I

Weltschmerz

  • Autor InProgress
  • songvote_creation_date
Hallo Homerecorder, hier möchten wir einen neuen Songs Eurer Kritik stellen. Weltschmerz lässt sich mit nichts vergleichen, dass wir bisher gemacht haben. Das liegt wohl daran das wir unsere Songs mittlerweile anders erarbeiten. Wir erwarten also sehr gespannt, Eure meist schonungslose Beurteilung.
Autor
InProgress
Song-Veröffentlichung
Artist
In Progress
Kategorie
Pop
Aufrufe
362
Bewertung
7,57 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

Plaudy
Die Idee finde ich sehr gut. Die Drums und der Bass passen super in das Gesamtbild. Allerdings sind die Lautstärkeverhältnisse in der Tat sehr eigenwillig. Da könnte noch einiges mehr im Mix rausgehlt werden. Trotzdem cooles Stück. Gefällt mir.
LaubusMaedel
Ab sofort in den HörerCharts bei Radio www.SoundRocket.de
hpfmusic
Hallo zusammen, interessant aber sehr kraftlos ... kommt leider ganz wenig Druck, siehe Kasis Kommentar. Wenn das Dingen pumpem täte, wärs sicherlich ne 9+ Gruß Hp
kasimiruslav
Mhm ... geiler Song ... allerdings gewinnt ihr damit den Quietness-War :) ... der könnte richtig Bbrachial sein ... ist aber hier in dem neuen Recording-Player wirklich sehr leise Gruss, Kasimiruslav
geebee
Yeah! :) Mein erster Eindruck ist: Obergeil! :D Für mich klingt das schon ganz professionell. Den Song müsstet Ihr jetzt eigentlich nur noch professionell mastern lassen! Sehr guter Gesang! Guter Mix bis auf den Bassbereich, der ein bisschen untergeht! Gruß, guido
Z
Song und Soundauswahl finde ich toll. Die Lautstärkeverhältnisse, gerade bei diesen ganz leise geflüsterten Worten am Anfang und der Sprache gegen Ende, kann ich auch nicht ganz nachvollziehen weil man davon wirklich kaum ein Wort versteht. Die Gitarren oder gitarrenartigen Synths gehen unter, man hört davon nur das Sägen und diese brillanteren Techno- Synths sind ganz schön laut und drängen sich sehr weit in den Vordergrund. Des weiteren wundert es mich sehr, dass Du eine so niedrig ausgesteuerte Datei ablieferst, obwohl da schon ganz offensichtlich schon Dynamik- Effekte auf der Summe waren. Naja, ich habe mir das mal schnell auf einen vernünftigen Spitzen- und RMS- Pegel hochgezogen und finde es trotzdem noch gut, was hauptsächlich am Song und der Idee liegt und dem Gefühl, was trotz der leichten Unzulänglichkeiten im Mix noch rüberkommt.
P
Das Arrangement finde ich ganz gut. Die Auswahl der Sounds und speziell der Einsatz der Drums und Percussion sind m. E. sehr gut gelungen. Doch mit Ausnahme der Rhythmusabteilung fehlt mir im Song der rote Faden. Der Gesang wirkt mir doch zu übermotiviert und theatralisch. Irgendwie ergeben die Gesangsperformance und das Backing keine Einheit. Die Melodie ist mir zu unspektakulär. Das gute Arrangement vermag dies nicht zu "kaschieren". Ist aber nur eine Meinung. Andere denken da vermutlich auch anders. Wirklich objektiv kann ich euren Mix bewerten. Der ist definitiv zu leise. Die höchste Pegelspitze liegt da so etwa bei -7,5 db. Vom RMS-Pegel spreche ich erst mal gar nicht. Kurz: Kann ruhig komplett einen Tacken lauter. Es relativiert sich auch das an sich gute Arrangement. Die Feinabstimmung in Sachen Lautstärkeverhältnisse der Instrumente zueinander ist dabei auch suboptimal. Gerade bei den an sich guten Drums dröhnt es auch hier und da mal. Ähnlich verhält es sich mit dem Bass. Überarbeitet noch einmal das Frequenzspektrum in eurem Song. Zähmt die Bässe und die tiefen Mitten etwas, mehr Brillianz im Sound. Kurz: Man hört, dass in eurem Song viel Liebe zum Detail steckt. Aber weder die Gesangsperformance, noch die Komposition und der Mix vermögen es, mich zu überzeugen. Teilweise erahnt man aber, dass ihr durchaus professionell klingen könntet. Edit: böse Tippfehler verbessert.
Oben