Marry50a

Walking Alone

  • Autor Marry50a
  • songvote_creation_date
Hallöchen allerseits:
smil470009513826a.gif
Hier sind wir wieder! Dies ist unser musikalischer Beitrag für den August.
bagi.gif
Wie ihr wisst, erzählen wir Geschichten aus dem Leben. Entweder gelesen, gehört oder gar selbst erfahren. Diesmal ist es leider eine traurige Geschichte, die wir in eine Ballade verpackt haben. Aber, auch das gehört zum Leben dazu! Musikalisch sind wir natürlich unserem einfachen Stil treu geblieben. Wir haben halt nur Antiquitäten aus den 80ern im Studio. (Abstellkammer, Bügelzimmer usw.)
smil451c7211b9e19.gif
Dafür gibt es aber auch das passende Video dazu. Wer mag, kann gerne schauen: Wir freuen uns über jede "konstruktive" Kritik! Eure Gruftis aus dem schönen Lipperland!
smil451c751c88324.gif
Autor
Marry50a
Song-Veröffentlichung
Artist
Beat & Sweet
Kategorie
Pop
Aufrufe
353
Bewertung
6,18 Stern(e)

Song-Rezensionen

S1Fraggle
Die Musik gefällt mir etwas besser als der Gesang. Da könnte man noch was machen finde ich. Aber insgesamt ein gutes Stück.
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
E
Gefällige Ballade, schöne Gitarrensoli. Die vocals sollten mMn etwas besser gemixt werden, so daß man dem Songtext durchgängig folgen könnte. Auch die Drums klingen ziemlich dumpf, da könnte auch noch dran geschraubt werde. Aber sonst: Gutes Stück!
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
SoulFrontier
Komposition einfach....naja...Text komplett unverständlich, Gesang ist suboptimal (monoton und leider auch schief) Mix leider auch nicht gut. Wäre imo im Forum unter Feedback gesucht wesentlich besser aufgehoben diese Aufnahme!
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
R
Ich bin eher in elektronischen Gefilden zu Hause, daher sicher nicht der Richtige für ein fachkundiges Voting. Ich probiers trotzdem mal :) Finde den Mix aus 70er Hippie Vibes, die mich an Jefferson Airplane erinnern, 80er Gitarrensounds und irgendwas, dass sich für mich wie Folk anhört etwas verwirrend. Ich kann den Song daher nicht richtig greifen und verliere die Orientierung. Vielleicht würde es helfen ne eindeutigere musikalische Inspirationsquelle zu finden? Nur so ne Idee.
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
HarrySH
Ist ja ganz nett, der Song. Nun ja, der Gesang könnte mehr Dynamik und Emotion vertragen. Und der Mix ist verbesserungswürdig. Die Acoustic-Gitte ist mir z.B. zu spitz. Und alles andere haben die anderen User schon erwähnt. Der Song erinnert mich auch so an die 70er. Könnte ganz gut werden mit besserer Performance.
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
helge1973
Wenn die Sängerin nicht die ganze Zeit so auf einem Nenner singen würde (wie eine andere Userin hier, deren Namen ich aus Angst vor Drohungen nicht nennen möchte :erschreck:), gabe es der ganzen Sache mehr Schwung. Ich bin ja der größte Fan der 60/70er ... auch dort gab es solche Lieder ohne Ende und ich bin auch dankbar für den kleinen Retro-Ausflug, aber der Gesang ist mir zu laaaaaaaaaangweilisch :schulterzuck: Der Rest geht in Orndung. Habta gut gemacht in eurer Hütte :)
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
R
Naaa, ins ernste Fach gewechselt, Ihr Zwei? ;-) Eure Rockabilly-Pettycoat-Sachen fand ich zwar kultiger, aber hier kommt mir die Summe sortierter und besser im Gesamtmisch rüber, wenn auch ohne Highlights - gutes Handwerk eben. 80er-Seitenhiebe schenke ich mir und fasse mich besser selber an die Nase. Gegen die wenigen zu tiefen Vocal-Töne hätte man aber doch etwas tun sollen, finde ich nicht so prickelnd und stören meinen Hörgenuss. Melodyne oder Flexpitch oder so"n neumodisch Zeuch. Bei der Harmoniefolge im Refrain musste ich an Indianer denken (speziell: Apachen) ;-) Summa summarum ein solides Teil. Sitze gerade bei miesem WLAN auf Kreta, das scheint mich vor dem Video zu schützen (aber nicht von den Bemerkungen hier unten ;-) )
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
hopoh
Der Song ist für mich mit seinem Sound und Aufbereitung wieder ganz in den 60-ern angelegt. Verglichen mit eurem letzten aus dieser Serie " Ein Weg für uns zwei" gefällt mir der Song mit dem Weg etwas besser. Ich fand da die ironisch-musikalischen Anspielungen auf diese 60er-Rock-Schlager-Atmos ganz gut. Dieser Song ist jetzt nicht ganz mein Musikgeschmack , aber unabhängig dessen , ist er solide gemacht, seht als Song und Komposition , hat aber für mich nichts herrausragendes oder überraschendes ( wie Ihr auch schreibt " ist einfach gestrickt" ) , den Sound find ich etwas zu vintage. Auf der anderen Seite finde ich euren Output enorm , was Ihr so innerhalb der letzten Monaten produziert habt ...und das mit Eurer musikalischen Eigenwilligkeit, Spass und guter Laune ( was man zwischen den Zeilen spüren kann ) das wiederum finde ich klasse :) .
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
Soundkraft
Jo...is ein bisschen zu straight "durchgezogen"....da fehlt mir irgendein "Highlight" .... die Gitarreneinschübe sind mir da zu 0815 und reissen mich nicht vom Hocker. Generell sehe ich da noch Potential euren Stücken mehr "Tiefe und Breite" im Songwriting zu geben indem man da vllt mal in der Bridge "was ganz anderes" bringt was nicht so ähnlich klingt wie der Rest auch. Deine Stimme macht sich hier viel besser als sonst. Das klingt nicht so gepresst und nach MickyMaus. Allerdings fallen mir hier dafür etwas mehr tonale Unsicherheiten auf..irgendwas is ja immer....ist halt bei ruhigeren Sachen das Problem wenn man Töne länger halten muss. Komposition gefällt mir...ist halt euer Style und der ist zwar nicht modern aber gefällt mir trotzdem..oder vllt auch grade deswegen...bin ja auch nicht mehr der Jüngste. Mix und generell Sound gefallen mir auch. Über das Video decke ich jetzt mal den Mantel des Schweigens...ich will nichts böses sagen...nur dass weniger manchmal mehr sein kann :D Ich geh da mit stonyroad konform, dass das euer bestes Werk (das ich kenne) bisher ist. Sehr solides Stück...naja..eigentlich fast hitverdächtig, aber nicht für 2015....ach was solls...es ist besser als die anderen Songs von euch...also knappe 8 Punkte :)
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
L
Jo, Krautrock meets Jefferson Airplane irgendwie. Das Drumming wirkt ein bissken steif, die Gitarreneinwürfe ziemlich stereotyp. Ansonsten aber solide. Der Gesang fügt sich da gut ein. Zum Video (fließt aber nicht in die Wertung ein): Mediokrer Avanti Dilettanti Style. Jenseits von Gut und Böse. Für den Heimbedarf okay.
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
stonyroad
Gefällt mir gut.Das du ein paar Töne tiefer singst gibt dem Song gleich einen anderen "Anstrich" und steht deiner Stimme gut. Gitte auch gut. Sound taugt mir. Sie Spielt allerdings sehr oft ähnliche einwürfe, das könnte der Gitarrist sicher noch variieren. Komposition hält sich so an die von Hazelwood mit Miss. Sinatra in den 60ern. Insgesamt nicht besonders eigenwillig oder hervorstechend aber mir hats getaugt. Könnt bissi kürzer sein. Für mich euer bestes Werk bislang.
  • Danke
Reaktionen: Marry50a
Oben