News TK Audio - M/S Blender 500


Multifunktionales Werkzeug zur Parallelbearbeitung im modularen 500er-Format.

TK Audio stellt M/S Blender 500 vor - ein multifunktionales, paralleles Processing-Tool für das seit langem etablierte modulare analoge Audio-Equipment-Format der 500er-Serie, das aus einem Dual-Mono-Blender, einem Stereo-Blender und einem M/S-Encoder/Decoder besteht.

MSBlender500panel.png


Die parallele Bearbeitung - die Technik, bei der eine Kopie eines Tracks in einer Mischung bearbeitet und dann mit dem Original kombiniert wird - kann deutlich dazu beitragen, einen Track mit mehr Energie und Klangvariation zu gestalten. Abgesehen davon kann die parallele Bearbeitung einer Mischung natürlich auch mehr Punch verleihen. Zum Beispiel werden Transienten des Direktsignals beibehalten, während das komprimierte Signal für mehr Energie und Dichte hinzugemischt wird. Sie ist auch sehr nützlich, um Verzerrungen von übersteuerten Elementen in der Signalkette zu integrieren. All dies und mehr in einem durchdachten, hochwertigen, handgefertigten 500er-Modul will M/S Blender 500 bieten können. TK Audio hat bereits mehrere 500er-Module entwickelt, darunter den Mono-Kompressor (T-Komp 500), einen Stereo-Bus-Kompressor (BC501) und einen Dual-Mono-EQ (TK-lizer 500), und stützt sich auf den gesammelten Erfahrungen.

Als multifunktionales Tool zur Parallelbearbeitung, das aus einem Dual-Mono-Blender, einem Stereo-Blender und einem M/S-Encoder/Decoder besteht, kann der M/S Blender 500 im Standardmodus flexibel als zwei einzelne Mono-Blender eingesetzt werden. Wird die Link-Funktion aktiviert, steuert der L/M Blend-Regler beide Kanäle, um das Mischen von Stereosignalen zu ermöglichen. Im M/S-Modus werden die (Out)-Links/Rechts-Sends in Mid/Side-Sends umgewandelt und die (In)-Returns vor dem/den Blend-Regler(n) zurück nach links/rechts dekodiert. Beide Blend-Regler verwenden Potentiometer mit 41 Positionen. Mit der ebenfalls schaltbaren Cue-Funktion kann das linke, rechte, mittlere oder seitliche Signal frei abgehört werden. Allerdings muss hierzu der M/S-Modus aktiviert werden, um das mittlere oder seitliche Signal entsprechend abhören zu können, das dann an beide Ausgänge gesendet wird. Darüber hinaus kann der M/S Blender 500 auch als M/S-Encoder/Decoder für einen oder mehrere Prozessoren verwendet werden. Es ist jedoch nicht notwendig, einen Stereoprozessor für die M/S-Bearbeitung zu verwenden, da separate Einheiten für die Mitten- und Seitenbearbeitung verwendet werden können und das bearbeitete Signal unabhängig davon wieder mit dem unbearbeiteten Signal gemischt werden kann. Zusätzlich ist es möglich, im M/S-Modus die Mitten- und Seitensignale separat zu bearbeiten, um einen fokussierteren Mittenbereich zu erzielen und dem Seitensignal mehr "Raum" zu verleihen. Durch die Veränderung des Seitensignalpegels kann die Breite einer Mischung gesteuert werden.

Preis und Verfügbarkeit
M/S Blender 500 ist zu einem Listenpreis von 879,41 € erhältlich.
 
synthpark
synthpark
Registriert
11.11.09
Beiträge
26.587
Punkte Reaktionen
10.179
Punkte
58.107
Lächerlicher Preis für ne Funktion, die im Digitalen umsonst ist.
 

Ähnliche Themen

RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
502
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
1K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
1K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion
Antworten
2
Aufrufe
2K
genesysx
genesysx
RECORDING-Redaktion
Antworten
0
Aufrufe
1K
RECORDING-Redaktion
RECORDING-Redaktion

Oft gelesene Themen

Oben