1. Der neue RECORDING-Marktplatz ist online!
    Verkaufe Dein gebrauchtes Equipment jetzt auf dem neuen Marktplatz.!
    Information ausblenden

Produktnews - RME DMC-842: Das erste Interface für digitale Mikrofone im Handel

RME/ Audio AG teilt mit, dass das erste Multi-Interface für digitale Mikrofone ab sofort weltweit im Fachhandel erhältlich ist: das RME DM ...

Schlagworte:

RME/ Audio AG teilt mit, dass das erste Multi-Interface für digitale Mikrofone ab sofort weltweit im Fachhandel erhältlich ist: das RME DMC-842. Mit dem Einzug der digitalen Mikrofontechnik in die Pro Audio Szene entstanden neue Freiheitsgrade für Toningenieure und damit auch neue Wünsche und Anforderungen an Interfaces zur Steuerung und Bündelung der digitalen Mikrofone.





[​IMG]


RME arbeiteten eng mit den namhaften Herstellern digitaler Mikrophone zusammen, um bestmögliche Kompatibilität und Funktionalität zu garantieren. Als Resultat ist das DMC-842 dabei nicht nur das perfekte Interface, sondern dient gleichzeitig als Speise- und Steuergerät für digitale Mikrofone und unterstützt den weltweit gültigen AES-42-Standard. Darüber hinaus ist das DMC im gleichen Preissegment angesiedelt wie die konventionellen Vorverstärker/Wandler-Kombination wie z.B. RMEs Micstasy.



Die in AES-42 spezifizierten Betriebsarten, Mode 1 und Mode 2, werden derzeit unter anderem von Neumann, Sennheiser und Schoeps unterstützt. Mode 1 erlaubt die asynchrone Betriebsart, in der das Mikrofon durch Digital Phantom Power (DPP) versorgt wird, wobei jedoch keinerlei Steuerinformationen 'upstream' zum Mikrofon gesendet werden. Zum Betrieb von mehreren Mode 1 - Mikrofonen werden Abtastratenwandler (SRCs) benötigt, die im DMC-842 bereits vorhanden sind. Mode 2 bietet die Möglichkeit, die Mikrofone zu synchronisieren und zusätzliche Steuerdaten zum Mikrofon zu senden. Das können Gain- und Richtcharakteristik-Einstellungen sein, aber auch Hochpass-Filter- und Kompressor-Einstellungen. Weitere Funktionen sind bereits im AES-42 Standard beschrieben und je nach Mikrofon verfügbar.

Das DMC-842 stellt in vieler Hinsicht die ideale Ergänzung zu RME's Micstasy dar: Die Verfügbarkeit der gleichen Schnittstellen des Micstasy (ADAT-SMUX und AES/EBU serienmäßig, MADI und weitere Formate optional) unterstützt den problemlosen Aufbau kombinierter Systeme für analoge und digitale Mikrofone. Der DMC-842 hält sogar analoge Linepegel-Ausgänge bereit, so dass der gemischte Einsatz in Zusammenarbeit mit rein analogen Geräten, wie z.B. für Monitoring, keine Schwierigkeiten bereitet.

Da die Digitale Phantom Power pro Kanal ein- oder ausgeschaltet werden kann ist der DMC-842 auch in der Lage, gleichzeitig 'normale' AES/EBU-Signale zu verarbeiten, die, Dank der eingebauten SRCs, sogar asynchron sein können.

Zur Einstellung der Mikrofonparameter bietet RME eine kostenlose Windows Steuersoftware an, die über MIDI mit dem DMC-842 kommuniziert. Wie in RME's Micstasy unterstützt der DMC-842 ebenfalls die Übertragung von MIDI-Daten innerhalb des MADI-Datenstroms wie auch in AES/EBU-Signalen.Alle wichtigen Mikrofonparameter sind am Gerät selbst auch direkt zugänglich.

Der DMC-842 ist zum Preis von netto € 3050,00 erhältlich. Optional bietet RME den DMC-842 mit einem MADI-Modul an (i64-MADI Card ). Für Kunden die ausschließlich Mode-2 Mikrofone anschließen möchten, ist der DMC-842 auf Wunsch auch ohne SRC (Samplerate-Converter) lieferbar.