Maxel

Time of Passion

  • Autor Maxel
  • songvote_creation_date
Hi
Musikschaffende und Musikfans

Habe diesen Song schon in 2002 sehr aufwendig in meinem Homerecordingstudio produziert.
Techno , Trance , Dance befanden sich zu der Zeit gerade in den Anfängen.
Schon damals hatte ich einige Songs verschiedensten Adressen vorgestellt ,
leider hatte ich darauf keine Resonanz bekommen.
Wahrscheinlich war ich meiner Zeit etwas voraus oder zur falschen Zeit am falschen Ort.
Vielleicht treffe ich hier bei Euch auf offene Ohren.

Möchte mich später gerne mit neueren Songs bei Euch vorstellen.

Thanks !

Maxel
Autor
Maxel
Song-Veröffentlichung
Artist
Maxel , H.Heiermann , Von-der-Heydt-Str.42, 44629 Herne
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
366
Bewertung
6,43 Stern(e)

Song-Rezensionen

Freddy All
der Anfang klang für mich vielversprechend, doch danach enttäuschten mich ziemlich heftige sich überlappende veraltete
Synthesizer Sounds.
popnapp
Erinnert mich von den Vocals her ein wenig an dieses wunderbare "Utopia" von Goldfrapp.
Manchmal sind mir die Panning-Spielereien etwas too much, aber die Nummer hat was. Baut Spannung auf, enthält viele schöne Ideen und einen packenden Rhythmus.
stonyroad
Sind Sachen dabei die man nicht immer in diesem Genre findet, da spielt der SOund nicht die große Rolle.
Donbastiano
Hmm, so leid es mir tut aber der Sound in 2002 war schon weiter als er bei Dir klingt. Wobei der Song jetzt nicht schlecht ist. Soundtechnisch hätte ich aber dennoch mehr erwartet.
holgi
2002 habe auch ich noch Elektrokram gebastelt, zwar komme ich als Gitarrist eher aus dem Metal/Punk, fand aber die Technogeschichten immer extrem inspirierend und habe mir ne kleine Armada an Hardware zugelegt um es mal selber zu probieren, meine Mucke klang damals ähnlich wie die deine.

Inzwischen hab ich alles an Synths etc. vertickt, genau genommen schon locker 15 Jahre, oder so, aber egal...

Ich hätte mir damals deine Musik wohl nicht anhören mögen, so ehrlich will ich denn doch sein, ist nicht meine Tasse Tee, mir ist es zu wenig "hüftstark", kurz: geht nicht in die Beine.
Der Mix klingt etwas dumpf/mumpfig, und alles in allem ist dein Song etwas zerfahren, da gibt es wirklich gute Momente, allein, sie entfalten sich nicht. Der rote Faden fehlt mir.

Warum nicht heute via Sequencer und den tausenden Möglichkeiten neues Elektro-Zeugs machen? Wär doch mal was, du weisst ja definitiv wo der Elektro-Frosch die Locken hat, bin ich mir sicher :)
jet2
die zweite hälfte ist deutlich interessanter als die erste.
Audiotic
nun ja.
Für 2002 sicher eine aufwendige Produktion.
Gerade in dem Genre hat sich soundtechnisch allerdings sehr viel getan in den letzten 20 Jahren, weshalb der Track für mich klanglich arg trocken wirkt.
Es kommt durchaus Atmosphäre auf und man spürt ein gewisses Gefühl für Arrangement. Die einzelnen Elemente wirken jedoch sehr simpel aneinandergereiht und es kommt nicht wirklich Spannung auf...
Bin auf Neueres gespannt...
Oben