kerninger

Disgrace

  • Autor kerninger
  • songvote_creation_date
Der Song ist während des Metal Contest 2021 Part II entstanden. In der Mischmaschine hatte ich die Multitracks auch schon eingestellt. Hier noch ab zum Songvoting mit der Nummer... dann ist's aber gut. :kaffee:

Noch ein paar Hintergrundinfos:

Gitarre und Bass habe ich selbst eingespielt.
Drums kommen aus Superior Drummer.
Für die Vocals habe ich von Soundiron Voices of Rage genommen. Das lag schon länger auf meiner Platte und ich wollte die Library endlich mal in einem Song nutzen.
Autor
kerninger
Song-Veröffentlichung
Artist
Pandemic Labs Productions
Kategorie
Rock, Metal, Punk
Aufrufe
370
Bewertung
8,29 Stern(e)

Song-Rezensionen

P
Moin ,
gut differenzierte Gitarren , zu sehr Mittenlastig , n' paar Höhen wären nicht schlecht , geiler Basssound.

Hast du einen Hall auf den Gits?

Irgendwie könnte das Ganze direkter kommen.

Geil gespielt, geil arrangiert , jou

LG
Chris
  • Danke
Reaktionen: kerninger
musikbunker
Knallt richtig gut dahin und fetter Gitarrensound. Geht schön in die Breite.
Obwohl Drums und Vocals wie angeführt eigentlich aus der "Dose" kommen, merkt man das dem Song absolut nicht an.
Einzig das Rauschen am Anfang und Ende ist etwas extrem, soll aber den Gesamteindruck nicht schmälern.
  • Danke
Reaktionen: kerninger
hopoh
Groove kommt gut rüber, vor allem die Guitars...Das growlen ist jetzt nicht meins , aber das ist Geschmackssache ,
mixtechnisch hätte man noch etwas mehr dran drehen können sehe ich auch so wie @jet2
  • Danke
Reaktionen: kerninger
holgi
Sehr solides Handwerk hier, Sound schiebt und macht ordentlich Druck.

Im Voting wusste ich nicht das die Vox aus ner SampleDingens sind, jetzt schon, schade :)
also schade das du so nicht singen kannst :-D

sehr gut
  • Danke
Reaktionen: kerninger
jet2
die mucke ist klasse!
super gespielt und gesungen!
mixtechnisch hätte man noch etwas dran drehen können.
leider rauscht es auch ein bischen.
  • Danke
Reaktionen: kerninger
hpfmusic
Für mich too much growls, aber die Mucke ist cool! Trotz Drums aus der Library Stampft es ordentlich.
  • Danke
Reaktionen: kerninger
rho
Ich verstehe nicht viel von der Produktion und dem "richtigen" Sound dieses Genres. Aber es klingt handgemacht und nicht überproduziert. Das heißt aber auch, dass mir allein das Growling und die Riffs den Metal-Eindruck vermitteln. Wobei das Growling fast verständlich und damit für Metal schon so gut wie disqualifiziert ist ;) Die Gitten klingen für mich eher nach frühem 1980er Hardrock und die Drums klingen nicht schlecht, aber auch nicht wirklich druckvoll. Gegen den Mix habe ich nichts einzuwenden. Bloß so richtig Metal wird's in meinen Ohren nicht. Macht aber auch nix.
  • Danke
Reaktionen: kerninger
Oben