SoleLuna

Heart marked stone

  • Autor SoleLuna
  • songvote_creation_date
Der letzte Song von unserer Aufnahmesession im Bandraum. Vielen Dank an Georgyj für den tollen Mix und die eigenen Ideen. Pascal für die Aufnahmen. Lyrics: Strophe 1: Coming home from a Day at school want to Tell what I Scored today Strophe 2: But the house is dark And the door is closed I search the key under The heart-marked stone Refrain: Give me a key, give me a home Show me your heart under the stone Give me a key, give me a home Give me a sign that I'm not alone Strophe 3: Open the door and Kitty comes once more with a hungry Meow! hope you're okay Vielen Dank fürs Reinhören!
Autor
SoleLuna
Song-Veröffentlichung
Artist
Lost Letters For Lucy
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
211
Bewertung
6,13 Stern(e)

Song-Rezensionen

U
Aufnahme klingt für meine Ohren, bis auf die nervig gezerrten Strumminggits im Ref, sehr schön, jawohl ! Schliesse mich an, das Songwriting ist da noch nicht zu Ende gedacht ... Stimme, Drums und die cleanen Passagen das hat schon was :)
Metal4ever
Haha Helge: Stimme von Cartmen´s Vater! Genau das hab ich auch gedacht. Zum Song, rockt gut, klingt bisl mumpfig.
  • Danke
Reaktionen: SoleLuna
helge1973
Naja, ein Aufbau muss nicht immer den üblichen Strukturen folgen (Na, WER sagt das denn noch? ;-) ) und grade das schaukelt mir total angenehm in meinen Ohren. Stimme hört sich wie der Vater vom Cartmen an :wtf: Funktioniert nur im Ref, die Strophen ... naja ... Instrumental und Komposition aber wissen zu gefallen. Hebt sich auch gut ab, lange nicht mehr (seit alten Radiohead-Nummern) sowas gehört.
  • Danke
Reaktionen: SoleLuna
Nightfly
Laut, leise, laut, leise - wo bleibt der Aufbau, wo der Flow? Die Parts (insbesondere die Instrumentalparts) folgen sehr abrupt aufeinander und es findet kein echter Aufbau oder Spannungsbogen statt. Das stört mich sehr und reißt mich immer wieder aus der Atmosphäre. Liegt vielleicht daran, dass nicht viel Text da ist. Die Gesangsstimme finde ich nach wie vor gut und interessant. Leider geht bei euch meistens irgendetwas schief. Diesmal ist es nicht der Mix, sondern der Song. Letztes Mal war´s genau umgekehrt. Schade, denn ihr habt gutes Potential und meistens sehr schöne Kompositionen. Da geht eindeutig mehr...
  • Danke
Reaktionen: SoleLuna
house12
Instrumental find ich ok. Der Text geht für mich gar nicht, sorry. Stimme ist zwar auch ok, die Interpretation jedoch weniger. Finde ihr solltet an dem Track noch nachfeilen.
  • Danke
Reaktionen: SoleLuna
TGud
Schließe mich meinen Vorrednern an. Strophe interessant, Stimme cool, Ref. so lala, die kurzen Dobbelbass Teile vom Drum holpern in meinen Ohren. Sound gut. Solide.
  • Danke
Reaktionen: SoleLuna
stonyroad
Die Strophen mag ich, interessante Stimme . Refrain ist nicht so gelungen, hebt nicht richtig ab, wird zum Refrain durch die schrummel Bratgitarren(sehr hart am Schmerzlimit). Wie ein fetter Unterstrich. Habs nochmal gehört: Stimme erinnert mich an "Somebody called me Sebastian" von den Dingsbums Rebells.
  • Danke
Reaktionen: SoleLuna
TheButcher
Hi; ganz ehrlich; musikalisch isses mir fast n bissl zu simpel. Die Akkorde, mal clean, mal rockig mit Zerre.... Ich finde auch das songwriting hätte noch mehr Feinschliff vertragen können. Die Melodien sind für mich noch nicht optimal - dann sind recht viele breaks drinne, die evtl. die simple Akkord Struktur aufmöbeln soll. Das ist alles trotzdem nicht schlecht - nur so richtig rein haun tuts halt auch nicht. Ich schreib diz, weil mir die Musik grundsätlich wohl gut gefällt. Melodischer Rock. LG
  • Danke
Reaktionen: SoleLuna
Oben