Information ausblenden

Andere Mixe klingen " fetter "

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von 1210mk2, 08.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. 1210mk2

    1210mk2 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.09
    Punkte:
    15.721
    15721
    Hallo Leute,

    ich bin DJ und mixe digital mit Timecode. Ich mache alle 2-3 Wochen einen Promo Mix für verschiedene Leute, Clubs und Bars.
    Jedoch wenn ich Mixe von anderen Künstlern höre, klingen die einfach brillianter, lauter und haben einfach mehr Durchsetzungskraft. Irgendwie klingt mein Mix dagegen wie Matsch...
    Die Tracks sind alle 320kbps und ich konvertiere später nach der Aufnahme den Mix auch in 320kbps MP3 Festwert, also daran kann es schon mal nicht liegen.
    Ich nehme die Mixe mit Audacity auf. Der Pegel ist optimal ( Sagt Audacity )
    Kann mir jemand ein paar gute Tricks verraten wie ich meine Mixe richtig gut klingen lassen kann?
    Audacity hat ja schon einige Effekte an Bord,vllt kommt man ja damit schon weiter?
    Bin aber natürlich auch offen für neue Plugins und würde mir diese auch kaufen wenn es sein müsste.

    Grüße
    Franky
     
    1210mk2, 08.09.12
    #1
  2. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.475
    52475
    Du müsstest mal eine Minute eines Tracks hochladen, damit man hören kann was du da vorliegen hast...
     
    LM18, 08.09.12
    #2
    1210mk2 bedankt sich.
  3. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Du mixt doch fertige Songs, die wurden in der Regel doch schon durch- wenn nicht sogar überproduziert, ich weiss nicht genau, was Du daran verbessern willst. Die einzelnen Songs an sich würdest Du ja wohl auch nicht nachbearbeiten wollen, warum also bei einer Kombination aus mehreren Songs?

    Wenn die Songs an sich "gut" klingen, aber nachdem Du sie gemixt hast, dann liegt der Fehler in der Art und weise wie Du mixt bzw. aufnimmst.

    Mal als Beispiel: Optimaler Aufnahmepegel, optimaler Endpegel und optimaler Pegel um aus einer WAV-Datei eine MP3-Datei zu konvertieren sind schonmal drei verschiedene Paar Schuhe.
     
    Signalschwarz, 08.09.12
    #3
    1210mk2 bedankt sich.
  4. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.263
    47263
    Hab sauber gemacht hier, jetzt bitte zum Thema weiter - ohne unnötige Seitenhiebe.
     
    RefinedRough, 08.09.12
    #4
    1210mk2, Databeatz und karumba bedanken sich.
  5. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.678
    10678
    Ich habe die Mp3-Algorithmen nie begriffen, schon gar nicht wie einzelnen Programme das File dann errechnen.

    Mixtapes in "einen" Klang zu kriegen ist schwierig. Du kannst versuchen mit dem EQ in den unteren Mitten auszudünnen, wenn es dumpf klingt, evtl einen dezenten Limiter zum Ausgleich der Lautheit einsetzen.

    Wenn du allerdings schon Mp3 als Ausgangsmaterial verwendest, die Maschine das hochrechnet und dann wieder in Mp3 presst, ist es unumgänglich dass Soundinformationen verloren gehen.
     
    Mike3000, 08.09.12
    #5
    1210mk2 bedankt sich.
  6. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.938
    23938
    kommerzielle DJ mixe sind meist gemastert. das könnte ein Grund sein. oder machst die mixe deiner eigenen tracks?
     
    karumba, 08.09.12
    #6
    1210mk2 bedankt sich.
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Hab damit selbst noch nichts zu tun gehabt, aber hab's ja oben schon geschrieben: Die Songs an sich sind ja schon durchproduziert, wie sieht's dann nach einem Mastering eines Mixes aus? Presswurst² ?
     
    Signalschwarz, 08.09.12
    #7
    1210mk2 bedankt sich.
  8. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.938
    23938
    meist kann ein DJ ja nicht voll aussteuern um clipping an den übergängen verschiedener songs zu vermeiden. manche DJs verwenden beim mixen auch die EQs ihres DJ-pultes. bei den schon gemasterten tracks gibts pegel & frequenzmäßig meist auch etwas unterschied. das alles kann man je nach geschmack mehr oder weniger etwas ausnivellieren & dann den limiter so setzen das (entstandene) spitzen von 1-2dB abgefangen werden. die einzeltracks sollten am ende natürlich nicht hörbar stärker gelimited sein als sie es vorher waren.
     
    karumba, 08.09.12
    #8
    1210mk2 bedankt sich.
  9. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    OK, Danke. [​IMG]
     
    Signalschwarz, 08.09.12
    #9
  10. 1210mk2

    1210mk2 Themenersteller

    Registriert seit:
    15.08.09
    Punkte:
    15.721
    15721
    Danke erstmal für die vielen Antworten !


    Mir ist warscheinlich ein ganz einfacher Anfänger Fehler passiert. Bin jetzt aber auch selbst drauf gekommen.
    Und zwar habe ich immer die Tracks über Traktor auf dem Laptop abgespielt und bin dann vom Mixer in meine PC Soundkarte gegangen wo ich den Mix dann mit Audacity aufgenommen hab.
    Jedoch ist das eine ganz billige Onboard Sound Karte im PC und ich denke daran lag/liegt es.
    Ich werde mich die Tage mal ransetzten und den Mix direkt schon über Traktor( Hat ne eigene Record Funktion ) auf den Laptop aufnehmen.
    Mal hören ob sich das nicht qualitativ auswirkt.

    Die gekauften Tracks die ich spiele sind ja alle 320kbps Mp3. Wenn ich also dann den fertigen Mix der ja eine .wav datei ist, in mp3 konvertiere bei 320kbps, dürfte sich das klanglich ja nicht grossartig verändern. Oder gibt es da bessere oder schlechtere Codecs zum konvertieren?
    Bzw soll ich mir die Tracks besser gleich in .flac kaufen, da dies ja Verlustfrei ist?
     
    1210mk2, 09.09.12
    #10
  11. xristalklang

    xristalklang

    Registriert seit:
    09.06.11
    Punkte:
    565
    565

    selbstverständlich... kauf echte platten aus vinyl und verzichte auf mp3 murks und du wirst dich wundern wie fett auf einmal alles klingt ;-)


    stimmt. wenn du traktor hast dann brauchst du nicht ausm laptop raus und aufnehmen du kannst mixen und das was du gemixt hast direkt in traktor aufnehmen und exportieren. das allein stellt schon mal eine deutliche klangverbesserung dar.
     
    xristalklang, 16.09.12
    #11
    1210mk2 bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.