dhinda

The Dungeon

  • Autor dhinda
  • songvote_creation_date
Hallöle Ihr,
dieser Track ist sehr Elektronisch, sowie im Verbund mit klassischen Instrumenten wie Bass, Gitarre und Keys.
Kleine leichte Fusion Elemente sind enthalten.
Ich wollte diesen Track ein wenig Atmosphärisch klingen lassen.
Ach was schreibe ich... hört besser :)
Autor
dhinda
Song-Veröffentlichung
Artist
Dhinstroke
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
345
Bewertung
This rating will show up in 18 day(s).

Song-Rezensionen

emhead
Dieser Portamento-Sound ab ca. 1:40 ist nicht so mein Fall. Aber das Drumming und die Zupfsachen gefallen mir total. Sehr schöne Flächen.
Kurzweilig, trotz der Länge. Am besten find ich die nervöse Snare. :)
  • Danke
Reaktionen: dhinda
Donbastiano
Ja, hier ist es auch wieder der Rhythmus, der mich abholt. Das hier wenig Melodien bei sind, find ich nicht ragisch. Der Song lebt durch die Effekte und dem Rhythmus. Am Mix noch etwas gefeilt, wirkt die Symbiose zwischen den Instrumenten perfekt.
  • Danke
Reaktionen: dhinda
Audiotic
  • Audiotic
  • This rating will show up in 18 day(s).
Stellenweise virtuos wirkendes, kreatives und sehr unterhaltendes Instrumental!
Persönlich holt mich die Stimmung nicht so ab und harmonisch wirkt es (auf mich) etwas willkürlich.
Trotzdem tolles Stück mit viel Abwechslung und klanglicher Vielfalt!
  • Danke
Reaktionen: dhinda
DanielaX
  • DanielaX
  • This rating will show up in 18 day(s).
Man merkt schon den Schlagzeuger in dir! Mir gefällt's auch, gut gemacht!

:)
  • Danke
Reaktionen: dhinda
holgi
  • holgi
  • This rating will show up in 18 day(s).
Himmel bin ich froh das Ding hier angeklickt zu haben, kaum auszudenken wenn ich das verpennt hätte.
Genau meine Kragenweite, richtig geil gemacht, tolle Symbiose aus Elektro und klassischen Instrumenten, spannende Atmosphäre, erstklassige Sounds, sensationell gespielt/programmiert!
  • Danke
Reaktionen: dhinda
Crosswise
  • Crosswise
  • This rating will show up in 18 day(s).
Soundtechnisch ideenreich, rhythmisch sehr interessant. Leider bin ich ein Freund von Harmonien und Akkordfolgen, und in dem Bereich passiert mir einfach nicht genug, wobei in den anderen genannten Bereichen schon fast zu viel Ideen aus dem Füllhorn gepurzelt sind :)
Aber die Umsetzung ist natürlich gelungen, daher ********

edit: ich habe ein o vergessen, verdammt :)
  • Danke
Reaktionen: dhinda
jet2
  • jet2
  • This rating will show up in 18 day(s).
hi!
ein spannendes stück!
einerseits sehr groovig, andererseits repetitiv und ekstatisch...
interessante wanderung zwischen ambient, drum&bass, electronic und fusion jazz.
  • Danke
Reaktionen: dhinda
Andi Steffen
  • Andi Steffen
  • This rating will show up in 18 day(s).
So, jetzt habe ich mal die Zeit gefunden, mich dieses wilden Mixes anzunehmen... Das ist ja schon im ersten Anlauf ganz schön gewöhnungsbedürftig, aber wenn man sich auf Dein Werk einlässt, dann belohnt es einen mit einer ganz besonderen Tiefe.
Die Variationen im Schlagwerk würden einem jeden Rhythmus-Präsidenten zum wohlwollenden Lächeln gereichen.
Und dieser monotone Basslauf, der sich fast bis zur fünften Minute durchzieht wie ein unbeirrbarer Kaugummi, wird derart geil von den zahllosen Sounds begleitet und ummantelt, dass man ihn im letzten Part schon nahezu vermisst. Zum Schluss, im freien Fall des wilden Finales, kommt er nochmal kurz vorbei und lässt mich irgendwie an die durchgezockten Nächte denken, in denen Doom der erstbeste Schrei war...
Ein cooles Werk, an das ich mich fast nicht herangetraut hätte. Sauber 👍
  • Danke
Reaktionen: dhinda
Oben