1. Mitmachen lohnt sich: Unter allen, die beim Songvoting ihre Stimme abgeben, wird jeden Monat ein 20-EURO-Einkaufsgutschein von thomann.de verlost.
Information ausblenden

Buttercup - The Final Round (Hardcore/Metal) MMA Tribute

Song in 'Rock, Metal, Punk' von harzcore gepostet, am 04.10.20.

  1. harzcore

    harzcore

    Registriert seit:
    06.06.20
    Punkte:
    22
    22
    Titel:
    Buttercup - The Final Round (Hardcore/Metal) MMA Tribute
    Dauer:
    00:02:03
    Datum:
    04.10.20
    Interpret:
    Christian (Buttercup Sideproject)
    Kategorie:
    Rock, Metal, Punk

    Kurzes knackiges MMA (Mixed Martial Arts) Tribute von mir, auch dieses mal ne komplette one man show, alle Instrumente wurden klassisch per Hand eingespielt...Stil: Aufs Maul, habe versucht das Ganze trotzdem durch ein Hauch von Melodie und dem ein oder anderen Gitarren lead aufzulockern, alle Freunde von Musik der härteren Gangart dürfen also mal ein Ohr bzw Auge riskieren, lg Christian

    Gitarre: Fender Jim Root Strat White (Tuning Drop A)
    Drums: Roland
    Bass: Fender Jazz Bass

     
    harzcore, 04.10.20
  1. Locis

    Locis

    Registriert seit:
    04.09.06
    Punkte:
    12.748
    12748
    Puh. Heftig. Ein bisschen Abwechslung wäre hier nicht verkehrt.
     
    Locis, 22.10.20 um 16:07 Uhr
  2. Beyolie

    Beyolie Triangelspieler

    Registriert seit:
    27.03.11
    Punkte:
    9.003
    9003
    Ja, die Gitten sind schön. Das Stück is mir persönlich ein bisschen zu durcheinander, bin verwirrt - aber die Gitarren sind schön. Zudem noch folgende Kleinigkeit, ich formulier's mal ganz sachte: mir fällt auf, dass die Hooklines einiger Deiner Songs nur marginal variieren. Aber ein Wiedererkennungswert ist sicher auch nicht verkehrt.
     
    Beyolie, 19.10.20
  3. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    22.597
    22597
    schöne gitarrenarbeit!
    hätte mir noch eine etwas bessere trennung von strophe und refrain gewünscht.
    insgesamt find ich's etwas kurz und es kommt mir vor, als wäre das stück ein von vorne bis hinten durchgehender refrain.
     
    jet2, 04.10.20