VictorGangl

In Gedanken versunken

  • Autor VictorGangl
  • songvote_creation_date
Klavierballade
Autor
VictorGangl
Song-Veröffentlichung
Artist
VictorGangl
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
459
Bewertung
6,92 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

XCapt
Wat für ne Nöll-Community.... :))) Der Titel sagt es doch aus ein Titel der nebenbei "Gedanken versunken" vor sich hin plätschert. Kein technischer Schnick-Schnack, keine Effekte - nüscht. Einfach ein Micro, Klavier und 10 Finger fertig. Im Spiel sind auch durchaus abwechselne Melodien zu finden - also auch kein Dauerloop. Es braucht auch nicht immer eine Genialität oder muss ein emotonalen Erguss ergeben ...so wie hier gesagt worden ist... Ich mag es zum relaxen und einfach in Gedanken mich versinken zu lassen. Kleiner Nöll-Wehrmuttropfen auch von mir: Du bist ja nun seit 2013 hier ...eigentlich solltest Du zum einen schon wissen, dass man das Stück sicherlich soundtechnisch fürs Voting ein wenig polieren hätte dürfen. Und zum anderen: Deine Präsentation ind er Beschreibung find ich etwas lustlos und desinteressiert hingeklatscht. Nett wäre es gewesen wenn da von Dir etwas mehr Hintergrundinfos gekommen wäre. Sprich etwas Mühe und Respekt auch den Zuhörer gegenüber. Dann wäre sicherlich die eine oder andere Kritik gerade in Sachen "Emotionen" auch anders gewesen bzw. Deine Musik vielleicht auch verstanden worden.
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
sanoor
Auch nach mehrmaligen Hören kann ich nix besonders Berührendes oder gar Geniales finden. Ein kleines hübsches Klavierstück, spieltechnisch im günstigsten Fall mittelschwer, einige schöne Übergänge, sonst plätschert es in betulicher Gleichförmigkeit dahin
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
Nightfly
Ich dachte immer, ein Klavier wären Bits und Bytes aus ner Library. Deines scheint aus Holz, Metall und Filz zu bestehen. Strange.... Klingt aber stellenweise rasselig, als hättest du noch ne Snare mit gespanntem Teppich daneben gestellt. Stört mich aber nicht, ich wollte es blos anmerken. Ich kann mir das nett anhören, es ist entspannt, aber es flasht mich auch nicht. Da ist wenig rhythmische oder dynamische Abwechslung drin. Ich muss aber auch dazu sagen, dass reines Solo-Klavier nie so 100%ig meine Welt war (außer Stücke von Eric Satie) und dafür kannst du nichts. Aber so, wie es ist, finde ich es besser, als wenn du noch die Epic-String-Karte gezogen hättest (wie hier häufiger anzutreffen ist). Trotzdem schön, auch so etwas mal wieder hier zu hören. Kompositorisch ist noch etwas Luft, um tiefere Gefühle beim Hörer zu wecken.
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
jet2
komisch, mich erreicht das gefühl des stückes nicht. liegt es an der spieltechnik (wenig anschlagsdynamik, keine tempovariation), oder an der komposition, die vielleiicht etwas an die romantik angelehnt ist, aber eher einen etwas oberflächlich schwärmerischen eindruck vermittelt? i don't know. robert schumann hätte auf jeden fall mehr in die tasten gehauen... spieltechnisch und kompositorisch sicherlich ziemlich anspruchsvoll. der sound der aufnahme allerdings rauscht und flattert ganz schön kräftig vor sich hin.
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
montybunker
nett - 6 Punkte wartete lange auf den Gesang :)
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
stonyroad
Sehr melancholisch Nummer. Schöne Idee. Das Klavier kling für mich unnatürlich gespielt, als wär ein Roboter an den Tasten. Oder eine Spieluhr .Das wirkt leblos. Mein Sohn spielt auch Klavier, das ist nicht so exakt aber dafür viel lebendiger. Am Schluß hört man den Menschen an den Tasten, das ist etwas Feeling dabei. Aber wie gesagt, schöne Melodie
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
pivo7
Recht anständig "gebaut" und gespielt, aber genial würde ich es nicht gleich nennen. Victor wird's verstehen, denke ich?! Genial ist Verdi und Mozart, Strauss und ... mein Pauly (*seufz*). Sorry, aber zu dieser Liga reicht es dann doch (noch) nicht. Mir fehlt die Akzentuierung, die "Spielfreude" und die kleinen akkordtechnischen Finessen und - wie von mir nicht anders zu erwarten - ganz "stinkelingpief" (wie Heinz Erhardt sagen würde) das Tempo. Da geht noch was...
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
RK79
Genial!
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
M
Finde ich sehr schön! Versunken und doch taucht immer wieder ein musikalisches Thema auf. In verschiedensten Farben und Gewändern bleibt der Gedanke sich verloren treu. Von mir 10 Punkte. Das hat mich echt berührt.
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
Teestunde
Schön. Ich denke dabei an einen leicht verregneten Vormittag in der Innenstadt von Dresden, der die Touristen in die Cafés treibt, so dass man ganz für sich durch die Straßen schlendern kann... Viel Erfolg noch damit! :)
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
helge1973
Juhuu - der Vic ist noch bei uns - das freut mich sehr! :jhappy: Ok, ab geht's! :-9 Weitestgehend ist das eine ordentilche Komposition, die ich bestimmt noch einige Male hören werde. Jedoch ... das hört sich i-wie stark quantisiert an, so, als ob es zwar LIVE! eingespielt, aber danach noch einmal bearbeitet wurde, kurz: mir fehlen hier die Ecken und Kanten. Auch hätte ich mir etwas mehr Variation gewünscht, grade diese Gradlinigkeit in der Rhythmik stört mich dann doch - da hätte es mehr Mut, einen Ausbruch, eine Überraschung nötig, stattdessen ... begleitet sich das bis zum Ende in einem durch. Nixdestorotz aber .. hast Du, Victor, es geschafft mich, denn Hellgay, zu berühren - und das .. obwohl mein Herz aus Stein ist :schaem: In diesem Sinne: schön, Dich wieder hier im Hause zu wissen. :)
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
KantinaKasino
sehr schlicht, aber schön. stellenweise etwas beliebig und stellenweise sehr berührend. macht ein bischen melancholisch, aber das soll bestimmt so sein. gefällt mir. den sound find ich auch gut. klingt vintage.
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
Oben