Information ausblenden

Anschluss BOSS RC-505 Loopstation mit Mischpult an iPhone mit Lightning Adapter

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von danielgoetz, 27.01.21.

  1. danielgoetz

    danielgoetz Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    27.01.21
    Punkte:
    15
    15
    Hallo an alle, ich beginne gleich mit meinen ersten Beitrag,
    ich bin gerade dabei mein Setup per Lightning Adapter an mein iPhone anzustecken.
    Ich habe hierfür mehrere Adapter eingekauft und diese nun alle verbunden. Ein Bild des derzeitigen Setup findet ihr weiter unten. (Originalbild anschauen, zum zoomen)

    Hier das Originalbild: https://postimg.cc/Yh8dzrbY

    [​IMG]

    Funktionsaufbau:
    • Lightning zu 3,5 Klinke Adapter -> Splitter auf Mikrofon und Kopfhörer
    • Line L/R Output der RC-505 gehen in Splitter Mikrofon Ende
    • Kopfhörer Output der RC-505 gehen in Mischpult, Kopfhörer Output des Splitters gehen in Mischpult
    • Mischpult Kopfhörer Output geht an meinen Kopfhörer
    • Aux Kabel von PC zu Aux Input der RC-505 für Soundeffekte etc. vom PC (PC ist nicht mit Loopstation direkt verbunden, da evtl. Störungen dadurch)
    Das Problem: Habe es schon paar mal kurz zum laufen gebracht, leider knackt es danach durchgehend in kurzen Abschnitten und es kommt kein Signal mehr am iPhone an bei z.B. Sprechmemo. Nochmaliges anstecken hilft manchmal.

    Das Ziel: Meine Loopstation + Mikrofon angeschlossen an Loopstation mit iPhone verbinden für z.B. Instagram Live (Social Media Übertragungen), mobile Aufnahmen mittels Smartphone und auf jeder App kompatibel (wird als normaler Kopfhörer mit Mikrofon erkannt)

    Habt ihr eventuell auch andere Vorschläge, wie ich das realisieren kann? Vielleicht gibt es einen besseren Weg! Danke!

    Danke für eure Hilfe!
    Daniel
     
    danielgoetz, 27.01.21
    #1
  2. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    18.569
    18569
    Willkommen bei recording.de!

    Ich persönlich würde es vielleicht anders versuchen:

    Mic in den Mini-Mixer
    Mixer-Output mit RC-505 verbinden
    RC-505-Output mit deinem Handy. Das RC-505 hat sowohl einen Klinken-Ausgang als auch einen USB-Ausgang, mit dem das Signal zu deinem Handy gehen könnte.
     
    speedtom, 27.01.21
    #2
  3. danielgoetz

    danielgoetz Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    27.01.21
    Punkte:
    15
    15
    Danke!

    Kann ich in die Buchse des Mischpults auch eine Stereo Klinke stecken und diese wird nur als einfache "Mono" erkannt?
     
    danielgoetz, 27.01.21
    #3
  4. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    18.569
    18569
    Nein, du gehst mit deinem Mic mit einem XLR-Kabel (oder zur Not mit Mono-Klinke) in das Mischpult rein, aber dein Mic-Signal wird immer ein Mono-Signal sein.
     
    speedtom, 27.01.21
    #4
  5. danielgoetz

    danielgoetz Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    27.01.21
    Punkte:
    15
    15
    Danke, hat alles funktioniert! Werde bald noch ein Foto posten, das meinen aktuellen Aufbau erklärt, falls jemand auch so etwas machen will ;)
     
    danielgoetz, 30.01.21
    #5
    speedtom bedankt sich.
  6. danielgoetz

    danielgoetz Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    27.01.21
    Punkte:
    15
    15
    Update: Mein derzeitiges experimentelles Setup und eine Menge Gedanken, die ich die letzten Tage dazu sammeln konnte.
    Originalbild: https://postimg.cc/NKw9jdys

    Gründsätzlich kann diese Lösung von allen verwendet werden, die planen, ihre Geräte per Lightning Adapter mit ihren iPhone zu verbinden. Natürlich auch, ohne Lightning Adapter, an ein beliebiges Smartphone mit Kopfhöreranschluss.

    Sinn dahinter war, eine bestmögliche Audio Qualität an ein Smartphone zu senden ohne, wie bei teilweise iRig der Fall, an spezielle Apps angewiesen zu sein, um aufnehmen zu können. Diese Lösung ist somit mit allen Apps kompatibel, da das Setup jediglich als normaler Kopfhörer erkannt wird.

    [​IMG]

    Aufbau des Setups und Erklärung:
    Ich habe hier mein Setup mal fotografiert und mit Zahlen versehen, um einfacher auf die Anschlüsse einzugehen. Das ganze Setup ist so aufgebaut, dass stets beide L/R Kanäle bis ans Ende korrekt durchgegeben werden, obwohl die meisten Apps am Smartphone damit sicher eh nicht viel anfangen können. Praktisch aber, für eigenes Monitoring über eigene Kopfhörer oder Lautsprecher.

    Das ganze Setup ist schlussendlich per Lightning Adapter (14) mittels Kopfhörer Splitter, auf Mikrofon Input und Lautsprecher Output (13), verbunden.

    Input Verbindungen:
    Simple angefangen, habe ich mein Piano per Output L/R an mein Instrumenten Input (1) meiner Loopstation angesteckt. Danach mein Tablet per AUX (2) an den AUX Input meiner Loopstation. Wieso, mehr dazu bei Sektion "PC Audio ...". Weiter rechts steckt die USB Verbindung Loopstation -> PC (5). USB und AUX Verbindung sind mit Störfilter entstört, um Störgeräusche wie brummen und zischen zu vermeiden. Mehr dazu hier.

    Mischpulte erklärt:
    Die beiden "Output Monitor" (6-9) und "Mix Iphone" (10-12) Mischpulte und deren dasein:
    Es gibt nun zwei Probleme zu lösen. Einmal alles für das eigene Monitoring zusammenzumixen und einmal Mikrofon und Loopstation zusammenzuführen, diese mit korrekten Pegel an den Kopfhörer Adapter (Mikrofon Input) auszugeben.

    "Output Monitor" Mischpult:
    Als erstes geht der Kopfhörer Output des Kopfhörer Splitters per 3,5 Klinke auf 2x 6,3 Klinke Splitter in die ersten beiden Inputs des "Output Monitor" Mischpults (6). Zweiteres der Phones Loopstation Output (4) per Splitter auf 2x 6,3 L/R Klinke in die zweiten beiden Inputs (7). Damit ist es nun möglich erstens bei Apps wie z.B. Clubhouse anderen zuzuhören und die eigene Musik zu hören. Diese können mittels Mischpult seperat an Lautstärke für eigenes Monitoring angepasst werden. Der Output des Mischpults geht nun an meine beiden Lautsprecher (8) und an meinen Monitoring Kopfhörer (9).

    "Mix Iphone" Mischpult:
    Als erstes geht der Ouput meiner Loopstation (3) zum Mischpult (10). Zweitens geht der Output des Audio Interfaces, an dem mein Mikrofon angeschlossen ist, zum Mischpult (11). Das liegt daran, dass mein Mikrofon 48V Phantomspeisung benötigt und nicht einfach an das Mischpult ohne angeschlossen werden kann. Zusätzlich dient es für die Sektion "PC Audio ...". Der Output des Mischpults geht letztendlich an den Mikrofon Input des Kopfhörer Splitters. Somit kann das Mikrofon und die Loopstation seperat abgemischt werden. Wichtig ist, sich langsam mit Master Lautstärke ranzutasten und Lautstärke mittels z.B. Sprachmemo zu testen, um einen Klang ohne zu übersteuern zu erzielen. Die Lösung mittels Mischpult zwischen Loopstation oder wahrscheinlich anderen Instrumenten ist wichtig, da ohne unerklärliches Knacksen ankommt oder manchmal der Input zum Smartphone ganz ausfällt, wahrscheinlich wegen zu hohen Pegel ohne.

    PC Audio und Möglichkeit Mikrofon Input zu bearbeiten bevor Ausgabe:
    Musik kann natürlich einfach über Tablet mittels AUX Verbindung zu Loopstation schon abgespielt werden. Dennoch ist es praktisch auch vom PC, Ton abspielen zu können, der an die Loopstation gesendet wird. Hierfür dient die USB Verbindung PC -> Loopstation (5), die auch mittels Einstellung PC Audio einspeisen und bearbeiten kann. Interessant wird es aber, als Input in den Soundeinstellungen von z.B. Windows das Audio Interface mit Mikrofon auszuwählen und als Output die Loopstation. Dadurch kann mittels z.B. Voicemod, einem Effekt Programm auf Windows, der Input bearbeitet werden und durch den eingestellten Output, in diesem Fall die Loopstation, gesendet werden. Hier natürlich dann nicht vergessen den Mikrofon Input (11) des Mischpults abzudrehen, um Dopplungen zu vermeiden.

    verwendetes Equipment:

    • Simples, zweckerfüllendes Audio Interface für Mikrofon, Behringer U-Phoria 1-Channel
    • iFi iDefender+ und iFi Audio iPower 5V Netzteil für USB Verbindung, Störfilter Loopstation
    • Aukey Entstörfilter für Störgeräusche von Piano zu Loopstation
    • verschiedene Cordial Splitter Kabel für Anschlüsse Mischpult
    • Posugear Kopfhörer Splitter, funktioniert aber sicher jeder andere

    Hoffe ich konnte den/die einen oder anderen mit meiner Lösung helfen :)
    Falls sich sonst noch weiteres bei mir tut, wird hier im Thread darüber berichtet!
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.21
    danielgoetz, 08.02.21
    #6