Information ausblenden

Warm Audio veröffentlicht WA76 Mono-Kompressor/Limiter

Mono FET-Kompressor/Limiter


Der US-amerikanische Hersteller Warm Audio ist bisher für seine Mikrofonvorverstärker WA12 und TB12 bekannt, die auf den berühmten 312-Designs aus den 1970er Jahren basieren. Ab Anfang März warten die Texaner darüber hinaus mit einem modernen Nachbau des Kompressor-Klassikers 1176 auf. Der WA76 bietet alle Features, die das Original ab Ende der 1960er Jahre zu einem sehr beliebten Studiowerkzeug machten. Darunter die außergewöhnlich schnellen Attack-Zeiten von 20 bis 800 Mikrosekunden sowie der Sound und der „All Buttons In“-Modus. Für den charakteristischen Klang ist der Kompressor ein- und ausgangsseitig mit den CineMag-Übertragern (Made in USA) ausgestattet, die bereits in den Original-Geräten zum Einsatz kamen – damals wurden sie noch unter dem Firmennamen „Reichenbach Engineering“ vertrieben. Sowohl der Ein- als auch der Ausgang des diskret aufgebauten WA76 sind mit je einem XLR- und einem 6,3mm-Klinkenanschluss bestückt. Des Weiteren befindet sich auf der Rückseite ein Pad-Schalter, mit dem der Eingangspegel um 23dB reduziert werden kann. Auch bei der Gestaltung der Frontplatte des WA76 wurde Wert darauf gelegt, dass alle Bedienelemente wie beim 1176 vorzufinden sind. Dazu zählen die großformatigen Potentiometer zur Regelung von Input und Output sowie die etwas kleineren Drehregler für die Attack- und Release-Zeiten. Für die Ratio stehen zum einen die Werte 4:1, 8:1, 12:1 und 20:1 zur Verfügung, zum anderen besteht die Möglichkeit, alle Ratio-Buttons gleichzeitig zu drücken und damit besondere Kompressionseffekte zu erzielen. Das VU-Meter zeigt wahlweise Ausgangspegel oder Gain Reduction. Die unverbindliche Preisempfehlung des Warm Audio WA76 liegt bei 649 Euro netto bzw. 772,31 Euro inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.