-1 min, +1 Instrument

  • Ersteller Turquoise
  • Erstellt am
Turquoise

Turquoise

Registriert
21.04.16
Beiträge
4.795
Reaktionen
4.425
Ort
Germanistan
Punkte
18.981
Die Aufmerksamkeitsspanne wird angeblich immer kürzer. Gehen wir noch einen Schritt weiter, und versuchen die Kurzkonzentrierer mit 1 min Musik vollauf zufrieden zu stellen.

Ist das möglich?


Zielbeschreibung:

1. mache ein (interessantes) Stück Musik, das kürzer als 1 Minute ist

2. setze dazu ein ungewöhnliches Instrument ein

3. Stimme kann, muss aber nicht

4. Text ebenso



Wer wäre dabei?
 
Weil die so kurz ist, könnte auch der Contest relativ kurz gehen...

Sagen wir zwei Wochen?
 
Ich weiß nicht ob 1min Musik einfacher ist als 3min Musik da man doch Recht schnell zum Höhepunkt kommen sollte.
Interessant finde ich es und wäre auch dabei
 
DAs klingt interessant. Ich war schon immer ein Freund von kurzen Liedern, ein "außergewöhnliches" Instrument habe ich zuhause und kann es sogar spielen.

Meine einzige Frage wäre: sind Overdubs erlaubt (Vocals oder Instrument)?
 
Meine einzige Frage wäre: sind Overdubs erlaubt (Vocals oder Instrument)?
Die Bedingungen müsste man noch genau festlegen. Aber ich denke, da sollte nichts dagegen sprechen.

Mit interessantes Instrument meinte ich, einen Sound zu erzielen, der sich vom gängigen Rock- oder Popmustern abhebt, aber trotzdem catchy ist. Es können auch die üblichen verdächtigen Instrumente drin sein, aber sie sollten nicht im Mittelpunkt stehen.

@notebynote schrieb Jingle-Charakter.

Ja, in die Richtung. Es soll aber kein Jingle sein, sondern ein möglichst kurzes, eigenständiges Stück Musik.

Beim NYHC-Contest waren viele Stücke um die zwei Minuten. Ich dachte, das geht vielleicht auch noch kürzer. Stellt Euch vor, Ihr habt eine Minute (musikalische) Redezeit - und müsst die auf den Punkt nutzen. Kein Geschwafel, nichts Überflüssiges. Reduced to the max sozusagen.
 
Die ersten KVR Contests waren auf 30, später dann auf 45 Sekunden, irgendwann auf 1 Minute begrenzt. Kann dann halt eher so Jingle- oder szenischen Charakter haben. Oder auch wie ein Audio-Logo (die sind dann natürlich noch viel kürzer).
Das war seinerzeit übrigens auch dem Umstand geschuldet, dass das Internet lahm (Modem) und für viele Leute auch noch sehr teuer war, da hätte man kaum Dutzende an 8 Minuten Tracks runterladen können.
Ich fand das immer recht spannend und habe auch tatsächlich mal einen dieser 45 Sekunden Wettbewerbe gewonnen (wenn auch die Reverbfahnen 3 Sekunden zu lang sind), zum Glück war "instrumental" die Voraussetzung. Finde ich bis heute gut und muss absolut nicht länger sein.
 
Es gibt also bis dato inklusive mir selbst 7 mehr oder weniger potenzielle Interessenten.

Bei 10 startet der Contest. Dann kommen auch noch mal die konkreten Bedingungen und der Zeitrahmen.
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Zurück
Oben