Diesonauten

Fairytale

  • Autor Diesonauten
  • songvote_creation_date
Nach der ausverkauften "Fairlight World Tour" 1986 und dem legendärem Streit vor laufender Kamera bei "Top Of The Pops" gingen die Diesonauten getrennte Wege. Neulich fand ich im Keller noch eine Kiste mit alten Demos. Music/Lyrics: Frank 'n' Free und Chris Stargazer Additional Guitars: Rob Polybarehead
Autor
Diesonauten
Song-Veröffentlichung
Artist
Diesonauten
Kategorie
Pop
Aufrufe
165
Bewertung
6,63 Stern(e)

Song-Rezensionen

Ishido
4:23 zeitreise....ahhhh, das gefällt. und mix war damals so...punkt
  • Danke
Reaktionen: Diesonauten
AlMcGee
Schönes Stück, man fühlt sich in die 80er gebeamt! Allenfalls die Tatsache, dass sich das Hauptthema zu oft wiederholt, hält mich davon ab mehr Punkte zu geben.
  • Danke
Reaktionen: Diesonauten
M
Die Stimme muss mehr in den Vordergrund. Das Material, weisst meiner Meinung nach zu viel höhen auf. Sonst ist es ganz gut.
  • Danke
Reaktionen: Diesonauten
Manoloco
Tolles Stück! Hat mich gut unterhalten. Zum Mix wurde schon alles gesagt. Mir taugt das wie es ist. Schade betreffend den zu in den Hintergrund gedrängten Vocals.
  • Danke
Reaktionen: Diesonauten
popnapp
Der Sound ist spitzenklasse. Sehr schöne 1986-Stimmung, die da verbreitet wird. Schade, dass die Band damals auseinander ging :) Ich finde die Mischung gar nicht so übel. Die Vocals mit diesen vielen tollen, ausgefeilten Reverse-Echo-Effekten, hätten vielleicht ein wenig lauter können, aber dann wäre wieder dieser wunderbare Synthie-Gitarren-Gesamtklang zu kurz gekommen. Ich finde es so wie es ist sehr gelungen. Normalerweise wäre ich der erste, der über die harmonische Monotonie nörgelt. Aber in diesem Falle muss ich feststellen, dass das in Ordnung geht, wenn man so schöne Akkorde wählt wie hier. Das hat schon was und wird mir nicht langweilig, liegt aber vielleicht auch einfach nur an dem schönen Sound und der wunderbaren Gesangsmelodie. Auch das Ende ist nett. Rundum gelungener Sound. Ich hätte gerne mehr solche Hits aus dieser Zeitmaschine!
  • Danke
Reaktionen: Diesonauten
DerGipfel
Die grundsätzliche Bowie-mäßige Stimmung ist schön eingefangen und die Sounds inklusive Simmons machen mir Spaß. Leider schien euch alles andere wichtiger zu sein, als ausgerechnet die Vocs. Weil das andere so laut ist, wirkt es zu voll und fast anstrengend. Und es kann nicht darüber hinweg täuschen, dass sich harmonisch extrem wenig tut.
  • Danke
Reaktionen: Diesonauten
C
Sound ist ganz ok, allerdings wird der Gesang stellenweise von Drums und Gitarre zu sehr in den Hintergrund gedrängt. Das Arrangement ist ziemlich simpel gestrickt und plätschert so dahin. Bis auf die Piano-Stelle ab 2:42 passiert mir insgesamt zu wenig.
  • Danke
Reaktionen: Diesonauten
R
klingt schon ganz gut
  • Danke
Reaktionen: Diesonauten
Oben