Information ausblenden

"Adam A7" oder "Genelec 8030" Abhörmonitore

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Jansti2008, 29.11.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Jansti2008

    Jansti2008 Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    8
    8
    Hallo,

    ich stehe kurz vor der Anschaffung vernünftiger Abhörmonitore.
    Momentan sagen mir die Adam A7 und die Genelec 8030Apm sehr zu, wollte mich aber ganz gerne nochmal hier erkundigen.

    Hatte bisher, die KRK Rokit 5. Diese sind nicht schlecht, aber wenn ich meine Produktionen in richtig professionellen Studios höre, dann höre ich erst raus was mir auf meinen KRK alles entfallen ist.
    Deshalb brauche ich dringen ein Update :)

    Ist bis auf die oben genannten noch was anderes zu empfehlen in der Preisklasse, oder hat jemand ausführliche Erfahrung mit beiden ?

    Ich habe ein Budget von höchstens 1.000- 1.300 € für das Paar, produziere hauptsächlich Dance, Trance, Electro und besitze keinerlei professionelle Raumakustik Ausstattung ( Absorber, Dämmung etc. )

    Evtl kann mir ja jemand bei meiner Kaufentscheidung weiterhelfen, oder hat wie gesagt noch alternativen anzubieten !?
     
  2. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    50.472
    50472
    [​IMG]

    Du musst beachten, dass die Raumakustik mindestens genauso wichtig ist wie die Monitore.

    Von den beiden wuerde ich die Adams nehmen.
     
  3. Jansti2008

    Jansti2008 Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    8
    8
    Warum gerade die Adams ?
     
  4. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    50.472
    50472
    mir gefaellt deren Klangbild ganz gut, der Punch, die raeumliche Abbildung. Muessen aber korrekt aufgestellt werden. Hab die A7 selbst im Einsatz. Meine Genelecs dagegen verkauft. Adams sind schnelle Lautsprecher.
     
  5. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.514
    3514
    weder die a7 noch die 8030 werden dir ausreichende basskontrolle geben... also großer tieftöner oder subwoofer. schau dir auf alle fälle mal die krk rokit 10-3 an :)
     
  6. Sinistero

    Sinistero

    Registriert seit:
    27.01.10
    Punkte:
    3.576
    3576
    ich hab die adam a5x und den sub7 dazu und bin sehr zufrieden, allerdings wenn du noch nichts bei der raumakustik gemacht hast, fällt ein subwoofer so od so flach...

    hast die die adam-monitore schon mal angehört? haben halt schon ihren eigenen sound, den man mag od eben nicht - ich mag den adam sound, bin dafür nicht so der fan von genelec, aber ist halt auch geschmackssache.

    fg
     
  7. Jansti2008

    Jansti2008 Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    8
    8
    Die rokit 10-3 waren auch schon in meinen Gedanken, nur haben die nicht gerade eine dezente Größe. Mein Platz ist leider ein wenig begrenzt.
     
  8. Jansti2008

    Jansti2008 Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    8
    8
  9. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.990
    4990

    Sag mal, das wirkt jetzt doch ein klitzekleines bisschen beliebig. Was hast du denn sonst so für Equipment? Monitorboxen sollten ja auch in Relation zu dem Reste stehen... .
     
  10. Traumwandler

    Traumwandler

    Registriert seit:
    25.01.11
    Punkte:
    3.783
    3783
    Geschmackssache.
    ADAM = Zischelig weil Höhenanhebung
    Genelec = unzuverlässige Basswiedergabe (nur meine Meinung/Erfahrung)
     
  11. Jansti2008

    Jansti2008 Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    8
    8
    Mit Outboard bin ich folgendermaßen ausgestattet:

    - Apple iMac 27"
    -CME UF5 Keyboard
    -Virus TI Desktop Syntheziser
    -RME Fireface 400
    -SPL Goldmike
    und halt die Rokit 5. Der iMac nimmt natürlich sehr viel Platz ein =)

    Von der optischen sicht her würden da natürlich Genelec oder Adam am besten passem, aber das soll ja nicht ausschlaggebend sein.
     
  12. marcoustic

    marcoustic Produzent

    Registriert seit:
    14.08.03
    Punkte:
    4.031
    4031
    Sorry, da muss ich widersprechen, nicht Deiner Empfindung, aber der Begründung.
    Alle ADAM-Monitore, die ich bisher hören durfte, haben alles andere als eine Höhenanhebung.
    Was Du evtl. als "zischelig" empfindest, ist der Bändchenhochtöner, der nicht immer jedermanns Geschmack trifft.
    Allerdings kann man diesen auch noch regeln. Daher kann man schlecht von einer allgemeinen Höhenanhebung bei ADAMs reden.

    Zur Ausgangsfrage:
    Ich würde die ADAMs nehmen, wenn auch eine Nummer größer, die ADAM A8X (Stichwort Basswiedergabe!)
    Alle Genelecs, die ich bisher gehört habe, klangen mir persönlich zu "schön", aber eben nicht analytisch genug.
    Bsp.: Wenn ich bei einer E-Gittare 10db bei 1000 Hz rausgezogen habe, klang es gut. Aber es klang auch gut, wenn ich es nicht tat.
    Ich hatte nicht das Gefühl, dass mir Eingriffe in´s Klangbild genau genug dargestellt wurden.
    Besser kann ich es gerade nicht beschreiben... da ist eben auch viel Subjektivität dabei.

    Grüße
    Markus
     
  13. changer

    changer

    Registriert seit:
    16.03.05
    Punkte:
    3.912
    3912
    Tut zwar nix zur Sache,

    aber ich konnte vor kurzer zeit mal die SABA 1300 pro anhören!
    Hab zuvor noch nix schöneres gehört!
     
  14. Traumwandler

    Traumwandler

    Registriert seit:
    25.01.11
    Punkte:
    3.783
    3783
    Ach so, hm.. müsste mal eine Frequenzkurve ankucken. Leider gibt es in den auf Thomann veröffentlichten Testberichten keine zu sehen. Ich höre bei ADAM Lautsprechern eine deutliche Anhebung zwischen 10-12 kHz, was ich persönlich sehr unangenehm finde. Für Sprachbearbeitungen ist es aber recht praktisch, weil wenn es auf den Boxen gut klingt, also nicht zischelt, dann ist der Sound tauglich für alle Wiedergabesysteme.
     
  15. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    50.472
    50472
    solche Messkurven sind fuern A##.

    Entscheidend ist, wie die Box unter Real World Bedingungen klingt.

    In meiner alten Wohnung klangen Adams zischelig/kratzig, wie du sagtst, aber in der neuen ueberhaupt nicht. Und man kann es regeln, ueberhaupt kein Problem. Zumal die neuen anders klingen, und auch die alten sich schon unterschieden haben.

    Die A8x hat mir gar nicht gefallen, so ein hohler, bassiger Sound baeh, wenn schon dann die A7x.
    Kann natuerlich an der Aufstellung gelegen haben, wie immer.

    Adams bewahren einen davor, zischelige Mixe abzuliefern.
     
  16. Traumwandler

    Traumwandler

    Registriert seit:
    25.01.11
    Punkte:
    3.783
    3783
     
  17. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.080
    35080
    Ich hatte erst dieses Jahr eine ähnliche Entscheidung zu fällen. Die A7X waren mir im Bassbereich zu schlapp und ich fand sie persönlich zu höhenlastig. Das wäre für mich genau in die falsche Richtung gegangen, da ich schon auf meinen vorherigen Monitoren dazu neigte zuviel Mulm reinzudrehen und dafür die Höhen soweit zu entschärfen, daß dem Mix nachher jede Frische fehlte. Bei den Genelecs wars noch schlimmer, die gingen soundlich gar nicht. Bei mir wurden es dann schließlich die KRK VXT8...

    Ohne selbst zu vergleichen und zu testen wird das sicher nichts, jeder hört anders und die Boxen müssen einfach zu Deinem Hörempfinden passen. Irgendwer hat mir damals geschrieben, daß ich gute Chancen habe mich mit neuen Monitoren zu verbessern, wenn meine Referenzaufnahmen darauf besser und meine bisherigen Mixe schlechter darauf klingen, das fand ich recht treffend.
    Wenn Du Dir dann Deine Favoriten gewählt hast schau, daß Du sie da testen kannst, wo sie stehen sollen - nämlich bei Dir zu Hause, nicht nur in irgendeinem Raum beim Händler.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.