Mortis

Helle Schatten

  • Autor Mortis
  • songvote_creation_date
Den Song schleppe ich jetzt auch schon seit einem Jahr mit mir rum. Hab ihn jetzt endlich endgültig fertig gemacht. Ich schrieb ihn recht unbewußt vor dem Ende einer langjährigen Beziehung und wußte gar nicht, warum. Im Nachhinein ist es offensichtlich. Schon komisch, wie man sich manchmal selbst nicht kennt. Dank an Ari an dieser Stelle, der den Song in eine neue Richtung gelenkt (damals) und die Drums eingespielt hat. Viel Spaß dabei, Mortis T e x t: Dunkel kriecht in alle Ecken, Sieht die Schatten leise lecken. Deine Wärme tut mir gut, Brennt sich in mich fast wie Glut. Schweiß rinnt brennend kalt herab. Meine graue Haut glänzt matt. Die Gedanken schweben fern, Ich dreh mich weg, lasse sie gewähr’n. ____________________________________ R E F R A I N: Mein Träume sind nicht mehr echt, Nur helle Schatten, in Dunkelheit Mein Träume sind nicht mehr echt, wohin ist die warme Trunkenheit, die wir früher zusammen fühlten bevor schleichende Schlangen mich zerwühlten, jeden Abend auf's neue, jeden Tag in mir, jede Sekunde ein neuer Stein auf die Mauer zwischen uns ____________________________________ Unruhig wälze ich mich lange, Das Kissen beißt sich in die Wange. Die Stille schreit mir laut ins Ohr, die Schäfchen schreien auch im Chor. Fest verschlossen meine Augen, Fühl’ die Zweifel stetig saugen. Ich brenne Blicke durch die Lider, Kämpfe jede Träne nieder. Ich habe Angst vor meinen Träumen Möchte sie lieber versäumen. Ich umschlinge mich ganz fest, hoffe, dass die Furcht nachlässt. Ich spüre, dass die Liebe schwindet, längst schon neue Tore findet, die zu öffnen ich zu schwach, lieg ich lieber weiter wach…
Autor
Mortis
Song-Veröffentlichung
Artist
Mortis
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
351
Bewertung
8,11 Stern(e)

Song-Rezensionen

apachi
Nennt man das nicht Popwave ? :) Der Text rattert in einem durch und ist dadurch ziemlich anstrengend. Die Stimme hat sicherlich Potential, wirkt aber manchmal etwas befangen. Arrangement und Sounds sind teilweise sehr schön, Produktion wirkt professionell, ist aber alles irgendwie zu wenig auf den Punkt. Der Drumsound ist zu sehr im Hintergrund, wie mein Vorschreiber schon bemerkte. Gefällt mir aber trotz der kritisierten Aspekte gut, daher 10 Punkte. :)
C
Mir gefällt der Song richtig gut, geht gut nach vorne, schön tiefgründig. Was mir weniger passt ist der Drumsound, den finde ich zu lasch und zu weit im Hintergrund.
eljaywe
Hi Mortis, in diesem "Stil-Mix" ist mir die Synthie-Pop Seite zu intensiv - wie immer Geschmackssache. Vocals und Text hätten für mich besser in einen anderen musikalischen Kontext gepasst. Gruß, Lars
stoman
Ist mir zu hektisch. Keine schlechte Idee im Grunde, aber ich finde, da müsstest Du noch ein wenig aufräumen (getreu dem Motto "weniger ist mehr"). Der Gesang spricht mich wegen der schlechten Artikulation nicht sehr an.
kasimiruslav
Schon witzig, dass das in Rock, Metall, Punk eungeordnet ist... ist das vielleicht n Remix von nem eigentlichen Rocksong...? das Synth-Pop-Kleid passt dem Text und der zornigen Gesangsweise nicht hundertprozentig... gruss, Kasimiruslav
Hintermann
irgendwie werde ich mit diesem song nicht so recht warm - sind es die 80er jahre synthis? ist es das wütend anmutende gesinge - ist es die singstimme - ich weiss es nicht? sorry
Biko
Dieser Song macht es einem echt schwer, aber nach mehrmaligen hören finde ich ihn dann doch ganz gut: gut produziert, gute Stimme. Die Synthis spülen den Song ein bischen zu weich(zu poppig) und der Übergang zur letzten Strophe ist ein wenig leer. Deine Stimme und die Komposition erinnern mich ein bischen an die Hamburger Schule(Kettcar, Sterne, usw.) Alles in allem ein schöner Song und gut und gerne seine 9 Punkte wert. Schönen Gruß aus unser aller Hauptstadt von Biko
V
  • VolkerZerozeal
  • 10,00 Stern(e)
Mann, ich hab den Song schon ewig auf der Platte (hab auch damals in Deinen Thread geschrieben) und hör ihn mir immer wieder an, er ist einer meiner aboluten HR-Faves! Toll dass er nun endlich im Voting ist...! Der Song berührt mich einfach, durch seine Hymnenhaftigkeit und den Text. Das was Du ausdrücken willst kommt auch absolut rüber. Ist zumindest mein subjektives Empfinden, ich glaube zu wissen von was Du sprichst. Das was Du beschreibst, die Zerrissenheit ohne es wirklich zu merken hab ich mit ner Beziehung auch durchgemacht Der Gesang ist klasse... wie bekommst Du den Aggro-Effekt bei den Strophen hin? Kommt mir so vor als wär da ne Flüsterstimme hinter der Hauptgesangsspur... wirkt jedenfalls sehr gut als Effekt. Schöne Synthis... besonders im Mittelteil um 2:20. Nix zu meckern! Gruß Volker
Good4u
hi Der Song gefällt mir gut. Zwischen Strophe und Refrain dürfte noch etwas mehr passieren, damit sich der Refrain etwas mehr abheben würde. Ich könnte mir da gut ne feine Zerrklampfe dazu vorstellen. lg Daniel
Oben