Information ausblenden

Audio-Interface Ersatz für Recording-Soundkarte?

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von boggiboggwursdt, 07.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. boggiboggwursdt

    boggiboggwursdt Themenersteller

    Registriert seit:
    21.08.04
    Punkte:
    600
    600
    Hallo zusammen, hab da mal eine Frage weil ich bei Native-instruments gerade ein Angebot gesehen habe, welches für mich (eventuell) sehr interessant ist:


    http://www.native-instruments.com/#...paign=KA6+GR5+-+DE&page=1903&utm_medium=email


    Ich habe bisher Cubase SL3 genutzt und recorde mit einer Hoontech DSP2000-Recordingkarte. Da diese Karte so alt ist, kann ich nicht mit 64bit-OS arbeiten, weil es dafür keine Treiber gibt - also sind auch 4 Gig RAM die Obergrenze, was schon ziemlich nervt. Bisher hatte ich kein Geld und auch nicht die Zeit, mich in neue Recordingkarten einzulesen geschweige denn welche zu kaufen.

    Ist dieses Audio-Interface für mich eine Möglichkeit, meine alte Recordingkarte entsorgen zu können und auf das Audiointerface umzusteigen? Übernimmt ein Audio-Interface neben den Anschlussmöglichkeiten für XLS und Klinke auch die Funktion einer REcordingkarte? Das Interface läuft ja wohl unter Win7, sodass dann auch wieder mehr RAM usw möglich sein sollten.

    Und auch wenns nicht in dieses Forum passt: Ist Cubase LE besser oder schlechter als SL3? Mir war so als wenns eine abgespeckte "light"-Variante ist, aber ich bin mir da nicht sicher und dachte ich könnt das hier gleich mal mit fragen.

    Wenn das o.g. Interface NICHT dem entspricht was ich suche, würde ich mich noch über Vorschläge zu REcordingkarten freuen, die Win7-tauglich sind.

    Danke schonmal :D

    LG boggi
     
    boggiboggwursdt, 07.11.12
    #1
  2. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.633
    8633
    Also ein Audiointerface ist das gleiche wie das, was du eine "Recordingkarte" nennst.
    Wenn du in Zukunft mit 64-Bit arbeiten willst, musst du auch dein Cubase vllt mal upgraden, 3 SL ist ja mittlerweile nicht mehr wirklich aktuell und auch nur eine 32-Bit Anwendung.
    Wenn du also mehr als 4 GB RAM nutzen möchtest, brauchst du auch einen 64-Bit fähigen Sequenzer. Zum Beispiel eine aktuelle Cubase Version.
     
    schoeni, 07.11.12
    #2
    Saurus bedankt sich.
  3. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.308
    3308
    Ich würde dir eher zu Focusrite-Produkten raten, ein gutes PL-Verhältnis und je nach Anforderung passende Interfaces.

    Cubase SL 3 würde ich in der Bucht verkaufen, mir dann LE 5/6 als KEYS-Edition für knapp 15 € zulegen, je nach Anforderungen ein Upgrade auf Cubase 6 Elements oder Artist machen.

    Es sei denn, du bist noch Schüler/Student, dann natürlich die entsprechenden EDU-Versionen, die keinerlei funktionelle Einschränkungen haben. Damit darfst du auch einen Millionenhit erstellen.
     
    unifaun, 07.11.12
    #3
  4. boggiboggwursdt

    boggiboggwursdt Themenersteller

    Registriert seit:
    21.08.04
    Punkte:
    600
    600
    Wo finde ich denn eine L3-KEYS-Edition? Hab bei Thomann und Musicstore schonmal geschaut, aber nix gefunden?
     
    boggiboggwursdt, 07.11.12
    #4
  5. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Saurus, 07.11.12
    #5
  6. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.308
    3308
    unifaun, 07.11.12
    #6
  7. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    oder besser gleich hier.

    Aber wie geschrieben: unnötige Ausgabe.
     
    Saurus, 07.11.12
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.