electrysoir

== Leçon Deux ==

  • Autor electrysoir
  • songvote_creation_date
Salut, liebe HR-Forum ... auch ich habe viel gebastelt und wiedermal versucht meinen eigenen Sound zu finden ... ... es soll sich an nichts anlehnen ... und nur electrysoirs ganz eigene "Leçon" (Lektion) erzählen :) ciao, e.
Autor
electrysoir
Song-Veröffentlichung
Artist
electrysoir
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
418
Bewertung
6,56 Stern(e)

Song-Rezensionen

Wolkenfreund
Für meinen Geschmack ein bisschen viel Vocoder. Wirkt auf die Dauer etwas einschläfernd. Sound gut! Technisch sehr gut!
A
Voll mein Ding . Kraftwerk lässt grüßen S U P E R .....
S
Na ja, Kraftwerk hatte den Sound schon vor 35 Jahren...("es soll sich an nichts anlehnen"). Trotzdem find ich den Sound gut, ja. Ich hätte event. etwas mehr mit dem Drums gemacht (zu monoton), aber ist ja Geschmacksache, oder? LG silvo :)
D
geebee
Soundmäßig ein burner, keine Frage! Saubere Vocoderarbeit! Ausgewogener Mix. Nicht überkomprimiert und doch gut laut gekriegt! Für Experimental-Anhänger sicher ein Tipp. Bin da nicht so zuhause, finde aber durchaus gefallen an dem Track!
Biko
Muß ich Emmsen recht geben. Mir fehlt hintenraus sowas wie ein Finale oder einfach nur der Druck. Aber handwerklich, soweit ich das beurteilen kann, ausgesprochen gut.
Emmsen
Geiles Teil. Nachwievor. Dynamik ist aber wirklich brachial flach. Die verdient hier nicht mal das Wort an sich ;) Dafür bekommste den Abzug von mir. Ein bissche Luft zum Atmen braucht doch jeder- auch ´nen Track! ;) LG Emmsen
SOUNDmig
Ja ne, also irgendein Synth überlagert da doch fast alles-die ganze Zeit-daher eher langweilig und für mich schlecht zu hören ABER das ist auch nicht wirklich mein Ding... also sorry
Z
Wirklich nicht mein Genre, Enthaltung. Sicherlich ein paar interessante Sounds, die ich aber denke auch schon mal so gehört zu haben, obwohl ich nicht viel solche Musik zu hören bekomme, und es gibt einige recht spannende kurze Passagen, aber das Ganze ist mir doch zu sehr verzerrt, undynamisch und zu maschinell und steif und undurchsichtig. Also ehrlich gesagt, die 36 Sekunden Stille am Schluss finde ich wirklich nicht verkehrt, Zeit um das Ganze etwas sacken zu lassen, ich finde es etwas unbehaglich und anstrengend.
Zurück
Oben