Anfängerfrage: Aufnehmen mit 2 Mikrofonen, Vorverstärker und RipFlash


N
NULL
Guest
Hallo,

Ich habe eine Band mit akkustischen Instrumenten (Schalmei, Drehleier, Nyckelharpa, Banjo, Gitarre, Akkordeon, Balalaika, Kontrabass, Trommeln) und würde gerne mit möglichst wenig Geld und möglichst wenig Technik eine möglichst gute Aufnahme machen.

Wir haben uns überlegt, wir könnten zwei gute Mikrofone kaufen, einen Vorverstärker mit Line-out und den MP3-Player RipFlash von Pogo. Damit können wir zwar keine wav-Dateien, aber immerhin mp3-Dateien erzeugen.

Hat jemand Erfahrung mit so einer Konfiguration? Hat es einen Sinn, die Sache so anzugehen?

Welche Mikrofone und welchen Vorverstärker sollten wir verwenden?

Man hat mir schon geraten, einen MiniDisc-Rekorder zu verwenden. Nur: MiniDisc-Rekorder kosten genausoviel wie der RipFlash und man bekommt die Daten nicht runter.

Gruß,

Jörg
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
Wieviel Geld wollt Ihr denn für den Minidisc/Mp3-Player ausgeben?
 
N
NULL
Guest
Der RipFlash kostet, wenn man ihn direkt beim Hersteller bestellt, $180.

Das mit dem MP3-Player ist wirklich ärgerlich: Ich bin sicher, dass man in einem Jahr für viel weniger Geld einen MP3-Player mit Line-in und Aufnahmefunktion bekommt. (Oder man bekommt vielleicht einen 20GB-Festplatten MP3-Player für dasselbe Geld.) Aber wir wollen unsere Aufnahmen so bald wie möglich machen: Wer weiß, ob es die Band in einem Jahr noch gibt, bzw. ob wir dann alle auch noch genügend Zeit für die Aufnahmen haben.

Weißt Du eine günstigere Lösung?

Jörg
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
Ich rate Dir statt einem Mp3-Player lieber eine gute Recordingsoundkarte zu kaufen, z. B. die Hoontech Value. Die liegt etwa in der gleichen Preisklasse, aber damit hast Du viel mehr Möglichkeiten. Sequencer gibt's umsonst im Internet und damit hast Du dann allerlei Arrangement und Editing Funktionen.
Die Karte hat zwei Stereoein/ausgänge, da klemmst Du dann z. B. den Audiobuddy dran (2 kanaliger Mikrofonverstärker) und da rein kommen dann die Mikros.
Ich denke mal jetzt hast Du noch mehr Fragen, also her damit. ;-)
 
N
NULL
Guest
Grüssgottchen!

Also ich würde dir auch zu einer guten Soundkarte raten und das ganze per Software aufnehmen. Da habt ihr einfach mehr Möglichkeiten und die Qualität ist um einiges besser. Du musst bedenken das MP3 ein komprimiertes Audioformat ist, und ich denke das ihr einen möglichst authentischen Sound haben wollt ohne das bestimmte Frequenzbereiche fehlen.

Eine Alternative währe noch das ganze analog per Mehrspur-Kassettenrekorder aufzunehmen. Von Fostex und Tascam gibt es gute und günstige Geräte. Für Musik mit akkustischen Instrumenten und ohne viel technische Spielerei ist diese Lösung denke ich gut.

Im übrigen finde ich eure Besetzung sehr interessant. Wäre schön wenn du uns wenn ihr die Aufnahme fertig habt dran teilhaben lässt :)
 

Ähnliche Themen

M
  • Artikel
Antworten
4
Aufrufe
33K
Marcusssi
Marcusssi

Oft gelesene Themen

Oben