Information ausblenden

Alesis IO2

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von CubaReason, 13.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. CubaReason

    CubaReason Themenersteller

    Registriert seit:
    11.09.08
    Punkte:
    77
    77
    Hallo,

    ich benutze Cubase SX3 und Reason 4. Zudem habe ich eine Onboardkarte und zwar die Soundblaster Audigy (ASIO4ALL Treiber) die mit einem Reciver verbunden ist. (Die Onboardkarte nutze ich für den alltäglichen Betrieb, es handelt sich also um keinen Recording PC)

    Um mein Kondensatormikrofon nutzen zu können, habe ich mir das Audiointerface von Alesis IO|2 gekauft.

    Nun habe ich aber folgendes Problem:

    Das Mik. ist am Interface das wiederum per USB an den PC angeschlossen ist. Wenn ich beide Sequenzerprogramme laufen lasse, höre ich über meine Monitorboxen den Song. Nur beim Einsingen höre ich meine Stimme nicht!


    Siehe Bild 1, ist folgende Treibereinstellung ist aktiv.

    Schalte ich den WDM Treiber aus, wie auf Bild 2 zu sehen, höre ich zwar über Kopfhörer meine Stimme, aber das gesamte Audiosignal der beiden Sequenzer ist total verzerrt (es knistert) , halt weil der WDM Treiber ausgeschaltet ist?!

    Was kann ich tun um das Problem zu beheben?

    MFG
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      1.jpg
      Dateigröße:
      78,4 KB
      Aufrufe:
      19
    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      77 KB
      Aufrufe:
      16
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Einmal reicht !!

    http://homerecording.de/modules/new...251&forum=14&post_id=1037535#forumpost1037535

    Handbuch des Alesis IO|2 lesen!

    Besorge Dir einen anständigen Kopfhörer und schliesse den an
    den Alesis IO|2 an. So wie sich das gehört.

    Mit irgendwelchen Treibereinstellungen hat das überhaupt garnichts zu tun.
    Das latenzfreie Monitoring des Mirofonsignals wird im Alesis IO|2 per Hardware realisiert. Genauso wie bei allen anderen USB und Firewire -Interfaces auch.

    Das Mikrofonsignal hat grundsätzlich auch schon mal garnichts auf den Boxen zu suchen.
    Mikrofon wird immer mit Kopfhörer gehört.
    Das bedeutet: Zu singen musst Du immer einen Kopfhörer tragen.
    So nimmt man Gesang auf.


    Mit WDM-Treibern hat das auch nichts zu tun.
    Du brauchst ASIO.
    das Alesis IO|2 hat Asio-treiber.
    Eigene Asio-Treiber.
    Benutze die.

    Und wenn es verzerrt ist, dann must Du es eben solange leiser machen, bis es nicht mehr verzerrt.

    Sollte es sich aber garnicht um "Verzerrungen" handeln, was ich sowieso bezweifele, wird es sich dabei wohl um leergelaufene Puffer handeln.

    Erhöhe dazu die ASIO-Puffergrösse.
    512 Samples sollte ein aktuelles Interface auf einem aktuellen Rechner heute immer schaffen. Wenn nicht, dann auf 1024 Samples einstellen.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.