Ample Guitar - mehrere Chords in Riffer importieren bzw. Akkordfolgen erstellen

zoolander
zoolander
Registriert
05.09.07
Beiträge
200
Reaktionen
109
Punkte
543
Hi!

Die Fragen sind wahrscheinlich so basic, dass mancher darüber lacht, aber trotz youtube und Anleitung komme ich hier aktuell nicht wirklich weiter.
Ich schätze, dass die ample guitar-vsts alle ähnlich aufgebaut sind, in meinem Fall geht es um die Telecaster.

1. Angenommen, ich hab alles so im Strummer, wie ich es haben will. 4/4 Takt und im Riffer sind 8 Bars eingestellt.
Gehe ich jetzt im Strummer auf covert current pattern to riff, importiert er mir das wunderbar, nur wenn ich als nächstes einen zweiten Akkord anschließen möchte, löscht er mir nur den ersten und hängt den zweiten nicht einfach hinten dran.
Was muss ich tun, damit das funktioniert?

2. Ich weiß, dass ich einzelne Akkorde aus dem Strummer auch direkt per drag to host (in meinem Fall fl studio) in den ample guitar channel ziehen kann. Das wäre mir sogar noch lieber für den Anfang, aber auch hier: Ich kann nie eine Akkordfolge erstellen, immer wird nur der eine Akkord ersetzt.
An meiner DAW scheint es aber nicht zu liegen, denn im Riffer per copy/ paste gebaute Akkordfolgen kann ich komplett rüberziehen.

Ich denke, ihr wisst, was ich meine.

Danke fürs Reinschauen
Grüße
zoo
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.403
Reaktionen
765
Punkte
3.760
Strummer
definiert auf der einen Seite die Bewegung der Hand (Strumming), rauf runter und so weiter und bietet dir Keys auf dem Keyboard an, mit denen du mit einer Taste einen Akkord aus den vorgegeben im Strumming spielen kannst.

Drücke auf deinem Keyboard C1 und so weiter und das Strumming Pattern ertönt mit dem zugewiesenen Akkord
Zeichne in einen Midi Part diese NOten ein und du hört den Akkord, der dieser Note zugewiesen ist.

Beispiel:
In meinem Fall liegt auf C1 ein C dur Akkord (siehe gelbes Tooltip):

1674424098823.png


Riffer
hier zeichnest du über mehrere Takte exakt das ein, was du hören willst, so wie in Midi, jedoch auf jede Saite der Guitarre bezogen.

Beide Sachen, Strummer und Riffer sind unabhängig.
 
Zuletzt bearbeitet:
zoolander
zoolander
Registriert
05.09.07
Beiträge
200
Reaktionen
109
Punkte
543
Hmmm, danke dir, dass ich die Chordfolge übers Keyboard live einspielen kann, hab ich heute auch gecheckt.
So weit ich in Tutorials gesehen habe, gibt es aber auch die Möglichkeit, dass ich mein Strummingpattern inkl. dem dafür gewählten Chord Stück für Stück direkt aus dem Strummer in die DAW ziehen kann.
Und eben genauso in den Riffer, ohne dass ich per copy/ paste und neuer Chordzuweisung alles nochmal per Hand bearbeiten muss.
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.403
Reaktionen
765
Punkte
3.760
Auf C3 und soweiter liegt der Key zum Auswählen des Pattern.
Gleichzeitig eventuell leicht versetzt schreibst du in eine Midi Datei C1 und C3 rein. Und so weiter

1674425016391.png
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.403
Reaktionen
765
Punkte
3.760
alternativ definierst du mit C4 und höher im Midi file direkt einen einzelnen Schlag nach oben oder unten

1674425140739.png


Eine AKkordfolge wird erstellt in dem du in eine Midi Datei die Note für den AKkord reinschreibst.
EInen Takt lang einen C Dur spielen, also eine Note mit der Länge eines Taktes, Note C1
EInen Takt lang einen G Dur spielen, also eine Note mit der Länge eines Taktes, Note G1
 
Zuletzt bearbeitet:
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.403
Reaktionen
765
Punkte
3.760
Wenn mit Drag and drop das strumming pattern in die Daw gezogen wird, muss man danach noch schnell den Akkord reinzeichnen, wie oben beschrieben, C1 usw.

Man kann den Midi Part auch vervielfältigen und in jedes eine andere Basisnote einzeichnen.
Wenn man die vervielfältigten Midi Parts vereint, kann man danach nach belieben AKkordnoten einzeichnen, C1, G1 und so weiter.

Dieses Pattern habe ich reingezogen, es fehlt noch C1 und so weiter für den AKkord

1674425863060.png
 
zoolander
zoolander
Registriert
05.09.07
Beiträge
200
Reaktionen
109
Punkte
543
Hi Steinhal, das hat mir schon sehr geholfen!
Ich hab hier grad nur ein mpk25 angeschlossen und nicht den kompletten Tastenumfang (gleichzeitig) zur Verfügung.
In meiner Pianoroll läuft das Strumming über C5, der Chordwechsel über C4.3.JPG

Deinen Tipp aus Beitrag 6 (Drag & drop) muss ich noch ausprobieren. Langsam seh ich wieder etwas Land :)
 
ABMusic
ABMusic
Registriert
27.11.16
Beiträge
248
Reaktionen
119
Punkte
618
wenn du im Srummodus bist...... unten rechts neben dem Metronom.... convert to Riffer.....

LG
Andreas
 
zoolander
zoolander
Registriert
05.09.07
Beiträge
200
Reaktionen
109
Punkte
543
wenn du im Srummodus bist...... unten rechts neben dem Metronom.... convert to Riffer.....

LG
Andreas

Danke Andreas, das war mein Ausgangspunkt. Die Frage war ja wie ich jetzt ganz simpel den nächsten anschließenden Chord vom Strummer in den Riffer bekomme, ohne ihn erst im Riffer einzeichnen zu müssen. Einfach nur an den vorhandenen drankleben wollte ich ihn. An der Nuss knabbere ich jetzt seit Stunden.

@SteinHal
Klappt super wie von dir beschrieben, auch das Wechseln der Riffs. Vielen Dank. Auch für das Nachbearbeiten mit den weiteren Details. 👍Jetzt bin ich schlauer als nach den yt-Videos.
Ich weiß nur, dass in einem Video die Chords aus dem Riffer direkt nacheinander per drag & drop in die DAW gesetzt werden konnten. Ohne Nacharbeit in der Pianoroll. War aber glaub ich ableton, wenn ich mich nicht täusche.
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.403
Reaktionen
765
Punkte
3.760
Wenn ich es so mache, wie Andreas beschrieben hat, sieht es so aus.

1674428231062.png


Wenn ich die Taktzahl erhöhe und noch mal vom Strummer exportiere, steht bei Taktanzahl wieder eine 1 und der alte Inhalt wurde überschrieben. Ich kriege es also auch nicht hin. Ist die Frage ob das überhaupt gehen soll.

Ich halte es auch für Sinnvoller mit der Methode zu arbeiten, die ich beschrieben habe. Mit wenig Aufwand kann man da schnell was erzuegen. Man kann sich im Strumming auch eigene Pattern reinzeichnen. Mein Bedarf an Funktionen ist damit gedeckt.
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.403
Reaktionen
765
Punkte
3.760
Hi Steinhal, das hat mir schon sehr geholfen!
Ich hab hier grad nur ein mpk25 angeschlossen und nicht den kompletten Tastenumfang (gleichzeitig) zur Verfügung.
In meiner Pianoroll läuft das Strumming über C5, der Chordwechsel über C4.Anhang anzeigen 121779

Deinen Tipp aus Beitrag 6 (Drag & drop) muss ich noch ausprobieren. Langsam seh ich wieder etwas Land :)

Dann vermute ich, ist die AKkordauswahl bei dir auf C3 über zwei Oktaven. Bei mir ist sie auch über zwei Oktaven.
Warum aus C3 C 5 wird weiß ich nicht.
 
zoolander
zoolander
Registriert
05.09.07
Beiträge
200
Reaktionen
109
Punkte
543
Wenn ich die Taktzahl erhöhe und noch mal vom Strummer exportiere, steht bei Taktanzahl wieder eine 1 und der alte Inhalt wurde überschrieben. Ich kriege es also auch nicht hin. Ist die Frage ob das überhaupt gehen soll.

Ich halte es auch für Sinnvoller mit der Methode zu arbeiten, die ich beschrieben habe. Mit wenig Aufwand kann man da schnell was erzuegen. Man kann sich im Strumming auch eigene Pattern reinzeichnen. Mein Bedarf an Funktionen ist damit gedeckt.
Danke für den Test. Also auch kein anderes Ergebnis wie bei mir im Ausgangsbeitrag.
Mit deinen Tipps kann ich jedenfalls endlich damit arbeiten und weiter am Beitrag für den Vocal Contest schrauben.
Drag/ drop klingt einfach zuerst immer etwas verführerischer, so ist es aber auch einleuchtend und einfach.
Vielleicht hat ja jemand irgendwann auch dafür noch ne Lösung parat.

Dann vermute ich, ist die AKkordauswahl bei dir auf C3 über zwei Oktaven. Bei mir ist sie auch über zwei Oktaven.
Warum aus C3 C 5 wird weiß ich nicht.
Hauptsache es funktioniert jetzt :)
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.403
Reaktionen
765
Punkte
3.760
Beim Vocal Contest habe ich auch etwas gepostet.
 
zoolander
zoolander
Registriert
05.09.07
Beiträge
200
Reaktionen
109
Punkte
543
Warum aus C3 C 5 wird weiß ich nicht.
Scheint wohl ein Bug in meiner DAW zu sein. Das haben zumindest aneder Nutzer bestätigt.
Beim Vocal Contest habe ich auch etwas gepostet.
Ich drück dir die Daumen. Bei mir wirds langsam eng. Ennuis Vocals sind von der Akkordfolge nicht so einfach einzufangen.

Vielleicht hast du noch einen Tipp für mich:
Wenn ich in der DAW mit 170 bpm arbeite, wie kann ich beim ample 85 einstellen? Die Akkorde werden hier natürlich viel zu schnell abgespielt.
 
SteinHal
SteinHal
Musikmacher
Registriert
11.05.21
Beiträge
1.403
Reaktionen
765
Punkte
3.760
Dir auch viel Erfolg.
Ich habe im Projekt 85 BPM eingestellt. 170 sehe ich da nicht.
 
zoolander
zoolander
Registriert
05.09.07
Beiträge
200
Reaktionen
109
Punkte
543
Dir auch viel Erfolg.
Ich habe im Projekt 85 BPM eingestellt. 170 sehe ich da nicht.
Ich probier mich an nem Song im Stil der 80er. Damals waren die Drums im Vergleich zu heute ja schneller programmiert.
Nur die Riffs müssen dann eben Halftime arbeiten. Ich teste das mit quantize - ansonsten muss ich wohl selbst ein reduzierteres Pattern anlegen - obwohl ich ein passendes in den Presets gefunden hätte.
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben