Information ausblenden

Audiointerface von Yamaha MX oder Steinberg UR12 nutzen?

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von ingo62, 17.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ingo62

    ingo62 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    20
    20
    Moin moin aus dem Nordwesten,
    ich bin schon länger im Forum, allerdings mehr als passiver Leser.
    Ich bin eigentlich Bandmusiker (Bass), baue mir aber gerade eine kleine Recording-Geschichte für zuhause zusammen.
    Rechner ist ein Windows-PC mit 8 GB RAM und Windows 10. Aufgenommen werden soll instrumental, Bass, etwas Keyboards. Drums auch mit Keyboard oder VSTs. Eine Frage ergibt sich gerade: Ich habe ein Yamaha MX49, zweite Generation. Dies hat ja ein Audio-Interface sowie eine AUX IN-Buchse, in die man -über ein kleines Pult oder einen Preamp- den Bass einspeisen könnte. Ich besitze aber auch noch ein Steinberg UR12 (erste Generation). Welches Interface bzw. welchen ASIO-Treiber nehme ich (Handling, Stabilität, Qualität)? In der Vergangenheit habe ich nur mit dem ASIO4ALL herumgespielt..

    Viele Grüße
    Ingo
     
    ingo62, 17.01.19
    #1
  2. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.263
    24263
    Lass doch einfach beide mal bei Latenzwerten, die dir zusagen, gegeneinander antreten. Und dann vergleichst du a) den Sound und b) die Stabilität, besonders unter Last. Da solltest du doch sehr schnell zu einem für dich aussagekräftigen Ergebnis kommen.
     
    Sascha Franck, 17.01.19
    #2
  3. therap

    therap

    Registriert seit:
    05.01.12
    Punkte:
    1.804
    1804
    Der MX49 ist ein Synthi oder ?
    Dann würde ich auf jeden Fall das Steinberg Interface nehmen
     
    therap, 17.01.19
    #3
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.263
    24263
    Naja, wenn er die Synth-Sounds benutzt, könnte es durchaus sein, dass die ohne Wandlung in den Interface-Teil laufen, was schon ein ziemlicher Vorteil sein kann.
     
    Sascha Franck, 17.01.19
    #4
  5. therap

    therap

    Registriert seit:
    05.01.12
    Punkte:
    1.804
    1804
    Na das kann er ja machen indem er beide Interfaces installiert und dementsprechend auswählt. Aber als Standard Interface würd ich das Steinberg nehmen. Ausserdem kannst du das MX49 als externes Instrument in Cubase einbinden und die Sounds auch so nutzen. Das geht bei Yamaha und zB Cubase relativ gut weil eine Company :)

    Welche DAW wird denn verwendet ?

    Wenn Cbase dann hier schauen. Hab nämlich auch ein MX49 :) und es klappt einwandfrei

    https://www.yamahasynth.com/mx-category/setting-up-the-mx-as-an-external-instrument-in-cubase-pro-8
     
    therap, 17.01.19
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.