicht das FW-Protokoll verwendet, gegeben.

    der Vorteil vom 24io ist, dass du 24 ein und ausgänge für diene Hardware. Selbst, wenn du nicht alle brauchst, kannst du daraus noch eine regelrechte Matrix dir bauen (für 2. Abhöre oder seperate Kopfhörer-Mixe,etc) und hast selbst dann noch eine gewisse Reserve für Neuanschaffungen. Glaub mir, sowas wird schnell voll ;)

    Edith: Link hinzugefügt
     
    Tobbes, 23.08.12
    #14
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.