Synthtester

Beethovens 5te

  • Autor Synthtester
  • songvote_creation_date
Gespielt mit Flöte, Oboe, Klarinette, Saw Wave Lead, E-Piano, Rock Orgel, Streichorchester, Synth Sweep, Klavier, Xylophon und Synth Bass auf dem Solo Orchester. MIDI-Quelle : Mutopia Project
Autor
Synthtester
Song-Veröffentlichung
Artist
Synthtester
Kategorie
Electronic, Experimental
Aufrufe
553
Bewertung
1,40 Stern(e)

Song-Rezensionen

uelimichel
Vor 25 Jahren hätte man damit wahrscheinlich einen vom Stuhl geholt. Aber nun sind wir uns andere Sounds gewöhnt. Ausserdem ist keinerlei Abwechslung zu finden in den Sounds und Effekten. Es hört sich an wie: Midi File eingelesen, Sounds eingestellt und durchlaufen gelassen. Sorry
R
Klingt nicht und ist nur ein MIDI-Experiment mit zuvielen "Fahnen"... Schrecklich. Da gefällt mir noch Dein einfaches "DU-DU" besser, weil`s transparenter aufgebaut ist.
B
... aah ... ein Tomita - Klon ... Ich weiß nicht, ob der sich auch an der Fünften elektronisch vergriffen hatte, aber Beethoven war auf jeden Fall mit dabei ... ein kurzer "Für Elise" Abschnitt im Star Wars Thema ... :) Wenn du in diese Richtung wolltest, darfst du ruhig mutiger bei der Klangverformung sein ... so bereitet es noch keinen Spaß ... LG Berry
M
Autsch! Ludwig dreht sich gerade im Grabe um!
K
Upps, schon wieder die 5. Wow, diesmal etwas üppiger instrumentiert. Aber wieder einmal: es klingt nicht. Viel zu stures MIDI-Programming, klingt außerdem auch nicht immer sauber. Die Auswahl der Klangfarben ist auch nix. Wird wohl aus dem nicht allzu üppig ausgestattenen General Midi Pool entnommen sein. Ein Sternchen mehr diesmal, weil zumindest mehr Spuren hier Verwendung finden. Aber generell gilt: Grauselig!
Zurück
Oben