Information ausblenden

Ambient - SoLTude Expanse X - RIKAAR

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von artskuz, 23.01.20.

  1. artskuz

    artskuz Themenersteller

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.061
    1061
    Wir haben einen weiteren Track am Start, den wir noch mal überarbeitet haben.

    Er ist ruhig. Schweben? Hoffentlich bleibt genug Raum dazu.
    Kopfhörer empfohlen.



    Hört gerne mal rein.

    Jute Nacht :)
     
    digi, mwa und Hyp bedanken sich.
  2. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    13.701
    13701
    Heimelig versonnen... :kaffee:

    Der zweite Teil mit den weiteren Melodiestimmen samt Rückkehr zum ersten Part ist wie ein Epilog, der sich vielleicht etwas lange dehnt. Der Track ist bei 4 1/2 Minuten schon am Ausklingen, als nochmal knapp 3 Min. Reprise kommen.

    Seehr chillig jedenfalls ;)
     
    artskuz bedankt sich.
  3. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    9.384
    9384
    Schön :)
    Der Wechsel bei 4 Minuten, da wird man ganz schön gefordert, die sanften Pad's loszulassen und sich auf eine neue Stimmung einzustellen - das würde ich sanfter ineinander verweben. Weniger als Gegensatz, mehr als Kontinuum, das mehr Farben erhält.
     
    Hyp und artskuz bedanken sich.
  4. artskuz

    artskuz Themenersteller

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.061
    1061
    Danke für die Feebacks :headbang:
    :) "Heimelig versonnen" :music: klingt schön @Hyp

    Eventuell ein RIKAAR typisches Merkmal? lange Fade outs! Ich liebe lange Fade outs, solange vorne dran was lief mit Struktur :smil451c7211b9e19:. Es wird viel zu wenig, schön gefadet:smil451d632849b7b:

    Der Track ist ab 5.15 quasi "erzählt" und es ist eine Wiederholung, mit dem dann direkt langsaaam einsetztenden Fade, Epilog trifft es wirklich gut Hyp. Könnte man auch weg schneiden. Aber, trägt (eventuell) der Part nicht wieder dazu bei, zu den sanften Vibes zurück zu finden @mwa :smil451d632849b7b:, die zuvor durch den Solo Bell und der stakkatoiden Bassline durchbrochen wurden?
    Der Solo Bell setzt abrupt ein aber fügt sich im Gesamtkontext doch fein ein! Oder? Kommt es euch auch so vor, dass die Bell etwas zu "hell/schrill/laut" klingt? Oder liegt es an meinem Surface und seinem Heaphone Output? Am Mischpult hatte ich das Gefühl nicht so krass. Wir haben hier viel probiert und diskutiert um dem Track noch mal einen "kleinen" Push zu geben.

    Vielleicht mal ohne den stakka Bass probieren?
    Wäre ein Versuch wert!
     
    Hyp und mwa bedanken sich.
  5. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    13.701
    13701
    Ja, schon..
     
    artskuz bedankt sich.
  6. artskuz

    artskuz Themenersteller

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.061
    1061
    Huhu,

    hier jetzt die etwas "entschärfte/entschrillte" Variante :)

    Das flowt jetzt viel besser, der Bassline im Mittelteil bleibt zwar wurde aber etwas in den Frequenzen zurückgedrängt.

     
    Hyp und mwa bedanken sich.
  7. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    13.701
    13701
    Flowt mit dem dezenteren Bass auf jeden Fall gut jetzt :)
    Die Reprise funktioniert jetzt auch besser (im Albumkontext als letzter Track).
     
    artskuz bedankt sich.
  8. artskuz

    artskuz Themenersteller

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.061
    1061
    Danke @Hyp :) Klingt smoother. Irgendwann ein Album :)
     
    Hyp bedankt sich.
  9. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    9.384
    9384
    Wow, das habt Ihr schön hinbekommen @artskuz :) finde den track jetzt sehr rund und einfach wunderschön :)
     
    artskuz und Hyp bedanken sich.
  10. artskuz

    artskuz Themenersteller

    Registriert seit:
    16.09.10
    Punkte:
    1.061
    1061
    @mwa Danke Dir :bagi:8-) Runder als vorher auf jedenfall! Die Bassline im Mittelteil war definitv zu "harsch" vom Klang her!

    Jetzt darf man im Traumland verweilen, ohne herausgerissen zu werden.
     
    Hyp und mwa bedanken sich.