breakbeat

January

  • Autor breakbeat
  • songvote_creation_date
Dieser (Melodic-Instrumental) DnB Song ist mal wieder mit dem Hosentaschen-Studio uFXloops produziert worden, um die neuen Effektprozessoren (Flanger, Chorus, Distorter) zu testen. Keine Nachbearbeitung (der interne Kompressor auf dem Master Bus war ein wenig bemüht, ich hoffe er hat nicht zu heftig zugeschlagen). Die Idee dazu kam von einigen Looperman-Samples des Looperman Users HMNN. E-Bass, Metal Guitar kommen aus der uFXloops Community.
Autor
breakbeat
Song-Veröffentlichung
Artist
breakbeat
Kategorie
Breakbeat
Aufrufe
693
Bewertung
6,13 Stern(e)

Song-Rezensionen

stonyroad
Na da gehts ja schön ordentlich zur Sache und läßt nicht nach :D. Obwohl man dem Track keine große Ideenreichtum im Sinne von Melodieführung vorwerfen kann wirds aufgrund der verwendeten und interesanten Sounds nie fad und für die 3 1/2 Min reichts volkommen Hier stört mich sogar das Fade Out nicht.
U
Ein Vote fehlt noch auf die Sieben ... Da ist noch einiges Luft nach oben
popnapp
Ey, cool, die Kategorie heißt ja genau so wie der Interpret. Zufall? I don't think so. Gelungene Nummer, schöne Sounds, abwechslungsreich und kein bisschen langweilig.
M
Hat seine Momente, aber insgesamt werde ich mit der Mixtur nicht so wirklich warm. Der Track möchte gern so vieles auf einmal sein, verliert aber dabei (gezwungenermaßen) auch irgendwie den Fokus, den Blick auf's Wesentliche/Notwendige. Die einzelnen Elemente für sich genommen haben aber durchaus ihren Reiz, nur am Schmelztiegel müsste man noch ein paar Grad hinzugeben und zwischendurch mal paar Schlackestoffe abschöpfen. ;)
L
Substantiell guter Track. Aber sowas bedarf einer anständigen Bearbeitung. Auch ein anständiges Intro wäre nicht übel. EIgentlich auch für mich zumindest hitverdächtig - allerdings nur bei 'ner etwas ambitionierteren Bearbeitung. So gibbet Abstriche.
helge1973
Huiiii - donnert ja direkt los! :-o Bei so viel Power und Tempo hätte ich mir - grade DnB bietet das ja an - weitaus mehr Varianten in den Drums gewünscht. Auch das Thema ist nicht direkt zu erkennen, hört sich zunext einmal an, als würdest Du eine Samplebank nach der anderen abfeuern, aber gut ... kann man so in Richtung Dark DnB ziehen - und dann hat man - etwas hinkend - schon nen Thema. Auch die Mische braucht noch mehr Power - grade bei DIESER Komposition. Schade ... mit ein wenig Feinarbeit hätte ich die volle Punktezahl vergeben. Ist aber weitaus besser als Vieles, was ich hier schon als DnB anpreisend ertragen musste. Richtung stimmt. Bissken mehr Feintuning, bitte! :pray:
Marry50a
Hi, Sorry, aber unter Melodic - Instrumental verstehe ich doch etwas anderes. Das "Themeninstrument" - weiß nicht wie ich es sonst benennen kann - klingt irgendwie kaputt, und 'ne Melodie-Linie im herkömmlichen Sinn kann ich leider auch nicht erkennen. Aber vielleicht bin ich für diese Art von Musik schon zu alt......!!. Denke da geht noch was ;-)
genesysx
Mixtechnisch kann man noch bisschen was rausholen um den Song noch transparenter und druckvoller zu gestalten. Mir fehlt noch ein klareres Arrangement, klingt für mich wie eine Aneinanderreihung von verschiedenen Themen (die aber alle sehr cool sind!), mir fehlen da beispielsweise mehr Breaks. Wenn du das Material noch etwas transparenter und druckvoller abmischst und ein typisches Arrangement draus bastelst dann bist du sehr nah an der vollen Punktzahl von mir :)
Oben