Akai MPC Renaissance

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von nogravity, 05.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. nogravity

    nogravity Themenersteller

    Registriert seit:
    14.08.09
    Punkte:
    889
    889
  2. boCk

    boCk

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    6.996
    6996
    omg ... ein Traum das Gerät
     
  3. nogravity

    nogravity Themenersteller

    Registriert seit:
    14.08.09
    Punkte:
    889
    889
  4. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    14.755
    14755
    Maschine ist mit der VST Einbindung und den vernünftigen Pads wohl noch ein wenig vorraus, wir werden sehen....
    Der einzige Vorteil wäre für mich MPC Renaissance Stand-Alone, aber für schnelle Ideen habe ich ja meine Imachine ;-) ...

    EDIT: Sehe gerade MPC FLY, das scheint ganz Interessant zu werden...
     
  5. boCk

    boCk

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    6.996
    6996
    das teil hat doch auch vst und rtas anbindung über das plugin




    [​IMG]
     
  6. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    14.755
    14755
    Ach so, hatte das ganz überlesen....

    Bleibt abzuwarten, ob die VST Einbindung wirklich problemlos ist.
    NI hatte den Vorteil das ganze schon mit Kore Jahre zuvor begonnen zu haben.
    Bei Akai ist das mal ganz neu, aber vielleicht haben die das "know how" dazugekauft.

    Ich hoffe die haben bei den neuen die Pads überarbeitet.
    Ich hatte 2x MPD 24, die eine habe ich gleich wieder verkauft und die andere ist schon seit 1Jahr inne dutten(davon benutze ich nur noch die Fader).
    Die MPD Pads sind gegen die Maschine Pads um welten schlechter.
     
  7. boCk

    boCk

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    6.996
    6996
    Mit den MPD Pads haste recht ... meiner MPD habe ich deshalb auch die fetten von MPCStuff gegönnt. Aber die Pads der MPCs, bis auf die der blauen 1000er, waren bis jetzt immer sehr gut. Kann mir nicht vorstellen, dass die daran was geändert haben.
     
  8. Beatback

    Beatback Außensaiter

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    14.755
    14755
    Ach soo, mir hamse erzählt die wären alle gleich und nur gemoddet wirklich zu gebrauchen.
    Ich habe meine aber nie gemoddet...
     
  9. Fobicafa

    Fobicafa

    Registriert seit:
    31.10.11
    Punkte:
    542
    542
    Au mann, das hätte vor Jahren mal kommen sollen, vor allem wegen der Software-Unterstützung... Habe MPC2500, Blofeld und KaossPad3 vor 2 Jahren verkauft, nutze die quasi nur für Live-Zwecke.
    Mir war vor allem das nachbauen der Tracks daran zu umständlich (mache elektronische Musik), mitlerweile nutze ich halt Ableton Live (auch zum Produzieren, vorher Fruity Loops bzw FL Studio) und APC40, kommt aufs gleiche raus, nur das Live halt bessere und fast unendliche Effekte und nich der (beim alten 2500er halt) mickrige 128MB Sample-Ram hat... Lediglich die grossen Pads zum rumkloppen vermisse ich haha.
    Schade, 2-3 Jahre vorher und das "Renaissance" wäre SOWAS von mir :)
     
  10. nogravity

    nogravity Themenersteller

    Registriert seit:
    14.08.09
    Punkte:
    889
    889
    MPC Studio

    &feature=player_embedded
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.