Floward

Die alles zusammenhält

  • Autor Floward
  • songvote_creation_date
Hey! Nach langer Zeit mal wieder ein Song von mir. Alles selbst eingespielt/ -gesungen. Der Text kommt diesmal eher aus der philosophischen Ecke. Der Refrain ist textlich bewusst sehr schlicht gehalten. ;-) [size= x-small]1. Strophe Endlose Ziele Im Spielraum der Gegenwart, in tiefer Verborgenheit ein Streben nach Ewigkeit. Millionen von Farben, erhell'n unser Dasein, unendliche Fragen, die sich klär'n lassen, sagen viel. (Doch eine bleibt!) Ist es die Liebe, die alles zusammenhält, der Wind, der mich trägt, dass mein Herz für dich weiter schlägt? Refrain So I'll take care of you, take care of you. Please take care of me, take care of me. (Wh.) 2. Strophe Ist es die Liebe, die alles zusammenhält, ein Wind, der mich trägt, dass mein Herz für dich weiter schlägt? Sind es die Stunden, die Sekunden im Augenblick, die Kraft für den nächsten Schritt, das Glück im Blick zurück? Sind es die Worte, deren Wahrheiten tief berühr'n oder sind es die Orte die uns wieder zusammen führ'n Ist es die Liebe, die alles zusammenhält, die alles zusammenhält, für einen Hauch von Menschlichkeit?[/size] Wie immer freue ich mich über zahlreiche Votes. Viel Spaß beim Reinhören!
Autor
Floward
Song-Veröffentlichung
Artist
Floward
Kategorie
Pop
Aufrufe
202
Bewertung
8,08 Stern(e)

Dieser Song ist in den Chartshows:

Song-Rezensionen

M
Och ja, ist echt ganz hübsch. Den Gesangstil inklusive Ausflug ins Angelsächsische würde ich mal als 'liebenswerte Besonderheit' abtun. Musikalisch ansonsten sehr rund und entspannt. Voll nice!
  • Danke
Reaktionen: Floward
B
Eine absolut Runde Sache! Der song hat einen klaren Gestus, der super Umgesetzt wurde. Sehr stimmig!
  • Danke
Reaktionen: Floward
popnapp
An den Gesangsstil musste sich mein Ohr erstmal gewöhnen. Aber das hat schon was. Auch diese Echowiederholungen sind sehr gut gemacht, macht den Song noch interessanter und originell. Sehr gelungen finde ich auch den Refrain mit den aufkommenden Synthies, sehr geschickt eingesetzt. Insgesamt ist mir der Mix etwas zu räumlich und verhallt, die Drums hätte ich gerne trockener. Aber ist wohl Geschmackssache. Relativ wenig Melodie und relativ wenig grundsätzliche Abwechslung durch sehr geschicktes Arrangement und effektives Echospiel zu einer coolen, interessanten Nummer gemacht. Hut ab!
  • Danke
Reaktionen: Floward
E
Wunderschöner Background Sound, was mich aber stört, ist der Gesang. dieser pseudophilosophische Kauderwelsch-Text (sorry!) in einem Mischmasch aus Englisch und Deutsch. Schade drum, ich würde den Song nochmal aufnehmen, statt der Vocals die Melodie zum Beispiel durch ein bluesiges Saxophon ersetzen, und schon würde ein wundervolles Ganzes daraus.
  • Danke
Reaktionen: Floward
Argasos
Dieser Song gefällt mir. Zunächst einmal der Text, dieser hat für mich eine Tiefe, die ich in nicht vielen Kompositionen auf Recording.de so wiederfinde. Inhaltlich rührt dieser Song wirklich tief und vor allem ist er auch authentisch umgesetzt. Hier und da ist dann natürlich im Misch (s.u.) und vor allem im Gesang zu erkennen, dass es sich um Homerecording handelt, was aber das ganze auch wieder interessant macht. Damit komme ich zur Kritik: Was mir gar nicht gefällt ist die Blende am Schluss. Das passt nicht zu dem ansonsten liebevoll gestalteten Song. Auch die synthetischen Hornklänge sind für mich eher nicht so erfüllend, sie erinnern mich an autogenes Training. Das E-Piano am Anfang mumpft etwas, der Raum der Snare gefällt mir auch nicht so gut. Hört sich irgendwie nach Standard Halion an. Der Gesang ist passend, aber die Backings haben einen merkwürdigen Badezimmerhall. Fazit: Insgesamt ein individuelles, tolles Stück über dessen kleinere Mängel ich gut hinweghören kann!
  • Danke
Reaktionen: Floward
hopoh
Guter Text, egal ob deutsch oder englische Hook, wichtig ist was hinten rauskommt:) Und hinten kommt ( bis auf den Mix ) was schönes raus. Aber sehr zurückhaltend gesungen , liegt vielleicht an den Worten , ist sicher nicht einfach solche Zeilen mit diesem fast zerbrechlich-träumerisch-süsslichen Playback zu singen. Die Drums kommen da als treibender Gegenpol ganz gut und bringen noch etwas Druck rein ( könnte noch mehr sein ) Ist natürlich musikalisch auch ein Grad zwischen Musical und SingerSongwriter auf dem du dich bewegst...das Stück hat was, gefällt mir und es ist sehr mutig es so zu performen. Gut gemacht. Schöner Song !
  • Danke
Reaktionen: Floward
U
Schöne Stimme, für mich das stärkste Stilmittel hier ! Textlich hätte man da noch mehr draus machen können, muss man aber nicht ... Das Songwriting gut, mit noch etwas Luft nach oben, das Ende etwas lieblos ! Jedenfalls eine schöne Nummer die ich mir gerne noch einmal reinziehen werde :)
  • Danke
Reaktionen: Floward
house12
Aber wirklich nur aus der Ecke der Philosopie :) Alles in allem gelungen, schöne Ideen. Komischer Sound, deutscher Teil klingt mir stellenweise zu gehetzt, das schadet dem Chillfaktor. Englischer Teil klingt so deutsch dass ich mich leise frage ob das Absicht ist.
  • Danke
Reaktionen: Floward
helge1973
Normalerweise mag ich's nicht sonderlich, wenn deutsch/englisch in ein Lied gepfeffert wird. Hier aber schon. Das liegt vor allem an der großen Glaubwürdigeit, in der sich die Komposition zusammen mit Deiner beruhigenden Vox einfügt. UND - es ist ein sehr positiver Text, der ganz zart daher kommt. Echt toll! :right:
  • Danke
Reaktionen: Floward
M
Mir gefällt der Song sehr gut. Klar, die Stimme, welche mir sehr gefällt, müsste insgesamt präsenter gemischt werden aber sonst super Nummer mit tollem Text.
  • Danke
Reaktionen: Floward
Soundkraft
Weiss nicht was der Stony da hört....für mich hört sich das wie zusammen (mit schwachem e) an. :) Bin dafür aber kein Freund von englischen Hooks in ansonsten deutschen Liedern....wirkt halt irgendwie so gezwungen kommerziell international gedacht auf mich. Ich kann jetzt leider nicht sagen, dass ich mir diesen Song öfter anhören würde....ABER objektiv betrachtet gibts eigentlich kaum was auszusetzen....und ist auch auf gewisse Art originell. Gesang (Singsang :D) passt super in die Stimmung und am Mix hab ich jetzt auf die Schnelle auch nix auszusetzen. Der Text...hmm...naja...wenn er philosophisch gemeint ist...versteh ich halt die Botschaft nicht....manches irgendwie unglücklich formuliert, so dass mir der Sinn abhanden kommt....aber vllt liegts ja auch einfach an mir..hab halt das Abi damals auch nicht geschafft :D Allerdings ist das Ende tatsächlich schwach....Ausblenden finde ich prinzipiell schon ok hier...aber nicht so....das hätte ab ca. 4:00 schön langsam...wirklich langsam runterfahren müssen....ganz sanft.... Puh....ich schwanke....ich sag mal 7 Punkte...wohl wissend, dass man auch Hits nur mit den Worten "kaltes klares Wasser"schreiben kann. Mir fehlt hier aber irgendwie an vielen Ecken ne Klitzekleinigkeit und das summiert sich.
  • Danke
Reaktionen: Floward
stonyroad
Vox bissi versteckt, englischer TEil(cärr of ju) ist sehr deutsch eingesungen. Bei Worten wie "zusammmenhält" das hier als "zusammhält" gesungen wird damits sichs ausgeht merk ich wie schwierig es ist korrekt deutsch zu singen. Ende etwas einfallslos bzw. vernachlässigt. Sollt nicht so sein. Songtet posten: Für neue Zeilen nicht einfach nur die Enter Taste drücken sondern shift-Enter, da gibts keinen Leerzeile sondern nur tatsächlich eine neue Zeile und euer Text kann entspannt durchgescrollt werden und braucht keine 3 Bildschirme. Edit: Na siehste !
  • Danke
Reaktionen: Floward
Oben