Information ausblenden

SPL TDx und DeS für 500er-Serie

Mit dem TDx Transient Designer und dem DeS Dual-Band De-Esser stellt das Unternehmen SPL seine ersten Module für die 500er-Serie vor. Während der Transienten-Designer die Anschlag- und Ausklangphase des Signals beeinflusst, hilft der De-Esser beim Ko


Mit dem TDx Transient Designer und dem DeS Dual-Band De-Esser stellt das Unternehmen SPL seine ersten Module für die 500er-Serie vor. Während der Transienten-Designer die Anschlag- und Ausklangphase des Signals beeinflusst, hilft der De-Esser beim Kontrollieren zu starker S-Laute im Signal.
SPL TDx 540 – 549 Euro

Die Arbeit mit dem Transient Designer TDx wird von SPL als sehr einfach beworben: Einschwingvorgänge können verstärkt oder abgesenkt und Ausschwingvorgänge verlängert oder verkürzt werden. Die technische Grundlage ist SPLs einzigartige Differential Envelope Technology (DET), die durch Differenzbildung von Hüllkurven die pegelunabhängige Bearbeitung dynamischer Signalverläufe ermöglicht. Die Hüllkurvenverfolger richten die Arbeitsprozesse am natürlichen Signalverlauf aus. Es sind nur zwei Regler pro Kanal nötig, um das Ein- und Ausschwingverhalten zu steuern. Darüber hinaus kann beim TDx sogar zwischen dem bearbeitetem und unbearbeitetem Signal stufenlos übergeblendet werden (Parallel Mix). Der Ausliferungstermin ist noch unbekannt. Übersicht
  • Erweiterte originale Transient Designer-Schaltung
  • NEU: Parallel MIX-Regler - Überblenden zwischen "Wet" und "Dry"
  • ATTACK: Einschwingphase verstärken oder absenken
  • SUSTAIN: Ausschwingphase verlängern oder verkürzen
  • Differential Envelope Technologie (DET)
  • Ausgangspegel-Regler
  • ON/Bypass Kippschalter
  • Signal-LED
  • Single-Slot 500er Serie Rack-Modul
  • Made in Germany

[​IMG]
SPL DeS 540 – 529 Euro

Bereits in den 90er-Jahren entwickelte SPL ein alternatives Verfahren zur Zischlaut-Entfernung, das auf dem Prinzip der Phasenauslöschung beruht. Diese Technik gegenüber herkömmlichen Kompressionsverfahren verbindet eine unauffällige Bearbeitung mit der Reduktion auf einen Regelparameter. So hat sich der SPL De-Esser sowohl im Studio- und Live-Bereich als auch bei Sendern und Installationen schnell etabliert. Der Dual-Band De-Esser hat diesen Anwendungsbereich durch zwei einzeln oder gemeinsam nutzbare Bänder erweitert. Jetzt ist diese Technologie mit dem Dual-Band De-Esser SPL DeS auch im 500er-Format verfügbar. Zwei De-Esser-Stufen sollen die Wirkung erheblich verstärken, ohne klangliche Nachteile mitzubringen. Gezielte Eingriffe mit High- und Low-Band ermöglichen exaktes Entfernen der störenden S-Laute. Des Weiteren gibt es eine automatische Eingangssignalregelung, welche auch bei schwankendem Mikrofonabstand die Bearbeitung konstant hält. Durch die Male-/Female-Modi kann die Low-Band-Bearbeitung an männliche oder weibliche Stimmen angepasst werden. Der Ausliferungstermin ist noch unbekannt. Übersicht
  • Zischlaut-Entfernung mittels Phasenauslöschung
  • 2-Band-Bearbeitung: Hi-S und Lo-S
  • Nur 2 Regler
  • De-S-Intensitätsanzeige
  • Male/Female-Stimmumschaltung
  • ON/Bypass Kippschalter
  • Signal-LED
  • Single-Slot 500er Serie Rack-Modul
  • Made in Germany

    1. Saurus 12.02.16
      Ich hab vom TD noch die ältere Hardwarevariante :right: [​IMG] Der hat leider noch nicht das Parallel-Processing :-(