VictorGangl

Una confessione d'amore a M.

  • Autor VictorGangl
  • songvote_creation_date
kleines Stück für Klavier.
Autor
VictorGangl
Song-Veröffentlichung
Artist
VictorGangl
Kategorie
Sonstige
Aufrufe
280
Bewertung
6,78 Stern(e)

Song-Rezensionen

T
Echt ordentlich! Super Klaviersound, sehr sehr solide Komposition und könnerhaft eingespielt! Ist aber nix mit Show-Effekt oder Bombast. Daher reisst es mich nicht unbedingt vom Hocker. Aber wer auf Chopin & Co steht, für den ist es ne tolle Nummer.
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
octay
Danke erstmal für die schöne Musik. Ich finde es ist sehr gut gespielt und tolle Komposition, ich kam mir vor wie Hannibal the Cannibal in der Zelle (Schweigen der Lämmer) Naja jeder hat sein eigenes Kopfkino obwohl das Stück von einem Liebesgeständniss handelt. Gefällt mir auch
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
geebee
Ich habs jetzt richtig genossen! Ist schon eine Kunst für sich, und wirkt irgendwie beruhigend!
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
Oberton
Mal klein und fein. So darf die Muse sein. Da hör ich nochmal rein ;)
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
U
ich habs mir sehr gern angehört. Für mich klingt es "echt"gespielt drum auch 7* ! Und wenn es jemand schafft sowas mit dem Midiklump zu spielen, was ich nicht glaube, dann gefällts mir trotzdem ... :)
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
K
Ja, solides Handwerk. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Passagenweise fehlt mir da etwas Gefühl, ist mir der Anschlag zu hart, hier und da hätte der Notenabstand auch größer sein können.
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
antares
Hi Gutes Pianospiel mit sauberem Pedal-Einsatz. Die gespielte Begleitfigur gefällt und die Stufe werden nicht schlecht harmonisch passiert. Im Arrangement das Oktavieren einzusetzen gehört einfach für ein Kammerspiel dazu und nicht weit her scheint eine mögliche Gesangslinie zu warten. Dur mit Moll als Wechselbad ist noch immer ein Rezept welches wirkt. Kurze runde Sache und gut gemacht. Gruss @ntares In Stichworten : 00:14 Zerre im Mix 00:49 / 01:10 / 01:21 problematische Akkorde. Es hat sich da wohl Druckfehlers oder Tintenkleckse auf deiner gespielten Partitur eingeschlichen?
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
Ishido
das klingt so midimäßig totquantisiert :D sehr schön....mikro in den steinway gehalten oder VSTi? wobei ich hier wohl deutlich zum realen tendiere. und wegen dem hohen neidfaktor ob der spielerischen kunst, zieh ich dir einfach mal 3 sterne ab:D
Wennto
Jau...jemand der das Tastenspiel beherrscht. Schön dynamisches Spiel. Sicher kein Hit und auch nicht hitverdächtig - das soll es wohl auch nicht sein. Sehr kurzweiliges Stückchen. Hat mir gefallen.
  • Danke
Reaktionen: VictorGangl
Oben