Allen & Heath ZED10 Woes

  • Ersteller beate_r
  • Erstellt am

B
beate_r
Berufsjugendlicher
Registriert
01.10.13
Beiträge
131
Reaktionen
51
Punkte
291
Hallo Leute,

ich hoffe, dass ich hier richtig bin.

Vor kurzem habe ich mir ein Allen & Heath ZED10 geleistet, als lang ersehntes Upgrade eines Alesis Multimix 4. Noch darf ich es zurücksenden, und ich fürchte, ich werde es müssen.

Verwendungszwecke:

a) als USB-Soundkarte in die Stereoanlage. Stereo in und out - versteht sich hoffentlich von selbst.
b) Bass bzw Gitarre dazumischen, vornehmlich fürs Playalong zum Üben. Das wird der wesentliche Einsatzzwecke sein.
c) einfaches Multitrack recording
d) gelegentlich zum Recording, z.B. bei Gigs. Dabei soll in erster Linie direkt mit Mikrofonen aufgenommen werden. Besitzen tue ich ein billiges ORTF-Mikrofon (Superlux 502) und zwei ältere Elektretmikrofone (Pearl CR55 und CR57).

Zielrechner:
a) Linux
b, c) Linux, Mac
d) Mac


Um mein Problem auf den Punkt zu bringen: das ZED produziert leider nur Mono. Das gilt leider sowohl für Aufnahmen, die über USB in den Rechner (OSX 10.8) laufen (Stereo-Mikrofon) als auch bei der Kopfhörer-Wiedergabe von Stereo-Quellen, die über USB ins Pult eingespeist werden. Auch die Aussteuerungsanzeige zeigt in beiden Kanälen das gleiche an (und immer nur das Signal des Kopfhörers). PAN eines Monokanals hat lokal am Pult ebenfalls weder einen sichtbaren noch einen hörbaren Effekt. Und das ist doof; denn ich habe manchmal schon ganz gerne das Instrument mehr auf dem einen Kanal und die Begleitmusik auf dem anderen.

Wenn ich das ZED für Mikrofonaufnahmen nutze, wird es ziemlich ärgerlich, wenn das Signal zweispurig monaural in den Rechner läuft. Schade, denn vom Klang her scheint das Gerät recht brauchbar zu sein.

Bevor ich das Gerät zurückgebe, wüsste ich gerne, ob ich nicht vielleicht doch etwas in der Bedienung verkehrt gemacht haben könnte. Gibt es ggf auf diesem Level Alternativen, die besser funktionieren? Yamaha? Mackie? Oder muss ich dazu wesentlich höher einsteigen?

Danke schon mal für Tipps.

Beate
 
slowhand73
slowhand73
Registriert
10.10.08
Beiträge
6.098
Reaktionen
1.122
Ort
Bad Reichenhall
Punkte
9.649
welche Kabel verwendest du - erzähl mal mehr zu deinem Signalweg - sprich Verbindung ?

Denke du hast definitiv ein Routingproblem in der DAW
 
B
beate_r
Berufsjugendlicher
Registriert
01.10.13
Beiträge
131
Reaktionen
51
Punkte
291
Kabel?

Ok, das mitgelieferte USB-Kabel zum Rechner (OSX 10.8), dort auf das USB-Device umgeschaltet, Kopfhörer in Ausgang. Im Audio-MIDI-Setup darauf geachtet, dass 2-Kanal-Stereo mit einer Abtastrate von 44.1 kHz/16 Bit gewählt wurde.

Im ZED Pegel des Kanals ST2 eingestellt und Kopfhörer eingeschaltet. Alle übrigen Routing-Schalter nicht gedrückt. Nur dann ist etwas hörbar. Nur dann zeigen aber auch die LED-Ketten ein Signal an. Und zwar deutlich auf beiden Kanälen das gleiche.

An der Linux-Maschine hatte ich das ZED noch nicht.

Kurzer Gegencheck: ein Zoom R8 als Interface zeigt ein Stereosignal. Das Problem scheint also im Pult zu liegen.
 
Saurus
Saurus
Außensaiter
Registriert
14.06.10
Beiträge
16.271
Reaktionen
7.729
Punkte
39.769
Verstehe das "Problem" ehrlich gesagt nicht, aber :welcome:
 
B
beate_r
Berufsjugendlicher
Registriert
01.10.13
Beiträge
131
Reaktionen
51
Punkte
291
Danke für das Willkommen und die ersten Antworten.

Na, das Problem ist deutlich: Stereo-Signale werden auf Mono zusammengemischt.
Jetzt die Frage: ist das vom Hersteller beabsichtigt oder ist es ein Fehler? Im zweiten Fall: ist es ein Bedienfehler oder ein Defekt?

THX

Beate
 
Saurus
Saurus
Außensaiter
Registriert
14.06.10
Beiträge
16.271
Reaktionen
7.729
Punkte
39.769
Glaub ich nicht. Wo und wie gehst Du ins Pult? Beschreib doch mal bitte (für einen Idioten, wie mich) den Signalfluss genauer!
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
21.933
Reaktionen
11.300
Punkte
60.586
Was ist mit den MainOuts? Kommen da Stereosignale an? Also testweise mal den USB weglassen, Gitarre in einen Kanal, Panorama nach links oder rechts gedreht und gehört, ob an den Mains je nach Lage im Pan was ankommt.

Auch ich bin überzeugt davon das du ein Routingproblem IM Rechner hast.
 
B
beate_r
Berufsjugendlicher
Registriert
01.10.13
Beiträge
131
Reaktionen
51
Punkte
291
Die Main Outs kann ich momentan mangels passender Anschlußkabel nicht testen.

Zwei andere Tests habe ich allerdings gemacht:

a) Zoom R8 über USB an Mac - einwandfrei in beiden Richtungen.

b) ganz ohne Rechner - Stereoanlage in Mixer, Abhören mit Kopfhörer, alte Aufnahme mit sehr deutlichem Stereoeffekt:
Alesis Multimix 4: einwandfrei,
ZED 10: ST1 und ST2 über Klinkenpaar: Mono.

Das sieht eher nach einem echten Defekt dieses Geräts aus. Ich fürchte, dass da irgendwo im Analogteil beide Kanäle gebrückt sind. Nach allem, was ich sonst so mitbekomme, scheint es also eher ein Individualfehler (oder ein Fehler der Charge) zu sein. Inzwischen hat das Teil eine mehrwöchige Lieferfrist :-(
 
Saurus
Saurus
Außensaiter
Registriert
14.06.10
Beiträge
16.271
Reaktionen
7.729
Punkte
39.769
Nee, nee, ich glaub eher, dass das mit der USB-Linie zusammenhängt und dann liegt es irgendwo an Deinem Routing. Dem Mixer selbst würd ich nicht als Übeltäter ansehen.
 
B
beate_r
Berufsjugendlicher
Registriert
01.10.13
Beiträge
131
Reaktionen
51
Punkte
291
Wie kann das sein, wenn USB überhaupt nicht angeschlossen ist? Das Symptom tritt immer auf, auch wenn ich über ST1 ins Pult gehe und ST2 vom Kopfhörer abhänge.

So, und jetzt nochmal ein Rückgriff auf mein Eingangsposting:

Bevor ich das Gerät zurückgebe, wüsste ich gerne, ob ich nicht vielleicht doch etwas in der Bedienung verkehrt gemacht haben könnte.
Tatsächlich habe ich einiges falsch gemacht. Wenn man sich das Blockschaltbild ganz genau anschaut, sieht man, dass Signal der PFL-Schalter (Listen) auf einen eigenen monauralen Bus geführt wird. Das wird zwar nirgends im Handuch erwähnt, erklärt natürlich meine Beobachtung von oben. Nicht aber, wieso die Aufnahme, die ich bisher auf dem Rechner gemacht habe, monaural sind. Obwohl auch die USB-Schnittstelle funktioniert. Es lag also an einer ungeschickten Einstellung am Pult.

Also weitersuchen... bzw mit Lupe über dem Blockschaltbild meditieren ;)
 
slowhand73
slowhand73
Registriert
10.10.08
Beiträge
6.098
Reaktionen
1.122
Ort
Bad Reichenhall
Punkte
9.649
dann liegt das nächste Problem wie gesagt am Routing in der DAW.

Wenn man Deinen Beitrag liest (monaural) müsste man meinen, du würdest den Fehler bestimmt selbst finden ;)
 
B
beate_r
Berufsjugendlicher
Registriert
01.10.13
Beiträge
131
Reaktionen
51
Punkte
291
Es lag definitiv nicht am Routing irgendeiner DAW. Ich habe Audacity über die vom System bereitgestellten Schnittstellen verwendet.

Aber letztlich war es ja ein Anfall von Betriebsblindheit, aus dem mir Eure Antworten heraus geholfen haben... daher nochmal vielen Dank. Ich bin heilfroh, das Teil nicht reklamieren zu müssen.

...meine ersten Gehversuche mit "recording" habe ich mit einem Spulentonbandgerät Telefunken Automatik gemacht. Mein ersten Life-Aufnahmen, die so halbwegs brauchbar waren, mit zwei Telefunken TD26 an einer TFK M250 Bj 1969 (die noch läuft)... Aber wenns um mehr geht als mal eben zwei Mikros irgendwie in den Raum zu stellen, hörts dann auf.


Beate
 
slowhand73
slowhand73
Registriert
10.10.08
Beiträge
6.098
Reaktionen
1.122
Ort
Bad Reichenhall
Punkte
9.649
sag doch was es war - falls andere auch das Problem haben.

DAW ist DigitalAudioWorkstation - in dem Fall Dein Audacity.


Wenn jemand geholfen hat, freut er sich immer ungemein, wenn der DANKE Button gedrückt wird. ;)
 
B
beate_r
Berufsjugendlicher
Registriert
01.10.13
Beiträge
131
Reaktionen
51
Punkte
291
War das nicht klar? Sobald man an einem der Kanäle einen der Knöpfe drückt, die mit dem Kopfhörer-Symbol gekennzeichnet sind, wird das Mono-Signal auf den Kopfhörer geleitet (über den PFL-Bus). Man muss dann logischerweise alle Kanäle, die man hören möchte, auf diese Weise selektieren. Das war der Fehler, den ich beim pultinternen Routing gemacht habe.

Wenn man mehr als einen der Mono-Kanäle auf den PFL-Bus legt, werden die Signale dieser Kanäle vor den jeweiligen Level- und Pan-Reglern addiert (der PFL-Bus ist lt. Plan passiv, die Kanäle sind nicht entkoppelt). Das bedeutet, dass diese beiden Regler faktisch wirkungslos werden.

Apropos PAN: wenn man ein Stereo-Mikro an zwei Mono-Eingänge anschließt, sollte man natürlich nicht vergessen, die Kanäle mit den PAN-Regler zu trennen ... das dürfte der andere Fehler gewesen sein, den ich gemacht hatte.

Noch etwas ist mir aufgefallen: die Kopfhörer-Endstufe ist ein wenig schwachbrüstig. Mit den 600 Ohm meines Sennheiser HD650 kommt sie wie die Mehrzahl aller Kopfhörerausgänge nicht zurecht :-( Sogar mein niederohmiger Beyer DTX770 klingt an dem Ausgang besser. Ich werde mich wohl auch nach einem anderen Kopfhörer umsehen müssen :-(
 
slowhand73
slowhand73
Registriert
10.10.08
Beiträge
6.098
Reaktionen
1.122
Ort
Bad Reichenhall
Punkte
9.649
Noch etwas ist mir aufgefallen: die Kopfhörer-Endstufe ist ein wenig schwachbrüstig. Mit den 600 Ohm meines Sennheiser HD650 kommt sie wie die Mehrzahl aller Kopfhörerausgänge nicht zurecht :-( Sogar mein niederohmiger Beyer DTX770 klingt an dem Ausgang besser. Ich werde mich wohl auch nach einem anderen Kopfhörer umsehen müssen :-(

kauf dir lieber nen billigen Kopfhöererverstärker dazu. Wäre ja schade um den HD650
 
B
beate_r
Berufsjugendlicher
Registriert
01.10.13
Beiträge
131
Reaktionen
51
Punkte
291
Das erstaunlich gute Ergebnis mit dem kleinen Beyer (so gut habe ich den noch nie gehört), deutet aber an, dass die Kopfhörerstufe technisch auf dem Niveau des Mixers, aber eben für niederohmige Hörer ausgelegt ist. Ein 600-Ohm-Hörer benötigt ja viel größere Spannungen und viel geringere Ströme zum Betrieb als ein Hörer mit z.B. 32 Ohm. U.U auch noch eine viel geringere Dämpfung - aber das weiß ich nicht so genau.


(Was ich aber weiß, ist das das Kopfhörersignal in älteren HiFi-Verstärkern gerne über Vorwiderstände aus der Endstufe gewonnen wurde und daher einen recht geringen Dämfungsfaktor aufweist. An diesen Ausgängen klingt nicht mal ein Sennheiser HD424 mit seinen 2.2 kOhm dünn.)


Gibt es eigentlich "Nachbrenner" für hochohmige Kopfhörer?
 
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben