snailsoft

Anker

  • Autor snailsoft
  • songvote_creation_date
Hallo Ihr kleinen Dieter's! Da ich fast kein Feedback bekam zu diesem Song, stell ich Ihn mal einfach hier rein. Der Song ist meiner Frau gewidmet und kein Seemannslied. So, jetzt dürft Ihr draufhauen. Gruß edit: ach ja! die strings am anfang sollen unterwasserstreicher darstellen. als ich die 2. strophe nachbearbeitete, fand ich die strings so gut, dass ich ihnen extra einen platz am anfang gab. in der urversion ist da nix. und singen muß ich mal üben. ;-)
Autor
snailsoft
Song-Veröffentlichung
Artist
snailsoft
Kategorie
Pop
Aufrufe
354
Bewertung
7,53 Stern(e)

Song-Rezensionen

Fabe24
Sehr gute Idee aus der man noch einiges mehr machen könnte. Die Streicher gefallen mir auch sehr gut, erinnern mich an einen Song von Echt (was ich hier positiv meine, weil ich die zeitweise wirklich gut fand, misst, geoutet :D ). Auch wenn der Song schon etwas berührt, gebe ich doch nur 7 Punkte, da mir Anker alles in allem in der Form noch zu sehr ein Entwurf ist.
D
Feiner Titel, gefällt mir gut. Wie meine Vorredner schon sagten - viel zu kurz! Aber das animiert ja zum "gleich-noch-mal-hören". Das Intro würde ich auch kappen, aber da hat jeder seinen eigenen Geschmack.
B
also ich finde anfangs das intro zu lang, da sind mir die streicher auch zu laut am schluß dürfte noch ne steigerung oder ein bridgeteil kommen irgendwas eben der rest ist sehr schön kleine frage am rande: ist das akkordeon selber eingespielt? ansonsten: wo gibts denn so einen akkordeonsound für vsti? so was suche ich nämlich für einen song
hhjh
Stimme zu trocken und zu stark komprimiert, Gitarre zu stark komprimiert. Hey, Dynamik ist was gutes ;-) Die Gitarre hat etwas zuviel Rumms im Bassbereich, ich hätte noch etwas mehr Shelf oder ein LoCut eingesetzt. Insgesamt gefällt der Song mir ganz gut, die Stimme erinnert mich ein wenig an den Grönemeyer - es hat etwas Gutes unpoliertes. Eigentlich mag ich kein Akkordeon (meine Schwester hat mich früher damit gequält), aber hier passt's gut. ...und hey, ich bin kein Dieter... Dazu kann ich nur sagen, jeder Mensch dient zu irgendetwas, und wenn es auch nur als schlechtes Beispiel ist.
M
Hi, der Song hat was!!! Die Streicher am Anfang lassen aber etwas erwarten, was im Song dann nicht so ganz eingeholt wird. Die Gitarre kommt klasse rüber, auch der GEsang und das Akkordion. Wie gesagt, kommt gut. Ich würde nur am Ende noch eine "Auflösung" für den Spannungsbogen finden, der am Anfang - und durch den Einsatz von Strings- aufgebaut wird, einbauen. Irgendwie hat man am Ende den Eindruck, jetzt kommt noch was (große Auflösung mit Drums, Gitarren etc.). Aber dann ist der gute Einstieg und die Einstimmung schon zu Ende. Trotzdem ein sehr guter Song. :)
kasimiruslav
Laaaanges Pad-Intro... geile Zeile: "Wenn mir dunkel ist..." ... Bass könnte ne Oktave höher spielen ... irgendwie guter SOng Gruss, Kasimiruslav
Plaudy
Das intro finde ich auch zu lang im Vergleich zum restlichen Lied. Die Gitarre finde ich allerdings echt schön und passend zu dem Song. Gerade WEIL soviel Anschlaggeräusch drauf ist. Schöner Song. Plaudy
Instrumentenfreak
  • Instrumentenfreak
  • 7,00 Stern(e)
schöner song, aber das Intro is etwas lang im Vergleich zum Restlichen Lied :D Gesang find ich ziemlich gut so - mir gefällt das, wenn nicht jeder Song tausendprozentlich gradegerückt klingt. Bissl Dreck muss immer sein^^ Ich finde das Lied viel zu kurz - da wo's aufhört müsste es eigentlich erst richtig anfangen so mit Drums und bass und so weiter :D Eins noch: Die Akustikgitarren könnten weniger Anschlagsgeräusch haben und viieeel mehr Bauch (also Mikrofon anders hinstellen). gruß, Jörg
-Ulrich-
Ein schöner Song. Wirkt echt. Das ist schon mal das wichtigste. Klingt auch überhaupt nicht nach Klischee, find ich "bei so einem Lied" :) gar nicht leicht. Zu den nicht ganz so wichtigen Sachen. Stimme finde ich gut, üben geht auch ok, aber es passt schon mal. Und dürfte lauter sein, auf jeden Fall im Vergleich zu den Strings. ein kleiner Dieter
Heelie
Das is sehr Gefühlvoll. Schöner kleiner Song. Aber ich find ihn wiedermal zu kurz....bzw. wie bei den meisten Songs von dir gibts irgendwie wieder nur 2 Strophen mit ja ...Bridgeteil...wo ist der Refrain? Man hat wieder keine Zeit um richtig einzutauchen weil bevors richtig losgeht isses auch wieder vorbei
P
Anfang ist mir definitiv zu lang.... Die Acc. Git gefällt mir ganz jut...... Schöne Flächen... Gesanglich passend.... Fazit: 7 (Gefallheitsfaktor) MfG Chris
Leopold
sehr cool!
Biko
Wunderschönes angenehm unspektakuläres Liebeslied. Wenn der Gesang nicht manchmal ein wenig schief wäre, gäbe es die vollen Hände. Gruß Biko
Amy
Mmmhh, ich finde die Streicher könnten wärmer klingen. Die Stimme wackelt ab und an einwenig und wird manchmal von den Streicher bissl abgedrängt. Textlich erinnert mich das an Grönemeyer. Könnte auch ein bissel noch in den Vordergrund, die Stimme meine ich. Das Ende finde ich einwenig lieblos gestaltet, hätte mehr Aufmerksamkeit bekommen müssen, ist so abrupt. Im ganzen ein schöner aber kurzer Schmusesong.
M
Whow... sehr schön sanfter und gefühlvoll, tragender Song... Das Intro wo die Gitarre einsetzt hat mich gleich beim Erstenmal so ein klein wenig an "Hymn" von "Barclay James Harvest erinnert. Schade, dass es so kurz ist und nicht noch eine Steigerung gibt ähnlich wie beim Song "Hymn",denn das hätte die dramaturgische Aussagekraft des Songs noch wesentlich verbessert. Darum 9 Sternchen... Aber ansonsten sehr schön - mir gefällt es. :)
Oben