Information ausblenden

Audiointerface/Digitalmixer für Multitrack-Recording (mind. 16 Ins)

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Gel Mitglieder 84964, 31.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Gel Mitglieder 84964

    Gel Mitglieder 84964 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Werte Intersexuelle, Damen und Herren,

    es ist annähernd 2019 und ich benötige eine Lösung, um mind. 16 Audiospuren in meine DAW zu leiten und dort aufzunehmen. Mein aktuelles Interface ist ein Motu Ultralite Mk3, welches langsam den Geist aufgibt, von daher steht nun eine Neuanschaffung an.

    Ich bräuchte dazu bitte Tipps, welche Art der Einspeisung nun am sinnvollsten wäre, denn es gibt ja verschiedene Lösungen:

    - ordentliches Audiointerface + z.B. ADAT-Erweiterung (etwa Babyface Pro + ADAT-Erweiterungen? Falls ja, welche?)
    - Digitalmixer (sowas wie der Behringer X32, aber wie siehts da mit der DAW-Einbindung aus)

    Es wären außerdem folgende Features nötig (!):
    - mind. 2x2 Monitorausgänge
    - Standalone-Betrieb ohne PC
    - Sendkanäle für externe Effektgeräte

    Als Richtwert würde ich mal um die 1000€ in den Raum stellen.

    Recording.de, übernehmen Sie!
     
    Gel Mitglieder 84964, 31.12.18
    #1
  2. Gel Mitglieder 84964

    Gel Mitglieder 84964 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Keiner Erfahrungen dazu? :-(
     
    Gel Mitglieder 84964, 01.01.19
    #2
  3. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.417
    9417
    Klingt eigentlich als würdest du das X32 suchen. Das X32 Producer passt (als Neuware) in deine Preisvorstellung, gebraucht gibt es da für ca. 850€.

    Wir nutzen das in der Band und sind sehr zufrieden damit. Die Audio Interface Funktion ist super, da gibts nichts zu meckern. Das Routing ist superflexibel, die Wandler sind für meine Ohren tadellos und sogar die Effekte klingen gut. Ich habe es allerdings nicht bei extrem kleinen Latenzen getestet.
     
    tylerhb, 01.01.19
    #3
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  4. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.014
    23014
    Ich habe selber keinen, aber schon ein paar Mal den X32 an meinem Rechner hängen gehabt, um damit Live-Mitschnitte zu ziehen. Das ging tadellos, obwohl es ein 2008er Macbook mit Logic 9 war. Allerdings musste ich, wenn ich mich recht entsinne, die Puffergröße verhältnismäßig hochdrehen, um keine Knackser zu bekommen. Ich weiß allerdings nicht genau, ob das am Gerät oder am ollen Rechner lag (hat allerdings 'ne SSD drin) und weiß auch nicht, wie es aussehen würde, wenn man da nur daheim 1-2 Spuren aufnimmt. Aber solange das nur zum reinen Aufnehmen analoger Signale dienen soll, sind Latenzen ja ziemlich egal.

    Frage: Brauchst du denn wirklich die ganze Mischerabteilung? Falls ja, sollte der Behringer in der Preisklasse nahezu konkurrenzlos sein, denn die RME Geschichte plus zusätzlichen Wandlern wird schon teurer. Und abgesehen davon müsstest du damit Mausmixerei betreiben bzw. noch einen externen Controller welcher Art auch immer anschließen, um das zu steuern (und Standalone wird's wohl ohnehin eng). Da ist der eingebaute Mixer des X32 deutlich geiler, denke ich.
    Edit: Ja, du brauchst die Mischerabteilung, gerade nochmal gelesen - da wirst du mit den RME Lösungen wohl nicht glücklich, ohne bedeutend tiefer in die Tasche zu greifen.
     
    Sascha Franck, 01.01.19
    #4
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  5. Gel Mitglieder 84964

    Gel Mitglieder 84964 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    danke schon mal @tylerhb und @Sascha Franck

    Also son Digitalmischer mit Interface (z.B. der X32) wäre schon komfortabel, wenn dann allerdings das interne Interface nichts taugt (z.B. latenzmäßig), fände ich das schon doof. Im Prinzip möchte ich einen Standalonebetrieb haben und ein ordentliches Interface mit ausreichend Eingängen, genau deshalb frage ich hier ja, weil ich mir nicht sicher bin und zu wenig Erfahrung mit größeren Aufnahmesituationen habe.

    Mal angenommen, ich gehe die Richtung Interface + ADAT-Erweiterungen, was spricht gegen ein RME Interface + 2x Behringer ADA8200? Das wäre dann doch das, was ich für meine Aufnahmen brauche oder?

    Edit: Oder welche Erweiterungsmöglichkeiten gibts denn noch außer ADAT?
     
    Gel Mitglieder 84964, 01.01.19
    #5
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.449
    17449
    Die neuen Digtialmixer von Presonus wären auch noch einen Blick wert. Die gibt es jetzt auch mit Total Recall und Motorfadern.
     
    Astronautenkost, 01.01.19
    #6
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  7. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.014
    23014
    Ich habe eben mal versucht, irgendwas in punkto Latenz des X32 rauszubekommen - nada! Da gibt's dann die üblichen Verdächtigen, die was davon schwafeln, die Latenz liege bei 0.92ms - was ja auch stimmt, nur gilt das eben für die Hardware, wenn man sie als Mischer verwendet (übrigens ein guter Wert) und nicht für die Verwendung als Interface inkl. Softwaremonitoring. Und ansonsten, wie gesagt, nichts.
    Ich wäre da auch durchaus interessiert, weil im Laufe des Jahres wohl vermutlich mal 'ne Lösung für Ü-Raum-Recording ansteht und das X32 auch noch als Sequencer Controller dienen könnte. Ist aber alles doof, wenn die Latenz so groß ist, dass man nicht mal gescheit ein paar Softsynths spielen kann.
     
    Sascha Franck, 01.01.19
    #7
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.014
    23014
    Sascha Franck, 01.01.19
    #8
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  9. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.612
    4612
    Dagegen sprechen tut da wohl nichts. Hätte auch den Vorteil, dass du dann im nächsten Schritt diese Rauschewandler gegen was Richtiges austauschen kannst.
     
    zille1976, 01.01.19
    #9
  10. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.014
    23014
    Äh, man kann den Teilen ja manches nachsagen, aber die rauschen kaum.
     
    Sascha Franck, 01.01.19
    #10
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  11. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.629
    19629
    Das Babyface Pro hat doch nur einen ADAT Eingang. Wie willst Du da 2 Geräte anschließen?
     
    Entone, 01.01.19
    #11
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  12. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.612
    4612
    Na ja, in den Thomann-Bewertungen steht was anderes, und meine persönlichen Erfahrungen mit Behringer sind leider auch: Alles was ein Ohr vorne drauf hat, das rauscht irgendwie, irgendwo.

    Ich meine für den TE wird es am Anfang mit Sicherheit mehr als ausreichend sein, und aufrüsten kann man ja immer noch.
     
    zille1976, 01.01.19
    #12
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  13. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.612
    4612
    Er kann sich doch ne RayDAT kaufen. Plus 2x die Behringer Wandler ist er knapp unter seinem Budget (als Neuware).
     
    zille1976, 01.01.19
    #13
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  14. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.417
    9417
    Die Midas Preamps im X32 rauschen eigentlich überhaupt nicht. So viel schlechter werden die in den 8200 ja auch nicht sein. Die älteren Wandler haben tatsächlich etwas gerauscht.
     
    tylerhb, 01.01.19
    #14
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  15. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.612
    4612
    Ich hab grad nochmal den Eingangspost gelesen. Das passt doch alles nicht zusammen.

    Audiointerface, aber Standalone tauglich?
    Hardwareinserts?

    Da bleibt ja nur noch das X32.
     
    zille1976, 01.01.19
    #15
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  16. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.014
    23014
    Also, RME plus externe Wandler schön und gut - aber wenn man den Kram auch noch als Hardware-Mixer nutzen will, ist das eine mehr als umständliche und/oder kostenintensive Geschichte. Da geht erstmal nix ohne Rechner (bietet RME mittlerweile Tablet-Zugriff auf Totalmix im Standalonebetrieb an? Ich glaube nicht...), es ist Gekabele und Rackkram, etc. Mit 'nem X32 schließte den Kram an und gut ist.
     
    Sascha Franck, 01.01.19
    #16
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  17. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.417
    9417
    Irgend jemand schrieb, dass der X32 stabil auf 4 ms betreibt. Das sind ich mehr als ordentlich. Wenns noch niedriger sein soll, dann muss RME her, aber das wie schon geschrieben nicht standalone tauglich.

    Probier es doch einfach aus. Das X32 ist mittlerweile so weit verbreitet, dass du garantiert jemanden findest, wo du schnell einen Test bei niedriger Latenz machen kannst.
     
    tylerhb, 01.01.19
    #17
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  18. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.014
    23014
    Naja, gibt schon noch 'n paar mehr Mixer mit integriertem Interface. Aber der Behringer ist nicht umsonst so beliebt. Und in diesem Falle eben auch nicht *nur* wegen des günstigen Preises sondern eben auch wegen der Funktionsvielfalt.
     
    Sascha Franck, 01.01.19
    #18
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  19. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.014
    23014
    Aber nur für eine Seite dann. Ein- und ausgangsseitig halte ich das für einen illusorischen Wert, zumal Behringer bei den eigenen, dezidierten Audiointerfaces ja nicht einmal in die Nähe kommt.
     
    Sascha Franck, 01.01.19
    #19
    Gel Mitglieder 84964 bedankt sich.
  20. Gel Mitglieder 84964

    Gel Mitglieder 84964 Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hmm, aber sowohl das Babyface als auch das Fireface UC sind doch Standalone betreibbar? Dann natürlich ohne Aufnahmemöglichkeit, das meinte ich eigentlich, sorry falls das missverständlich war.

    Hmm, also das kann ich fast nicht glauben, weil die RME-Interfaces roundtrip ja schon etwa in der Richtung sind. In solche Latenzwelten bin ich auch noch nicht vorgedrungen, geschweige denn mein System mit stabiler 32er oder 64er Buffersize laufen zu lassen. Aber dein Tipp mit dem Nachfragen ist gut!

    Wer besitzt denn ein X32? :)

    Also ADAT lässt sich nicht in Reihe schalten, das heißt, ich brauche für 2 Erweiterungen auch 2x2 Ein- und Ausgänge? Und noch eine Frage: wie schließt man externe Effekte an Interfaces an? Ich dachte mit Send/Return-Kanälen, die man zur Not in der Software dann auch so belegen kann?
     
    Gel Mitglieder 84964, 01.01.19
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.