scholz37

Torsten Scholz - Break The Glowing Steel

  • Autor scholz37
  • songvote_creation_date


Ein musikalischer Gruß aus Cottbus.
Ich bin ein Ende 50er kreativer Amateurmusiker und möchte Euch meinen neuen Song "Break The Glowing Steel" vorstellen.

Jeder Mensch hat im Leben einen zentralen Kampf
und bietet alles auf, um sich davon zu befreien.
Manche Kämpfen ein Leben lang.
Dies ist meine Geschichte


Dieser textlose Song ist 3:24 min lang, mit Intro und 1 Vers, Refrain, 2 Vers, Refrain und Brücke zum wiederholten Refrain mit kurz darauf dramaturgischem Innehalten vor der finalen Aussage und Ausklang. Auf YouTube habe ich das Musikvideo nach meinen Möglichkeiten dramaturgisch umgesetzt. Nun möchte ich gern wissen, ob es Euch anspricht und akzeptabel ist.

Grüße von Torsten aus Cottbus.

______________________

24.09.2022
Ein erstes Dankeschön für die Feedbacks aus Cottbus.

Ja im Nachhinein könnte das eine oder andere siche rnoch geändert werden. Ich bin ja schon froh, wenn es anderen gefällt und was positives transportiert.
Grüße und Dank von Torsten aus Cottbus.
Autor
scholz37
Song-Veröffentlichung
Artist
Torsten Scholz
Kategorie
Techno, Dance, Trance
Aufrufe
154
Bewertung
This rating will show up in 16 day(s).

Song-Rezensionen

popnapp
Ich werde nicht so ganz warm mit dem Stück. Irgendwie passiert hauptsächlich was in den Drums, die für mich cool und mit ordentlich Wumms klingen. Dann dieser Chord-Synthie, klingt auch gut. Zu Beginn ist noch ein Dance-Bass mit von der Partie, aber dann entwickelt sich das ganze doch in eine andere Richtung.
Musikalisch wäre da noch jede Menge Platz für Gesang und/oder weitere Instrumente, einen Groove mit Akkorden, eben eine tanzbare Nummer. So ist es eher experimentell, kann man ja auch mal machen. Die HiHats sind mir teilweise zu laut im Ohr, auch die Drums mit der CrashCymbal hier und da. Der Mix hätte etwas ausgewogener und glatter sein dürfen. Aber das Rohe hat auch seinen Charme.
  • Danke
Reaktionen: scholz37
Audiotic
  • Audiotic
  • This rating will show up in 16 day(s).
Interessanter aus der Zeit gefallener Song...
Klanglich ordentlich und strukturell dynamisch. Es fehlt mir ein wenig ein Aufhänger... Vocals wären toll.... aber auf die Spielzeit geht das auch so klar.
Die Crashes und drumfills sind zum Teil bisschen zu heftig... die spiegeln nicht wirklich die Energie des Tracks wieder.
Aber prima synth sounds!
  • Danke
Reaktionen: scholz37
jet2
  • jet2
  • This rating will show up in 16 day(s).
soundtechnisch sehr ordentlich gemacht,
hatte nur den eindruck, dass die hihats manchmal leicht verzerren.

hätte mir in der musik noch ein wenig mehr abwechslung und dramaturgie gewünscht.
gesang wäre auch nicht schlecht gewesen.
  • Danke
Reaktionen: scholz37
hopoh
  • hopoh
  • This rating will show up in 16 day(s).
Kommt ganz gut dein Sound. Ich hoere da so 80er - 90 er Sound heraus, auch die gewählten Keys und die breite Snare gehen dahin, koennte vom Style ein Song von Herwig Mitteregger ( Spliff ) aus den 80ern sein...Mit guter Voice und Lyrics kommt das Stück sicher noch besser raus
  • Danke
Reaktionen: scholz37
holgi
  • holgi
  • This rating will show up in 16 day(s).
Hi und willkommen im Forum :)
ich höre deinen Song, das Video interessiert mich nicht, ich mag mich immer gerne auf die Musik konzentrieren, ausschliesslich

es klingt nach 80er Elektromusik, das ist ok für mich :)
der Mix ist ganz gut, da kann man sicher noch hier und da werkeln, aber muss man auch nicht wirklich, evtl. die Snare weniger rockig wählen
mir fehlt Gesang, einfach weil es mich instrumental nicht wirklich packt

Fazit: unterhaltsam, unterm Strich ausbaufähig
  • Danke
Reaktionen: scholz37
Oben